Was hört ihr grade?

Kieran White

Aktives Mitglied
Wie kommt das hier in der Forengemeinde an?


Besprechung:
LP(!) 2020

Side 1:


  1. Zero Gravity 7:00
  2. Antigonae 8:09
Side 2


1. Supernova 16:42
 
  • Like
Reaktionen: JFK

Kieran White

Aktives Mitglied

Oder dies hier. Kannte ich vorher noch nicht. Ne Band aus Griechenland mit ihrer diesjährigen Platte.
Ein wenig dunkel wirkender Rock, rein instrumental.
 
  • Like
Reaktionen: JFK

Waldmeister

Aktives Mitglied
habe heute einen von den angesprochenen langen märschen gemacht und dabei drei sehr geschätzte alben gehört... alle drei gehören zu den besten der jeweiligen jahrgänge (jaja... auch wenn das bei trapeze wohl nur manche so sehen - egal)! :)

trapeze - s/t (1969)



yes - the yes album (1971)



family - fearless (1971)

 

Okzitane

Aktives Mitglied
Soooo.... nach ELEKTRA in Salzburg gibt's jetzt noch etwas leichte Muse. Goth-Rock aus Berlin mit der Sängerin GRETA CSATLOS, der stimmlichen Wiedergeburt von ZARAH LEANDER.

UNTOTEN - Liebe oder Tod (2010 / Von Grafenwald)



 

Waldmeister

Aktives Mitglied

Und noch was Neues.

Plattenkritik:

Ein fast akkustisches Album, kommt im Stil der psychedelischen 60ger daher, allerdings so, dass man schon merkt, die Platte ist von heute.
ja, die sind mir sogar geläufig. sehr folkig, hätte mir das teil etwas psychedelischer vorgestellt, was wiederum am cover liegen dürfte. eigentlich finde ich es gut hörbar, was etwas fehlt ist mehr abwechslung...
 

Kieran White

Aktives Mitglied
ja, die sind mir sogar geläufig. sehr folkig, hätte mir das teil etwas psychedelischer vorgestellt, was wiederum am cover liegen dürfte. eigentlich finde ich es gut hörbar, was etwas fehlt ist mehr abwechslung...
Ich habe mal alle 3 dieser 2020ger Scheiben gehört. Geht so, lässt mich am.Ende wieder kalt. Aber kann man halt auch mal hören.
 

Catabolic

Aktives Mitglied

Kieran White

Aktives Mitglied
Das plätschert aber ziemlich langweilig vor sich hin... :rolleyes:
Ich wollts ja nicht sagen, sonst hätte man mir wieder meinen Dishang zu moderner Musik vorgehalten (kleiner Scherz.....).

Wie gesagt, man KANNS hören, zumEinschlafen, beim Frühstück, wenn meine Kinder unartig waren..... Beim Laufen.
Tut nicht weh.

Aber gerade die Seite ROCKTIMES, auf ihr ist mir aufgefallen, wie viel mittelmäßige Musik es heute gibt, die über den grünen Klee gelobt wird. Tonnenweise Zeug, das sich anhört wie eine defekte Klospülung wird dort als das Non Plus Ultra gehandelt. Gibt nichts anderes mehr, scheint so.

Gut, dürfen sie, wenns ihnen dort gefällt - nue, mir kam der Gedanke, wenn DAS schon das beste vom besten sein soll - dann ist die Rockmusik wirklich verloren.

Da greife ich doch lieber zu:


Das ist eine witzige Platte, die bestimmt nicht gut ist. Aber sie schaffen es, Coverversionen von Status Quo und Doobie Brothers auf einer Platte zu vereinen. Kunstück.

Das ist jetzt schlecht gemachte Musik aus den 70gern, durchaus aber mit einem merkwürdigen Unterhaltungswert. Und mir immer noch lieber als so vieles, wo "2019" etc draufsteht. Hab das Ding sogar zuhause. Mal vor Jahrzehnten aus der Grabbelkiste hinterhergeworfen bekommen. Aber -eine Rarität.




A1 Long Train Running
A2 Crimson Doll
A3 Livin' In A Back Street
A4 You Gotta Help Me Out
A5 Track
B1 How Foolish You
B2 Caroline
B3 She's A Real Lady
B4 Walking With The Camel
 
Zuletzt bearbeitet:

Kieran White

Aktives Mitglied

Mein absoluter Lieblingstitel von Elton John, ich bin nicht sein größter Fan. Fand ihn eigentlich nur bei den schnellen Nummern richtig stark.

7 Minuten Uptempo - so wie hier-ist auch wirklich selten. Und die Blue Moves DoLP, sie ist auch eher getragen. Dann, als letzter Song dieser totale Knaller mit dem fast schon hypnotischen fast 5 Minuten andauernden Wiederholen einer vielleicht 15 sekündigen Passage, so, wie es die Beatles bei Hey Jude taten, einem musikalisch ganz anderen Titel. Aber es ist nicht langweilig, man könnte es noch weitere 10 Minuten hören.
Und das tat John mit dem Song bei den Livekonzerten in den späteren 70gern: Da dehnte er das Werk gern auf 15 Minuten aus, ein würdiger Abschluss eines jeden Konzertes, hier mit Stevie Wonder dabei:

 

Kieran White

Aktives Mitglied

Geile Mucke. Die Jungs rotzen da auf nbur 30 Minuten Spieldauer einen Hammersound raus, unbekümmert und frech. TOP!!



A1 Hey 2:10
A2 Has The Buggerman Got You 2:06
A3 Look Out Now 1:58
A4 5 O'Clock Trip 1:56
A5 In The Shade Of The Night 2:10
A6 High Walkin 2:25
A7 I Feel Like An Elephant 2:22
B1 Where Ya Gonna Hide 4:40
B2 Why Get High 3:41
B3 "Bootleg" (Somebodys Been Snitching From My Lid) 5:22
 

Kieran White

Aktives Mitglied
Gab oder gibt noch andere Butterfingers:


Klingen wie eine Sparausgabe von Nirvana. Die "alten" sind für mich massiv besser, auch wenn sie beim allerletzten Titel nur Geräusche erzeugen - ansonsten wäre Seite 2 ja nur 8 Minuten gelaufen...
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben