Was hört ihr grade?

Rod Stewart III.JPG
Ich habe eine Schwäche für farbiges Vinyl und kann solche Scheiben (fast) nie stehen lassen. Mittlerweile ist es allerdings so, dass es schon fast zu einer Unart wird, LPs in vielen unterschiedlichen Varianten heraus zu bringen, nur damit der Käufer immer wieder zuschlägt. Manchmal falle ich auch drauf rein, jedoch nicht immer...
Als allerdings diese Rod Stewart - LP 1975 auf den Markt kam, war farbiges Vinyl eher die Seltenheit. Die LP selbst ist dennoch keine Seltenheit, somit auch nicht unbedingt ein rares Sammlerstück. Die Nachfrage bei Discogs hält sich in Grenzen und bei EBay ist die LP zu einem fairen Preis für ca. 20,00 € (incl. Versand) zu bekommen.
.....
Im Herbst, beim Umsortieren meiner Platten, wird es eine eigene Sparte für farbiges Vinyl geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anhang anzeigen 20098
Am 31. Juli erwähnte @Marifloyd "Lobo", der seinen 79. Geburtstag feierte. Von ihm stehen bei mir sieben Alben im Regal. Sei erster Hit aus dem Jahr 1971 "Me and you and a dog named Boo" lief bei mir damals rauf und runter. An diesem Song habe ich mich bis heute so richtig noch nicht satt gehört, mag ihn immer noch.
Mein Lieblingsalbum aber ist sein viertes Album aus dem Jahre 1974. "Just a singer" enthält einige richtig feine Coverversionen. Besonders gefällt mir John Fogerty´s/CCR "Lodi" sowie von Buffy Sainte-Marie "Universal soldier".
Immerhin kenne ich 2 Titel von dem Interpreten!
 
Den noch, Waldi! Zieh dir das rein.....

Läuft hier gerade volle Pulle.....die Nachbarn haben es mal wieder nicht einfach. Warum schlafen die nicht einfach?
Sie wollen gute Musik hören, ich sehe morgen früh wieder in ihre dankenden Gesichter. Bin ich lieb?
MfG
 
Elles Bailey.jpg
Ich erinnere mich dunkel daran, dass dieses Album hier im Forum schon einmal irgendwo vorgestellt wurde, bestimmt von @Jester.D, ist ja schließlich zuständig für die Frauenquote der musikalischen Vorstellungen.
Damals jedenfalls interessierte mich die Veröffentlichung nicht. Mittlerweile habe ich mein Gefallen an dieser bluesigen Düsternis gefunden. Das ganze Werk bewegt sich irgendwie in einem Spannungsfeld zwischen Country und Blues. Bei genauem Hinhören über Kopfhörer erschließt sich erst der überragende Sound sowie der akzentuierte Gesang von Elles Bailey.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben