Was hört ihr grade?

Waldmeister

Alter Hase
Wird aber nicht offiziell erscheinen :(

Ich füge hierzu einen YouTube Kommentar ein
I read a Winwood interview where he was asked about the severe lack of Traffic archival releases. He said that due to how the music is owned, he would actually lose money on such releases while other parties earned it all. So the recordings just sit in various vaults, only occasionally coming out via RoIO sources like this. A very sad situation.
eine schöne deprimierende nachricht am sonntag mittag... man gönnt sich ja sonst nix, was? :D

immerhin gibts ja ein paar offizielle, besser als nix. canteen und on the road sind ja beide schon sehr, sehr ordentlich. dann gäbe es noch auf der deluxe ausgabe von john barleycorn eine live cd mit sehr gutem sound, müsste ein auftritt aus dem gleichen jahr sein, also 1970. wollte ich mir schon vor jahren holen, hab ich leider noch nicht realisiert.
 
eine schöne deprimierende nachricht am sonntag mittag... man gönnt sich ja sonst nix, was? :D

immerhin gibts ja ein paar offizielle, besser als nix. canteen und on the road sind ja beide schon sehr, sehr ordentlich. dann gäbe es noch auf der deluxe ausgabe von john barleycorn eine live cd mit sehr gutem sound, müsste ein auftritt aus dem gleichen jahr sein, also 1970. wollte ich mir schon vor jahren holen, hab ich leider noch nicht realisiert.
Also doch ein Stimmungshoch. Ansonsten empfehle ich die Baumtherapie!
 

Jester.D

Alter Hase
Bei mir absolut nicht ;) ...Marifloyd & JesterD. sind wohl auch eifrige Hörer. Aber vordergründig geht's hier ja im Forum um Rock, und da ist das schon okay wenn es eher als Randnotiz auftaucht. Bei mir ist mittlerweile allerdings Rock zur Randerscheinung geworden.
Ja, ich höre auch sehr gern klassische Musik - bin ja genremäßig ziemlich vielseitig interessiert. Sollte kein Problem sein, dass alles hier zu posten, auch wenn es hier vorrangig um Rock geht. Ich habe aber schon bemerkt, dass das nicht alle tolerieren.
 

The Wombat

Aktives Mitglied
Die fand ich bis jetzt eher unglaublich langweilig, so Lana-mäßig. ;)
Aber wenigstens fehlt die Schlauchbootlippe.... ;)
Ehrlich, kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen, ich kann bei dem Album schön wegdriften. Das Genre heißt nicht von ungefähr "Dream Pop / TripHop". Sie spielen bei mir in einer Liga mit z.B. Morcheeba.
 

Jester.D

Alter Hase
Aber wenigstens fehlt die Schlauchbootlippe.... ;)
Ehrlich, kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen, ich kann bei dem Album schön wegdriften. Das Genre heißt nicht von ungefähr "Dream Pop / TripHop". Sie spielen bei mir in einer Liga mit z.B. Morcheeba.
Ja, weißte ja - ab und zu driften wir a bissi auseinander. Macht abba nüscht.
 

Georg

Alter Hase
Zur Abwechslung mal ein bisschen Rock in Opposition: French TV mit "The Violence of Amateurs" von 1999. Das 14. Album der U.S. Kapelle "All our failures are behind us" erscheint in den nächsten Tagen...
Eine etwas anspruchsvollere Musik, die Fans von Canterbury, Fusion oder sogar den eher aufgeschlossenen Symph-Fan ansprechen sollte. Insgesamt ist die Musik eine sehr innovative Manifestation von Classic Symphonic Progressive mit den Elementen Jazz-Fusion und Prog-Metal:
 
Zur Abwechslung mal ein bisschen Rock in Opposition: French TV mit "The Violence of Amateurs" von 1999. Das 14. Album der U.S. Kapelle "All our failures are behind us" erscheint in den nächsten Tagen...
Eine etwas anspruchsvollere Musik, die Fans von Canterbury, Fusion oder sogar den eher aufgeschlossenen Symph-Fan ansprechen sollte. Insgesamt ist die Musik eine sehr innovative Manifestation von Classic Symphonic Progressive mit den Elementen Jazz-Fusion und Prog-Metal:
Ungehört und neugierig
 

Waldmeister

Alter Hase
:mad: ich schätze mal, dass der Song für Waldi im Zusammenhang mit diesem erbärmlichen Dreckskrieg in Jugoslawien steht:(
nein nein, das zum glück nicht. all die musik die mich emotional mitnimmt verbinde ich eher nicht damit, denn zwischen dem "bumm bumm" in der heimat und dem kennenlernen all der musik verging doch eine recht grosse zeitspanne. in diesem falle 16 jahre (also zwischen krieg und nektar).

nektar haben halt definitiv musik gemacht, die ziemlich melancholisch wirken kann. desolation valley ist da einer der packendsten songs überhaupt, in dieser hinsicht. an was mich die musik aber definitiv erinnert, so wie so gut wie jede musik, ist an vergangene lebensphasen die lange vorbei sind und die ich alle schmerzlich vermisse (da bin ich extrem anfällig für). :confused:
 
Our sound(music) is very diverse so it's hard define ourselves by genre, but simply put - we have an alternative side with modernised heavy sound.
Alternative-Metal aus Bulgarien
FAT BERTHA - 'Brain Games' (2021) (7,5/10)

 
Oben