Was hört ihr grade?

if - if 2 (1971)

36776025mq.jpg


baby grandmothers - turn on, tune in, drop out (1967)


die bonus-cd meines erwähnten schwedenbuches. trio-gejamme aus schweden. falls sich jemand fragen sollte, was für ein buch das sein soll, so sieht es aus: https://www.vinylpussycat.com/wp-content/uploads/DSC_000140.jpg

43932109ed.jpg
 
1656954750572.png

Dieser DVD von dem Konzert ist eine CD beigefügt. Ein toller Konzertmitschnitt von Procol Harum.

Procol Harum
Album: Live At Union Chapel
Titel: An Old English English Dream
Erscheinungsjahr: 2005

 
war - the world is a ghetto (1972)

wahnsinn, was die für ein rhythmus-feeling haben. genau das beeindruckt mich immer wieder. die scheibe wurde vor ca. einer stunde draussen gehört, es war mal wieder eine schöne symbiose von musik und passender umgebung.

91cWs6hbidL._SS500_.jpg
 
roxy music - siren (1975)

heute in einem laden, in dem ich sonst nur mit viel glück fündig werde, abgestaubt. habe mich sehr gefreut, denn ich suche schon seit 2-3 jahren gezielt nach der roxy-sirene. endlich steht sie jetzt hier. die ganz frühen alben sind definitiv stärker (vor allem spannender und progressiver) aber auch dieses hier hat seinen reiz.

61EhOM850wL._SY580_.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Blackstone cherry Live.JPG
Im September des vergangenen Jahres brachten Black Stone Cherry die Royal Albert Hall zum beben. Ich gebe zu, bei mir dauerte es eine gewisse Zeit, irgendwie fand ich (zunächst) nicht den richtigen Zugang, dann gefiel mir der Sound meines Streaming-Dienstes nicht, der die Übergänge abrupt abbrach.
Heute probierte ich es nochmal mit der LP und war gleich vom ersten Track an voll begeistert. "Me and Mary Jane" ist schon ein starker Einstieg und die Band bleibt auf dem einmal eingeschlagenen Weg. Und wenn die erste LP-Seite mit "In my Blood/Island Jam" zu Ende geht, kann man nicht anders als schnell umdrehen.
Eins noch: Nicht versäumen, den Volume-Regler ganz nach rechts und bei den Bässen darf es in diesem Fall auch ruhig etwas mehr sein...
 
nachdem es heute viel amerikanische musik aus den späten 60ern und frühen 70ern gab, wird nun der abend eingeläutet. und zwar mit meinem relativ neuen blues-lieblingsalbum von savoy brown und einem ewigen klassiker, dem grossen debütalbum der doors.

savoy brown - getting to the point (1968)

savoy-brown-getting-to-the-point-Cover-Art.jpg


the doors - s/t (1967)

doors-the-doors-cover-front-500x500.jpg
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben