YES (Band)

Perfectionist

Aktives Mitglied
Geklaut, aber nur wenn's gut ist.
Bin ja erstaunt, dass der Krimi rund um Francis Monkman hier gar nicht stattgefunden hat. Downes dachte, der Song wäre seiner :D
Keine. Wenn Du die beiden Gruppen meinst, die heutzutage unter dem Namen "Yes" unterwegs sind: Das sind beides lediglich Yes-Tributebands, bei denen ein paar Yes-Originalmusiker mitspielen.
Sorry, aber das ist gequirlter Quark. Nik Brückner hat das wasserdicht aufgedröselt. Da Alan White die Band seit seinem Einstieg nie verlassen hat und Howe seit Keys to Ascension nicht mehr, kann keine andere Band Yes sein als die, in der die beiden auch heute noch spielen (und in der Chris Squire bis zu seinem Tod war).

Zudem hat sich ARW doch schon wieder aufgelöst.
Von den anderen Yes-Alben habe ich die Rhino-Remaster, die allesamt sehr gut klingen. Zudem habe ich mir vor Kurzem die Steven Wilson Remixes geholt. Davon war ich etwas enttäuscht, mir gefallen die Rhinos besser.
Zumindest Tales... hat Wilson doch klanglich deutlich geöffnet. Wobei manche natürlich auch grade den Klangwust der Originalproduktion mögen - aber ich finde es auf die Dauer echt anstrengend.
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
OK, ich wusste nicht, dass es ARW schon nicht mehr gibt, und ich war auch nicht voll im Klaren, ob es bei der verbleibenden Formation eine ungebrochene Kontinuität zu den "Original"-Yes gibt; und das mit den "Yes-Tributebands" war nicht so 100% ernst gemeint. Es sollte einfach nur zum Ausdruck bringen, dass diese Band, wie die meisten noch aktiven Veteranenbands (z. B. Deep Purple), vom Wiederaufführen der alten Klassiker lebt und damit quasi als ihre eigene Tributeband fungiert.
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Das stimmt natürlich. Wäre interessant mal zu untersuchen, wann dieses Stadium üblicherweise eintritt! Gibt ja nur wenige Bands, die das vermeiden können - Marillion sind eine.
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Sorry. Aber sind auch da nicht in den Ohren der Publikumsmehrheit die Klassiker wie "Smoke on the Water" die Highlights, und nicht die Nummern vom aktuellen Album? Aber das kann ich nicht wirklich beurteilen, weil ich nie in den letzten Jahren auf einem Deep-Purple-Konzert war.
 

passionplayer

Aktives Mitglied
Sorry. Aber sind auch da nicht in den Ohren der Publikumsmehrheit die Klassiker wie "Smoke on the Water" die Highlights, und nicht die Nummern vom aktuellen Album? Aber das kann ich nicht wirklich beurteilen, weil ich nie in den letzten Jahren auf einem Deep-Purple-Konzert war.
Tja, bei Deep Purple ist es genauso wie bei Black Sabbath Oder Yes. Es müssen Smoke on The Water, Black Night und Highway Star gespielt werden, neue Songs werden nur dosiert eingesetzt. Sabbath ohne Paranoid, Iron Man, War Pigs und dem Song Black Sabbath ging nicht und Yes ohne Starship Trooper, Heart Of The Sunrise und Close To The Edge gehen auch nicht. Das sind zum größten Teil Oldie Konzerte, was die Songs und die Zuschauer betrifft.
 

nixe

Inventar
Es war am 02.06.1991 Köln Germany Sporthalle, mein erstes Konzert im Westen, mit einer Band, die ich schon seit 10 Jahren verfolgte & nun konnte ich sie live sehen & das noch in der acht Mann Besetzung. Das läßt doch keine Wünsche mehr offen, oder?
Ich war also seit geraumer Zeit in Attendorn wohnhaft, EinZimmer mit Kaffee Maschine & s/w Fernseher für 500.-€ als ZweitWohnung!
Das Konzert rückte nun immer näher & meine Karre gab seinen Geist auf (ich werde Verrückt). Was nun? OK, der Sohn meiner Vermieter lieh mir seine Spritfressende Ford Kombi Kutsche, besser als nix!
Vor dem Konzert kam ich mit ein paar Leuten in*s Gespräch, wo ich später immer dachte, vielleicht waren die aus dem Forum? Wir sahen uns nicht wieder, kein Interesse dererseits!
Ich saß im Rang links von der Bühne & hatte eine sehr gute Sicht auf das Geschehen. Mit auf meiner Seite: Rick, Bill & Chris, wenn er nicht wie zum solo zur Mitte ging & das war mein Verhängniß, denn auf der BühnenErweiterung waren zwei sehr große LautSprecher, die mir die Sicht auf das bass solo versperrten!
Nach meiner Erinnerung dauerte das Konzert 3h. Drei Stunden zurück in die 70-er versetzt, ein unbeschreibliches HighLight-Gefühl!
Jahre später gab*s dann DCD & DVD, mit einem nur zwei Stunden Konzert... Warum?
& jetzt 30 Jahre später wird uns eine schöne Box geprießen mit ausgewälten Konzerten: Yes - Union 30 Live: Super Deluxe Flight Case 30 Year Anniversary Edition
& Rick himself hat sogar dafür Werbung gemacht, muß doch gut sein!
OK, bei der Progeny: Highlights from '72 sieben Konzerte auf je drei CDs wurde schon klar, das das auch recht eintönig ist, immer wieder dieselben Songs zu hören & sauteuer ist das Teil ja auch noch! Was soll*s? Also bestellt!
Die Zeit verging, dann meldete sich jemand & verkündete, das er mit jemanden telephoniert habe, der was mit dieser Box zu tun hat & dieser berichtet, das die ganze Box nur aus bootlegs bestände. Oh weia, Was nun? Abbestellen: zu feige! Am besten nicht glauben! Doch es ist leider so!!!
Man sollte den Machern diese Box um die Ohren hauen & Rick KopfHörern aufsetzen, sodaß er sich das anhöre, wofür er Werbung gemacht hat! Man hätte Eroc doch mal fragen sollen!
Bis jetzt habe ich gehört:
'91 July 24th live in Star Lake Amphitheatre, Burgettstown; Pennsylvania (1st set)
'91 Mai 31st live in Stuttgart (FM Broadcast)
& zur Zeit läuft: '91 April 9th in Civic Centre, Pensacola; Florida (1st set), die einzige Tr. CD mit DVD
Ich bis gespannt, was die DVDs hermachen? Wie sie klingen, weiß ich ja schon, fehlt nur noch der optische Eindruck.
weiter Konzerte:
'91 April 17th in Worcester Centrum, Worcester; MA
'91 April 20th in Nassau Coliseum, Uniondale; NY
'91 August 8th live in Shoreline Amphitheatre, Mountain View; California
'91 July 15th in Madison Square Garden, New York; USA
'91 July 26th in Alpine Valley Music Theatre, East Troy; Wisconsin
'91 June 29th in Wembley Arena, London, United Kingdom
'91 Mai 31st live in Stuttgart + '91 Mai 31st live in Stuttgart (FM Broadcast)
'91 May 9th in McNichols Sports Arena, Denver; Colorado
'92 March 4th live in Bunka Taiikukan, Yokohama; Japan
&
'91 Union 30 live bonus Soundcheck
'91 Union 30 live bonus US Radio Interview (75 min.)

Fazit: Finger weg, wer bessere Verwendung für seine Kohle hat!
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Es war am 02.06.1991 Köln Germany Sporthalle, mein erstes Konzert im Westen, mit einer Band, die ich schon seit 10 Jahren verfolgte & nun konnte ich sie live sehen & das noch in der acht Mann Besetzung. Das läßt doch keine Wünsche mehr offen, oder?
Ich war also seit geraumer Zeit in Attendorn wohnhaft, EinZimmer mit Kaffee Maschine & s/w Fernseher für 500.-€ als ZweitWohnung!
Das Konzert rückte nun immer näher & meine Karre gab seinen Geist auf (ich werde Verrückt). Was nun? OK, der Sohn meiner Vermieter lieh mir seine Spritfressende Ford Kombi Kutsche, besser als nix!
Vor dem Konzert kam ich mit ein paar Leuten in*s Gespräch, wo ich später immer dachte, vielleicht waren die aus dem Forum? Wir sahen uns nicht wieder, kein Interesse dererseits!
Ich saß im Rang links von der Bühne & hatte eine sehr gute Sicht auf das Geschehen. Mit auf meiner Seite: Rick, Bill & Chris, wenn er nicht wie zum solo zur Mitte ging & das war mein Verhängniß, denn auf der BühnenErweiterung waren zwei sehr große LautSprecher, die mir die Sicht auf das bass solo versperrten!
Nach meiner Erinnerung dauerte das Konzert 3h. Drei Stunden zurück in die 70-er versetzt, ein unbeschreibliches HighLight-Gefühl!
Jahre später gab*s dann DCD & DVD, mit einem nur zwei Stunden Konzert... Warum?
& jetzt 30 Jahre später wird uns eine schöne Box geprießen mit ausgewälten Konzerten: Yes - Union 30 Live: Super Deluxe Flight Case 30 Year Anniversary Edition
& Rick himself hat sogar dafür Werbung gemacht, muß doch gut sein!
OK, bei der Progeny: Highlights from '72 sieben Konzerte auf je drei CDs wurde schon klar, das das auch recht eintönig ist, immer wieder dieselben Songs zu hören & sauteuer ist das Teil ja auch noch! Was soll*s? Also bestellt!
Die Zeit verging, dann meldete sich jemand & verkündete, das er mit jemanden telephoniert habe, der was mit dieser Box zu tun hat & dieser berichtet, das die ganze Box nur aus bootlegs bestände. Oh weia, Was nun? Abbestellen: zu feige! Am besten nicht glauben! Doch es ist leider so!!!
Man sollte den Machern diese Box um die Ohren hauen & Rick KopfHörern aufsetzen, sodaß er sich das anhöre, wofür er Werbung gemacht hat! Man hätte Eroc doch mal fragen sollen!
Bis jetzt habe ich gehört:
'91 July 24th live in Star Lake Amphitheatre, Burgettstown; Pennsylvania (1st set)
'91 Mai 31st live in Stuttgart (FM Broadcast)
& zur Zeit läuft: '91 April 9th in Civic Centre, Pensacola; Florida (1st set), die einzige Tr. CD mit DVD
Ich bis gespannt, was die DVDs hermachen? Wie sie klingen, weiß ich ja schon, fehlt nur noch der optische Eindruck.
weiter Konzerte:
'91 April 17th in Worcester Centrum, Worcester; MA
'91 April 20th in Nassau Coliseum, Uniondale; NY
'91 August 8th live in Shoreline Amphitheatre, Mountain View; California
'91 July 15th in Madison Square Garden, New York; USA
'91 July 26th in Alpine Valley Music Theatre, East Troy; Wisconsin
'91 June 29th in Wembley Arena, London, United Kingdom
'91 Mai 31st live in Stuttgart + '91 Mai 31st live in Stuttgart (FM Broadcast)
'91 May 9th in McNichols Sports Arena, Denver; Colorado
'92 March 4th live in Bunka Taiikukan, Yokohama; Japan
&
'91 Union 30 live bonus Soundcheck
'91 Union 30 live bonus US Radio Interview (75 min.)

Fazit: Finger weg, wer bessere Verwendung für seine Kohle hat!
Danke für diese ausführliche Aufklärung!
Schade dass Du Dein gutes Geld hier angelegt hast.:oops:
 

Knarfe1000

Mitglied
Es war am 02.06.1991 Köln Germany Sporthalle, mein erstes Konzert im Westen, mit einer Band, die ich schon seit 10 Jahren verfolgte & nun konnte ich sie live sehen & das noch in der acht Mann Besetzung. Das läßt doch keine Wünsche mehr offen, oder?
Genau dieses Konzert in Köln habe ich mit einem Kumpel auch gesehen. War ein tolles Erlebnis.
 

nixe

Inventar
Mit den jetzigen Yes habe ich auch abgeschlossen. Dieses no-go für Jon & Rick geht garnicht! Dafür dieser Buggle, der klaut & nicht mal die richtigen Knöpfe für die vorgefertigten Sounds trifft, muß nicht sein!
Heaven & Hell, sorry Earth, der Abschied von Chris war eine Katastrophe!
Als ich zum Konzert war, hatte ich mich an die 80-er Songs auch noch nicht gewöhnt, aber der Rest war gut & das war ja der weitaus größere Part.
Allerdings Key of Asenscion, Magnification & Songs Form Tsongas gehören für mich mit zu den Besten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Georg

Alter Hase
Warlords, Mudjahedin, Warschauer Pakt (+NVA), NATO(+Bundeswehr), Taliban
Wann kann das afghanische Volk endlich in Frieden und Freiheit überleben?
Survival
 

Marifloyd

Inventar
Rick Wakeman ist für mich die beste Keyboard Besetzung bei Yes. Geoff Downes hat allerdings auch einen großen und guten Beitrag für Yes geleistet.

 

Combo

Neues Mitglied
Warlords, Mudjahedin, Warschauer Pakt (+NVA), NATO(+Bundeswehr), Taliban
Wann kann das afghanische Volk endlich in Frieden und Freiheit überleben?
Survival
So ein Käse ! Was hat denn die NVA mit Afghanistan zu tun ? Rein gar nichts.
Breshnew hat seine Armee da reingeschickt und nicht der Warschauer Pakt.
Und schon gar nicht war irgendein Soldat aus der DDR in Afghanistan.
 

Georg

Alter Hase
So ein Käse ! Was hat denn die NVA mit Afghanistan zu tun ? Rein gar nichts.
Breshnew hat seine Armee da reingeschickt und nicht der Warschauer Pakt.
Und schon gar nicht war irgendein Soldat aus der DDR in Afghanistan.
Ich habe Anfang der 80er Jahre viel mit afghanischen Flüchtlingen zu tun gehabt, die perfekt deutsch sprachen und mir erklärten, dass sie von deutschen Lehrern unterrichtet wurden.
In einer Anfrage im deutschen Bundestag hat Hildegard Hamm-Brücher den militärischen Einsatz bestätigt, siehe Deutscher Bundestag, 9. Wahlperiode, Drucksache 9/725 vom 07.08.81
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben