Was hört ihr grade?

Kieran White

Aktives Mitglied
Der Zweitling. Ohne Sänger Bernd Pulst, der 1973 in der Psychiatrie Hannover nach einer krassen Fehlbehandlung mit furchtbaren Medikamenten starb.

Hatte auch nicht das Charisma des Debuts.


Gesamtlaufzeit33:35
1.Redskin8:56
2.Out In The Rain5:41
3.Dandelion2:20
4.Moving3:56
5.Waterfall4:27
6.Like A Queen2:38
7.Here We Are5:37


Viel besser als der Nachfolger es werden sollte. Fast schon depressiver Sound, stark orgelbetont, erinnert die Platte in Zügen an das großartige Debut von 1972.
Der Nachfolger "Between Heaven and Hell" war ähnlich aufgebaut -Longtrack auf Seite 1.
Ein progressives Highlight. Der Nachfolger dagegen wirkte enttäuschend.


Gesamtlaufzeit33:19
1.Fire, Water, Earth & Air / Fire / Water17:00
2.Earth (Angel)5:26
3.AIR (Superman) / Air and the end10:53





Das 77ger Album.

Ihre bislang schwächste Platte. Übertrieben künstlich progressiv in meinen Augen.


Gesamtlaufzeit37:06
1.Between heaven and hell19:47
2.Twilight8:14
3.Voice of the wind5:14
4.Your circle3:51

Jane`s Eintauchen in den damaligen Zeitgeist. Die Tracks wurde kurz, was ihnen nicht gut bekam. Nicht Fisch, nicht Fleisch.


Gesamtlaufzeit36:03
1.Age of Madness5:45
2.Memory Symphony4:25
3.Auroville3:40
4.Love Song3:53
5.Bad Game5:14
6.Get This Power2:40
7.With Her Smile4:20
8.Meadow3:27
9.Age of Madness (Part II)2:39
 
Zuletzt bearbeitet:

Kieran White

Aktives Mitglied

Der großartige Jim Croce, für mich der beste Liedermacher seiner Zunft.
Eine Tragödie, dass er so früh versterben musste.
Er wäre heute 77 Jahre alt und hätte sicher noch einiges Großartiges rausgebracht nach seinem Tod 1973.

Sen Sohn aber ist im Business aktiv.

AJ Croce ist 48 Jahre alt und macht auch Musik:

Seine CD von 2000.

Auch recht schön.
 

Kieran White

Aktives Mitglied
Gestern Abend war ich zu einer Geburtstagsfeier eines Freundes eingeladen und brachte als Geschenk die Vinyl Aufnahme von "Top Prioty" mit. Das Album wurde sofort auf den Plattenteller gelegt und wir waren wieder zurück in den 70ern und erzählten uns schöne Musikgeschichten.

Ja, über diese großartige Zeit in Sachen Musik kann man immer wieder ins Diskutieren kommen. Wir hatten mal ein Thema: Warum ist die Qualität der Musik so schnell gesunken in den 80gern? New Wave und Punk taten einiges dazu, obwohl es da viele großartige Patten gab. Aber die Rockmusik baute dann nicht mehr auf den großen frühen 70gern auf, sondern auf New Wave und co, ohne aber neue Ideen einzubringen, diese Musik wurde geglättet, verweichlicht und wurde dann langsam unhörbar.

Ein paar wirklich tolle Bands gab es aber auch in den 90gern noch; Guns&Roses, Faith No More oder Red Hot Chili Peppers boten noch immer Rock auf hohem Niveau.

Erst nach dem Jahrtausendwechsel verflachte die Musik vollkommen, wurde extrem gleichförmig und ausdruckslos, von wirklich wenigen Ausnahmen abgesehen.:AJ Croce find ich aber ziemlich gut.

Und so haben wir heutzutage Rockmusik, die an einem vorbeigeht. Ohne jede Seele. Mit Ausnahmen, natürlich.
POP-analog.

Leider.


Ich weiß natürlich, Viele sehen das anders, es ist auch nur meine Sicht.
 

Marifloyd

Inventar
Ja, über diese großartige Zeit in Sachen Musik kann man immer wieder ins Diskutieren kommen. Wir hatten mal ein Thema: Warum ist die Qualität der Musik so schnell gesunken in den 80gern? New Wave und Punk taten einiges dazu, obwohl es da viele großartige Patten gab. Aber die Rockmusik baute dann nicht mehr auf den großen frühen 70gern auf, sondern auf New Wave und co, ohne aber neue Ideen einzubringen, diese Musik wurde geglättet, verweichlicht und wurde dann langsam unhörbar.

Ein paar wirklich tolle Bands gab es aber auch in den 90gern noch; Guns&Roses, Faith No More oder Red Hot Chili Peppers boten noch immer Rock auf hohem Niveau.

Erst nach dem Jahrtausendwechsel verflachte die Musik vollkommen, wurde extrem gleichförmig und ausdruckslos, von wirklich wenigen Ausnahmen abgesehen.:AJ Croce find ich aber ziemlich gut.

Und so haben wir heutzutage Rockmusik, die an einem vorbeigeht. Ohne jede Seele. Mit Ausnahmen, natürlich.
POP-analog.

Leider.


Ich weiß natürlich, Viele sehen das anders, es ist auch nur meine Sicht.
Meine musikalischen Wurzeln als Musikkonsument liegen auch in den 70ern und dennoch habe ich in den
folgenden Jahrzehnten immer wieder tolle Sachen in mein Regal geholt. Mein Musikgeschmack ist ist "leider" grenzenlos, will sagen, dass ich mich in sehr vielen Musik Genre wohl fühle. Aber mein Herz schlägt überwiegend für die 70er.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dandysaurus Rex

Aktives Mitglied

Einerseits könnte man natürlich sagen:Klingt als hätten sie The Sweet gesampelt. Anderseits rockts aber sowas von auf die 12! Ich entscheide mich für die 2 Variante:p
 
Zuletzt bearbeitet:

Dandysaurus Rex

Aktives Mitglied
Faith No More haben mir zu viele Rap und Metal Elemente.

Vielleicht solltest du dir mal The Brian Jonestown Massacre anhören @Kieran White

Viele ihrer Alben könnten dem Klang nach tatsächlich aus den späten 60ern sein. Die Musik ist authentisch und klingt jetzt auch ganz anders als von diesen zahlreichen Retrobands.
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Zum Abend gibt's dänische Vollblutmusiker....

LEATHER STRIP




von 1990 zum anheizen


...und jetzt das volle Programm von 2018... EBM mit voller Breitseite seit 1988.

 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben