Was hört ihr grade?

Waldmeister

Aktives Mitglied
fleetwood mac - then play on (1969)

mein green-gedächtnisalbum. :(



cream - live cream (1967-68)

eines der besten und meistgehörten livealben bei mir!



ten years after - cricklewood green (1970)

grundsätzlich bedeuten mir vor allem das debüt, stonedhenge und a space in time sehr sehr viel. cricklewood green wird von einigen als das beste werk von tya angesehen, hab ich immer wieder bemerkt. bei mir ist es deutlich hinter den drei genannten... und auch noch hinter ssssh...


 

Waldmeister

Aktives Mitglied
ja, der sound ist wirklich richtig gut, anfangs finde ich es noch ein wenig dumpf, aber später wird es besser und dann habe ich auch nix mehr zu meckern. mein höhepunkt sind die beiden longtracks, wirklich verdammt intensiv. an studioalben hab ich die ersten 5 hier, wobei ich besonders album nummer 2, 3 und 4 ziemlich perfekt finde, sehr facettenreiche rockmusik mit viel feeling und sehr guten texten. sie haben sich wirklich sehr fein entwickelt. :cool: das abbey road teil von 1969 hab ich zudem auch.
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
ja, der sound ist wirklich richtig gut, anfangs finde ich es noch ein wenig dumpf, aber später wird es besser und dann habe ich auch nix mehr zu meckern. mein höhepunkt sind die beiden longtracks, wirklich verdammt intensiv. an studioalben hab ich die ersten 5 hier, wobei ich besonders album nummer 2, 3 und 4 ziemlich perfekt finde, sehr facettenreiche rockmusik mit viel feeling und sehr guten texten. sie haben sich wirklich sehr fein entwickelt. :cool: das abbey road teil von 1969 hab ich zudem auch.
Dem habe ich nichts mehr hinzu zu fügen
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
Wenn man sich die mehr oder weniger klanglich wie auch visuell gelungenen Konzertmitschnitte von anno dunnemals bei YT durchschaut, drängt sich der Eindruck auf, dass viele britische Bands mehr in den USA als daheim unterwegs waren.
Fleetwood Mac 1969 01 17 Fillmore West SF

Der Marketingmanager der damals auf die geniale Idee kam, Oh Well als Single in A und B aufzuteilen, es war nicht sein Tag. Hey Jude passte auch auf eine Seite!
 
Zuletzt bearbeitet:

Marifloyd

Inventar
fleetwood mac - then play on (1969)

mein green-gedächtnisalbum. :(



cream - live cream (1967-68)

eines der besten und meistgehörten livealben bei mir!



ten years after - cricklewood green (1970)

grundsätzlich bedeuten mir vor allem das debüt, stonedhenge und a space in time sehr sehr viel. cricklewood green wird von einigen als das beste werk von tya angesehen, hab ich immer wieder bemerkt. bei mir ist es deutlich hinter den drei genannten... und auch noch hinter ssssh...


Like für alle drei!
 

Waldmeister

Aktives Mitglied
skin alley - s/t (1970)

als ich die beiden skin alley alben hatte (2007 war das wohl) gefiel mir die musik sofort, aber wie stark die wirklich sind merkte ich dann erst mit der zeit. in sachen jazzrock war die band ja schon sehr bewandert, was mir dann aber genauso zusagt sind die teils melodieverliebten gesänge die grundsätzlich in der tradition der spät60er psych/pop szene englands stehen. das macht die musik noch reichhaltiger.

 

Waldmeister

Aktives Mitglied
die spirit nummer ist ja wirklich super. bekräftigt nochmal meine vermutung, dass ich mich auch mit den 70er spirit mehr befassen sollte - bisher steht hier ja nur ein livealbum von 74. bei den outlaws ist durchaus auch interesse vorhanden. was den southern bereich angeht, wären bei mir black oak arkansas erstmal dringender, leider finde ich das debüt nie in den läden denn damit würde ich gerne anfangen. :mad: grinderswitch reizen mich auch ziemlich.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben