Wheel in Düsseldorf

stellar80

Alter Hase
Haben gestern mal wieder ein fantastisches Mini-Prog-Metal-Konzert einer Band namens WHEEL im Düsseldorfer Pitcher erleben dürfen :) Um es salopp auszudrücken, es war...

:eek::D

Wir kamen pünktlich wie die Uhr um 18:00 Uhr zum Einlass als Erste an... ganz im Gegensatz zur Band, die von München kommend zu spät kam wegen Stau, sodass wir sie beim Aufbau und beim Soundcheck genaustens beobachten konnten...





Noch bevor das Konzert losging, gab es die Band natürlich zum Anfassen und Quatschen... ich ließ meine The Path EP nachträglich noch von James signieren, der, als wir Wheel als Support in Köln das erste Mal sahen, seine Eltern dabei hatte und somit keine Zeit für seine Fans hatte, wie er erzählte :D






@Jan: für dich gibt's auch eine :D

Das Konzert begann, nach einigen Zigaretten auf den Bierbänken vor der Location (zeitweise mit Band :)) dann erst um 20:30 Uhr, was aber nichts machte, denn im Pitcher sind immer nette Leute anzutreffen, derer bei Konzertbeginn dann - wenn ich richtig gezählt habe - leider nur 23 anwesend waren.
Die Band quetschte sich nun also auf die winzige Bühne (besondere Herausforderung: Roni, Gitarrist und Rechtshänder - James, Sänger und Gitarrist, aber Linkshänder :cool:) und legten so richtig los! "The Path" wurde komplett gespielt und, soweit ich weiß, "The Divide" ebenfalls, plus neue Songs eines zu Beginn des nächsten Jahres erscheinenden KOMPLETTEN Albums, wie mir James am Merch stolz erzählte :D
Das letzte Stück nach einer Stunde "The Change" war das absolute Highlight... GROSSARTIG!!! Die Band hat fantastisch - und laut :eek: - gespielt, eine große Bühnenshow war mangels Platz leider nicht möglich :p , aber wir hatten für schlappe 11,90 Euro o_O einen klasse Abend!




Nach dem Konzert haben wir noch nett vor der Location gesessen und uns mit einem Vater und seiner Tochter unterhalten, die Wheel auch schon als Support für The Intersphere in Köln gesehen hatten. Die Band kümmerte sich noch ein wenig um ihre Fans und verschwand dann in einem kleinen Imbiss gegenüber, um sich nach den Strapazen mit einem leckeren Gyros-Teller zu belohnen - verdient! :D
Dorthin machten wir dann auch noch einen kurzen Abstecher, um uns für die Rückfahrt zu stärken... nicht, ohne der Band im Vorbeigehen noch einmal zu versichern, dass wir das nächste Mal auf jeden Fall wieder dabei sein werden! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Marifloyd

Inventar
Haben gestern mal wieder ein fantastisches Mini-Prog-Metal-Konzert einer Band namens WHEEL im Düsseldorfer Pitcher erleben dürfen :) Um es salopp auszudrücken, es war...

:eek::D

Wir kamen pünktlich wie die Uhr um 18:00 Uhr zum Einlass als Erste an... ganz im Gegensatz zur Band, die von München kommend zu spät kam wegen Stau, sodass wir sie beim Aufbau und beim Soundcheck genaustens beobachten konnten...





Noch bevor das Konzert losging, gab es die Band natürlich zum Anfassen und Quatschen... ich ließ meine The Path EP nachträglich noch von James signieren, der, als wir Wheel als Support in Köln das erste Mal sahen, seine Eltern dabei hatte und somit keine Zeit für seine Fans hatte, wie er erzählte :D






@Jan: für dich gibt's auch eine :D

Das Konzert begann, nach einigen Zigaretten auf den Bierbänken vor der Location (zeitweise mit Band :)) dann erst um 20:30 Uhr, was aber nichts machte, denn im Pitcher sind immer nette Leute anzutreffen, derer bei Konzertbeginn dann - wenn ich richtig gezählt habe - leider nur 23 anwesend waren.
Die Band quetschte sich nun also auf die winzige Bühne (besondere Herausforderung: Roni, Gitarrist und Rechtshänder - James, Sänger und Gitarrist, aber Linkshänder :cool:) und legten so richtig los! "The Path" wurde komplett gespielt und, soweit ich weiß, "The Divide" ebenfalls, plus neue Songs eines zu Beginn des nächsten Jahres erscheinenden KOMPLETTEN Albums, wie mir James am Merch stolz erzählte :D
Das letzte Stück nach einer Stunde "The Change" war das absolute Highlight... GROSSARTIG!!! Die Band hat fantastisch - und laut :eek: - gespielt, eine große Bühnenshow war mangels Platz leider nicht möglich :p , aber wir hatten für schlappe 11,90 Euro o_O einen klasse Abend!




Nach dem Konzert haben wir noch nett vor der Location gesessen und uns mit einem Vater und seiner Tochter unterhalten, die Wheel auch schon als Support für The Intersphere in Köln gesehen hatten. Die Band kümmerte sich noch ein wenig um ihre Fans und verschwand dann in einem kleinen Imbiss gegenüber, um sich nach den Strapazen mit einem leckeren Gyros-Teller zu belohnen - verdient! :D
Dorthin machten wir dann auch noch einen kurzen Abstecher, um uns für die Rückfahrt zu stärken... nicht, ohne der Band im Vorbeigehen noch einmal zu versichern, dass wir das nächste Mal auf jeden Fall wieder dabei sein werden! :)
Schließe mich gerne an. Feiner Bericht. Klasse Fotos! :cool:
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben