ZZ Top

Eure fünf Lieblingsalben von ZZ Top?

  • ZZ Top's First Album

    Stimmen: 4 22,2%
  • Rio Grande Mud

    Stimmen: 9 50,0%
  • Tres Hombres

    Stimmen: 12 66,7%
  • Fandango!

    Stimmen: 6 33,3%
  • Tejas

    Stimmen: 4 22,2%
  • Degüello

    Stimmen: 8 44,4%
  • El Loco

    Stimmen: 1 5,6%
  • Eliminator

    Stimmen: 7 38,9%
  • Afterburner

    Stimmen: 5 27,8%
  • Recycler

    Stimmen: 3 16,7%
  • Antenna

    Stimmen: 4 22,2%
  • Rhythmeen

    Stimmen: 2 11,1%
  • XXX

    Stimmen: 2 11,1%
  • Mescalero

    Stimmen: 2 11,1%
  • La Futura

    Stimmen: 3 16,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    18

Waldmeister

Alter Hase
"verhangen produziert"... alles klar. interessante wortwahl. ;)

das tejas-cover ist ja wirklich wunderschön. der gepostete song hat auch einen gewissen reiz. so richtig konnten mich zz top bisher allerdings nicht überzeugen. ja, die frühen sachen finde ich dennoch irgendwie gut...
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
das tejas-cover ist ja wirklich wunderschön.
Das ist noch etwas, das mir an der 10-CD-Box mit den ersten zehn Alben gefällt: Die LP-Covers werden ziemlich gut reproduziert. "Tejas" hat sogar ein Dreifach-Klappcover, bei dem das Artwork von Bill Narum erst so richtig zur Geltung kommt. Hier die ausgeklappte Version:



Bzw. ohne die Jungs:



Und hier die tatsächliche texanische Landschaft im Vergleich: https://lgsenses.wordpress.com/2015/12/10/a-trip-to-zz-tops-tejas/

Dazu dann das letzte Stück anhören, das traumhafte Instrumental "Asleep in the Desert":

 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Nun gut, Moonboot.

Hier mal ein paar Anstöße bzgl. Informationen, die vielleicht für das Rock-Buch interessant sein könnten (@Mike @Wolfgang Thomas @Wolfram Porr ?)...

- Große Teile des "Eliminator"-Albums (1983) wurden nicht, wie angegeben, von der Band geschrieben, sondern von Billy Gibbons zusammen mit einem gewissen Linden Hudson ausgetüftelt. (Der hat auch schon auf "Groovy Little Hippie Pad" die Synthesizer gespielt)

Der hat sich dann sehr darüber aufgeregt, dass er keinerlei (!) Kompensation für seine Beiträge bekommen hat. Irgendwann ist es ihm immerhin gelungen, einen Rechtsstreit zu gewinnen. Hudson scheint mir recht verbittert zu sein, so hat er noch eine ganze Menge von Beispielen recherchiert, wie ZZ Top (vor seiner Zeit) anderen das Copyright streitig gemacht haben.

- Auch wenn es Versionen der Songs gibt, bei denen die komplette Band zu hören war, ist auf dem Endprodukt kaum etwas von Dusty Hill (außer dem Gesang in "I Got the Six") und Frank Beard (nur ein paar Tom-Toms) zu hören. Laut Hudson, der damals bei Beard wohnte, hat das den Schlagzeuger sehr gefuchst. Bestätigt wird das durch Terry Manning, der das Album zu großen Teilen zusammen mit Billy Gibbons aufgenommen hat. Auf "Eliminator" ist zu keinem Moment eine Band zu hören.

- "Afterburner" (1985) wurde wohl zu großen Teilen (unter Mithilfe von Joe Hardy, der Manning ersetzte) im Fairlight programmiert und produziert. Frank Beard mag das Album erstaunlicherweise, aber echtes Drumming höre ich da auch nicht. Ich denke, erst auf "Recycler" (1990) hört man wieder eine halbwegs funktionierende Band, auch wenn die Synthesizer noch eine gewisse Prominenz haben.

- Der "Sixpack" (1987) enthielt neben "El Loco" remixte Versionen der Alben "ZZ Top's First Album", "Rio Grande Mud", "Tres Hombres", "Fandango!" (nur Studioseite) und "Tejas". "Degüello" war da schon - unvermurkst - auf CD erschienen, und "El Loco" klang wohl schon 80s-mäßig genug. Frank Beard hasst die Remixe, was nicht wundert, wenn man die von mir weiter oben geposteten Songbeispiele anhört.

Leider wurden dann auch DIESE Versionen der Standard auf CD. Originalmixe tauchten auf CD erst ab Anfang der 2000er auf, siehe CDs wie "Chrome, Smoke & BBQ" (das manche Alben fast komplett enthält), "Rancho Texicano" oder die 2005er Remasters von "Tres Hombres" und "Fandango!". Die ersten beiden und "Tejas" gab es aber erst 2013 in der "Complete Studio Albums"-Box auf CD.

Diese Box enthält auch ein neues Remaster von "Tres Hombres" (die alte Version hatte einen kleinen Fehler in "La Grange", den man aber leicht überhören kann), "Fandango!" allerdings ist das lautere '05-Remaster, nur ohne Bonus-Tracks.

"Eliminator" war in der ursprünglichen Version der Box das sehr, sehr komprimierte 2008er Remaster ohne Bonustracks - mittlerweile ist das in der Box ersetzt durch eine besser klingende neue Version, bei der allerdings die LP-Version von "Legs" durch den Singlemix ersetzt wurde :rolleyes: (war aber anscheinend auch in den 80ern irgendwann so, nachdem die Singleversion so erfolgreich wurde)

- Vom "La Futura"-Song "I Gotsta Get Paid" gibt es auf der Compilation "Goin' 50" eine Version, die ein Vielfaches an Dynamik hat. Hier scheint wohl Vlado Meller ganz am Ende die Katastrophe angerichtet zu haben, während "Piece" einfach nur leiser gemacht wurde - ein Remaster von "Mescalero" scheint daher wohl fraglich, eines von "La Futura" aber möglich.

Hier ein paar Links:


 

Music is Live

Aktives Mitglied
ich las es auch gestern... war doch auch getroffen...
obwohl ich nur auf den alten "Kram" der Bärte stehe, begleitete die Band und damit auch Dusty mich seid meiner Jugend....

von mir zum mitfühlen, nachdenken und erinnern...
Blue Jean Blues.....
 

nice_psycho

Mitglied
Eine kleine Anekdote zu ZZ Top:

Ich wurde heute schmerzlich an die teuerste Taxifahrt meines Lebens erinnert. Ich war im Juni 2013 mit einem Kumpel in Hamburg zum ZZ Top Konzert verabredet - schön Männerabend mit Bier, Tequila und BluesRock. Ich in Bremen in Zug, Kopfhörer auf, um in Stimmung zu kommen. Zugfahrt bis Hamburg-Harburg ohne Probleme, habe mich auch nicht gewundert, dass viele ausstiegen. Nach 5 Minuten geht die Fahrt los - der Zug fährt aber in die falsche Richtung! Und auf der Anzeige verschwand Hamburg Hbf und es erschien Winsen/Luhe!!!! Schnell aufgesprungen und Zugbegleiter gesucht - aufgrund einer Bombendrohung war Hamburg Hbf gesperrt und konnte nicht angefahren werden... "Haben Sie die Durchsage nicht gehört?" Wie denn - ich hörte ZZ Top (laut, OnEar mit Geräuschunterdrückung). Super. In Winsen angekommen, stellte ich fest - der nächste Zug nach Hamburg fährt in 2 Stunden..... Taxifahrer gesucht. Der dachte ich verar---- ihn, als ich ihn fragte ob er mich zum Stadtpark in Hamburg fahren würde. Nach kurzer Rücksprache mit seinem Chef kam die Antwort: "Für 100€ in bar und im voraus fahre ich Sie." Also - Geldautomat gesucht.... um 20:55 war ich da und ZZ Top betraten um 21:00 die Bühne. Das sie nur 88 Minuten spielten hat mich nicht gestört, aber seitdem: Kopfhörer aus kurz vor Erreichen des Ziels.
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Eine kleine Anekdote zu ZZ Top:

Ich wurde heute schmerzlich an die teuerste Taxifahrt meines Lebens erinnert. Ich war im Juni 2013 mit einem Kumpel in Hamburg zum ZZ Top Konzert verabredet - schön Männerabend mit Bier, Tequila und BluesRock. Ich in Bremen in Zug, Kopfhörer auf, um in Stimmung zu kommen. Zugfahrt bis Hamburg-Harburg ohne Probleme, habe mich auch nicht gewundert, dass viele ausstiegen. Nach 5 Minuten geht die Fahrt los - der Zug fährt aber in die falsche Richtung! Und auf der Anzeige verschwand Hamburg Hbf und es erschien Winsen/Luhe!!!! Schnell aufgesprungen und Zugbegleiter gesucht - aufgrund einer Bombendrohung war Hamburg Hbf gesperrt und konnte nicht angefahren werden... "Haben Sie die Durchsage nicht gehört?" Wie denn - ich hörte ZZ Top (laut, OnEar mit Geräuschunterdrückung). Super. In Winsen angekommen, stellte ich fest - der nächste Zug nach Hamburg fährt in 2 Stunden..... Taxifahrer gesucht. Der dachte ich verar---- ihn, als ich ihn fragte ob er mich zum Stadtpark in Hamburg fahren würde. Nach kurzer Rücksprache mit seinem Chef kam die Antwort: "Für 100€ in bar und im voraus fahre ich Sie." Also - Geldautomat gesucht.... um 20:55 war ich da und ZZ Top betraten um 21:00 die Bühne. Das sie nur 88 Minuten spielten hat mich nicht gestört, aber seitdem: Kopfhörer aus kurz vor Erreichen des Ziels.
Respekt! Das war eine sportliche Leistung!
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Zur furchtbaren Klangqualität von Mescalero. Man muss das Desaster wirklich mal in seinem ganzen Ausmaß begreifen:
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben