Was hört ihr grade?

Guten Morgen,
10 Jahre hat es gedauert. Aber endlich, endlich, endlich, ist das neue Album in allen Formaten da. Emotionaler Modern Metal, die wohl am besten Kurzdefinition.

Times of Grace Songs of Loss and Separation
Bei Lust und Laune hört bei YouTube ein wenig zur Probe
 

Georg

Alter Hase
Guten Morgen,
10 Jahre hat es gedauert. Aber endlich, endlich, endlich, ist das neue Album in allen Formaten da. Emotionaler Modern Metal, die wohl am besten Kurzdefinition.

Times of Grace Songs of Loss and Separation
Bei Lust und Laune hört bei YouTube ein wenig zur Probe
Ja, sehr abwechslungsreich ist dieses zweite neue Album der US Boys Adam Dutkiewicz und Jesse Leach. Hier noch mal der Titelsong Hymn of a broken man mit Lyrics des ersten Albums, welches Adam während eines Krankenhausaufenthaltes (Not-OP, da er nicht mehr laufen konnte) geschrieben hatte:
Falling (falling)
Fell to the depths of your regrets (regrets)
And now there's nothing left but apathy
Blinded by pride, torn on the inside
At the cost of your arrogance
World's last hope for deliverance
Now your broken wings mirror your filthy regret
Why do we live so blind
Like a fallen angel's eyes turned inside?
This is a hymn of a broken man
Falling (falling)
Cast out from blessedness
Now there's nothing left Nothing but apathy
Why do we live so blind
Like a fallen angel's eyes turned inside?
This is a hymn of a broken man
God save you God save your soul turned inside
This is a hymn of a broken man
If you could only see the truth
For pride has blinded you
Feel with your heart
Disregard has killed you once again
Why do we live so blind
Like a fallen angel's eyes turned inside?
This is a hymn of a broken man
Why do we live so blind?
This is a hymn of a broken man
Why do we live so blind?
This is a hymn of a broken man
God save, God save us all
God save, God save us all

I´m so sorry!

und zwei Songs vom aktuellen Album
The Burden of belief:

Jesse Leach: "Thank you everyone! This album will be decidedly different from Hymn of a broken man after all a full facade and many life events have changed us. I am certain if you are open you will find yourself immersed and connected as we roll out songs in the next 2 months. We will touch on Rock/Blues/indie rock/Post Metal and touches of “Metalcore” We very much wanted to further distance ourselves from Killswitch Engage and develop more of our own sound. That being said we put our entire souls into this album and I wouldn’t change a single thing. ***Also little side note there are leftover songs that will eventually come out at a later time that have a different vibe and didn’t make sense with this album. Between all of that there is enough sounds and styles to satisfy any TOG fan.
Thank you to everyone for your support! It means more than you’ll ever know my friends!"

Far from heavenless
 
Zuletzt bearbeitet:
Liar Thief Bandit-Deadlights
Powertrio aus dem Land der Billy Regale. Vintage? Ja! Aber weiter gedacht! Es ist noch Platz für Melodic Punk, die NWOBHM und einigen Verneigungen vor Gluecifer oder den Hellacopters.
Licht aus! Spot an! In der Röhre sind keine bösen Buben unterwegs.

 

Waldmeister

Alter Hase
Hawkwind Light Orchestra: Carnivorous
Neben den "echten" Hawkwind eine abgespeckte personelle Version. Space-Rock, relaxt, im hier und jetzt. YouTube weiß mehr!
wie gehts dir eigentlich mit den alten hawkwind scheiben, damit meine ich besonders die jahre 1970-75? erzähl mal. die hawks brauchten lange um fuss zu fassen bei mir, was auch an den cds mit etwas dürftigem klang lag. jetzt sind sie zum glück schon lange etabliert und werden ziemlich oft gehört. ein wirklich sehr eigenwilliger stil!
 

Waldmeister

Alter Hase
the byrds - the notorious byrd brothers (1968)

ich denke, das ist mein favorit von den börds. das ganze album ist einfach eine sehr runde und in sich stimmige sache. die sachen ab 69 kenne ich aber grossteils nicht, da kann sich noch etwas tun.

 
wie gehts dir eigentlich mit den alten hawkwind scheiben, damit meine ich besonders die jahre 1970-75? erzähl mal. die hawks brauchten lange um fuss zu fassen bei mir, was auch an den cds mit etwas dürftigem klang lag. jetzt sind sie zum glück schon lange etabliert und werden ziemlich oft gehört. ein wirklich sehr eigenwilliger stil!
Unterschiedlich. Da jetzt ein Album aus dem Zeitraum zu benennen, das mein Favorit ist, schwierig. Da sind innerhalb eines Albums schon teilweise sehr starke Schwankungen.
 
Früher hätte man mich mit dieser Art von Musik jagen können. Mit dem Abstand der Jahre gehört, so schlecht war das ganze nun wirklich nicht.

Yellow Magic Orchestra 1979 LIVE at GREEK THEATRE
Support für die Tubes. Sprung in die Neuzeit. Man stelle sich vor, Slayer wären der Anheizer für Ed Sheeran gewesen. Hätte auch nicht so richtig gepasst.

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben