Zappa - alles und jedes

Schon mehrfach im grossen Universum dieses Forums genannt hat er sicherlich auch ein eigenes Universum in diesem Forum verdient. Unbestreitbar ist sein Einfluss, seine Einzigartigkeit und sein Gitarrenspiel. :)

Nun hier der Spielplatz für Fans, Interessierte: z.B. Videos, Musik, Schnipsel, Veröffentlichungen und Kritiken, Lieblingsplatten, wie man überhaupt auf Zappa gestossen ist ... usw. usw. :rolleyes:
 
Wann ich soweit war, mich mit Frank das erste Mal zu beschäftigen, das weiß ich jetzt auch nicht mehr so genau, jedenfalls weit vor der Wende!
Vorher gehörte ich auch zu jener "Zappa? NEIN DANKE!" Gruppe. Aber das Interesse, zu erfahren, was denn genau dahinter steckt, da mich mich der Virus gepackt & nicht wieder losgelassen!
Damals war ich mit jemandem durch Erfurt gefahren, um Kohle auf*m Tisch zu kloppen & diese Alben, die dabei rum kamen, waren pickbello in Schuß, gehegt & geplegt, nicht wie der Stuß, der aus dem Westen kam:
&
  • 200 Motels – Oktober 1971
später kam dann noch:
  • Thing-Fish – November 1984
dazu!


Meinen Zappa-HöhePunkt hatte ich dann um '95 herum, wo ich einfach nur die CDs gekauft habe. Gut nicht alles hat gefallen:
  • Guitar – April 1988
  • You Can’t Do That on Stage Anymore Volume I – Mai 1988
  • You Can’t Do That on Stage Anymore Volume II – Juli 1988
  • Broadway the Hard Way – Oktober 1988
  • You Can’t Do That on Stage Anymore Volume III – November 1989
  • The Best Band You Never Heard in Your Life – April 1991
  • You Can’t Do That on Stage Anymore Volume IV – Mai 1991
  • Make a Jazz Noise Here – Juni 1991
  • You Can’t Do That on Stage Anymore Volume V – Juli 1992
  • You Can’t Do That on Stage Anymore Volume VI – Juli 1992
  • Playground Psychotics – Oktober 1992
 
Um mal damit anzufangen, so bin ich auf Zappa gekommen: es gab mal in den Siebzigern die Reihe: Jazz in ZDF, da lief dann Zappa - das was dann später als Video "A Token of his Extreme" veröffentlich wurde. Die Musik, das Gitarrenspiel und die Knetgummimänchen haben mich weg geblasen. Am nächsten Tag in den Plattenladen und weil ich nichts kannte hab ich die Roxy & Elsewhere gekauft - und immer noch eines meiner Lieblingsalben. Und nun auch einen Ausschnitte mit Knetgummimännchen aus dem Film:


Das war wohl so um 1973/74. Seitdem ist Zappa mit (mir) auf dem Weg gewesen, auch wenn damals meine Musik-Kumpels doch etwas irritiert ob der Vorliebe waren. Und wie froh ich heute bin, dass ich ihn live sehen konnte. So habe ich dann selbstredend auch die Alben sofort gekauft, wenn sie auf den Markt kamen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
ok, noch einen: Muffin Man gehört für mich zu den Top-Hits, auch wenn der Sound nicht dolle ist, so mach ich dieses Video total, vor allem finde ich es lässig, wie er Hände abklatscht und nebenbei weiterspielt :cool:


und Stinkfood

 
kann man wohl eher als Kuriosität verbuchen. Gerade bei teamrock.com gelesen:

"Frank Zappa hologram tour lineup revealed

Ahmet Zappa promises a “mind-melting” Bizarre World Of Frank Zappa hologram tour, as live lineup is revealed

The lineup for the upcoming Frank Zappa hologram tour has been revealed.

The possibility of a live run of shows featuring Zappa, who died in 1993, first came to light in September last year.

Co-trustee of the Zappa Family Trust, Ahmet Zappa, has now confirmed the shows will run under the Bizarre World Of Frank Zappa tour banner and will feature a core lineup of Ray White, Mike Keneally, Scott Thunes, Robert Martin and Joe “Vaultmeister” Travers.

Guests appearing live will include Steve Vai, Warren Cuccurullo, Ian Underwood, Vinnie Colaiuta, Napoleon Murphy Brock, Arthur Barrow and Ed Mann. Further artists will be announced in due course.

Ahmet Zappa says: “As a futurist, and hologram enthusiast, Frank fearlessly broke through boundary after boundary as an artist and in honouring his indomitable spirit, we’re about to do it again, 25 years after his passing.

“This mind-melting show we’re putting together celebrates the music, often surreal imagery and humour synonymous with Frank. We will be pushing the limits of what anyone has seen holographically on stage before in a live venue."

He adds: “Circumstances, objects, places and subject matter from Frank’s songs and imagination will be brought to life for the first time on stage. We are anthropomorphising Frank’s music, so his own hand drawn illustrations, classic imagery from his album artwork and characters from his songs can all interact and perform on stage.

“And let’s not forget, Frank himself will be rocking his fans, alongside his bandmates like nobody’s business.

“My father and I actively discussed 3D and ‘holography’ and it was a concept he actively engaged in. He actually devoted half a chapter of his The Real Frank Zappa Book to this subject.

“This is a love letter and a journey celebrating the genius artistry of Frank Zappa. On a personal note, I feel like I am finishing something my father started years ago.”

While dates have still to be finalised, the shows will feature never-before-seen Zappa performance footage from the early 70s, with production company Eyellusion working closely with the Zappa Family Trust.

When the possibility of a Zappa hologram tour was first touted, it drew an angry response from fans.

Adrian Belew, who was initially mentioned as one of the musicians who would take part, later issued a statement stating that he wouldn’t be involved in a “caustic and divisive” tour."

 
Kann jetzt nicht behaupten, so ein "Zappa - Vielfraß" wie @nixe zu sein, aber einiges kenne und schätze ich schon sehr. Mich machte ein Freund, mit dem ich auch heute noch eng befreundet bin, so um 1982 auf Zappa aufmerksam. Ich weiß noch, dass er mir damals zunächst den "Muffin Man, dann Discoboy und The Toture Never Stop" vorgespielt hat. Drei Treffer! Anschließend habe ich mir mehrere Alben gekauft. Aber an manche Sachen komme ich auch heute noch nicht ran. So z.B. Uncle Meat. Over-Nite Sensation gefällt mir z.B. sehr. Das hätte ich gerne nochmal als Vinyl. Jedenfalls glaube ich, dass Frank musikalisch ordentlich was auf dem Kasten hatte.

Ich steuere mal The Slime bei...

 
Kann jetzt nicht behaupten, so ein "Zappa - Vielfraß" wie @nixe zu sein, aber einiges kenne und schätze ich schon sehr. Mich machte ein Freund, mit dem ich auch heute noch eng befreundet bin, so um 1982 auf Zappa aufmerksam. Ich weiß noch, dass er mir damals zunächst den "Muffin Man, dann Discoboy und The Toture Never Stop" vorgespielt hat. Drei Treffer! Anschließend habe ich mir mehrere Alben gekauft. Aber an manche Sachen komme ich auch heute noch nicht ran. So z.B. Uncle Meat. Over-Nite Sensation gefällt mir z.B. sehr. Das hätte ich gerne nochmal als Vinyl. Jedenfalls glaube ich, dass Frank musikalisch ordentlich was auf dem Kasten hatte.

Ich steuere mal The Slime bei...

Zappa - Viel Fraß, was sind das denn für Worte, ne ne ne!
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben