Was hört ihr grade?

Bayou60

Aktives Mitglied
...und hier ist die Version des o.a. Songs Hold on von Sharon Tandy (mit Jimmy Page an der Leadgitarre - man beachte das Gitarrensolo)...

 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Aktives Mitglied


Eine meiner am schwersten zu beschreibenden Lieblings-CDs. Viel Folk, bisschen Jazz und Pop, und... natürlich zuerst ihre sehr einnehmende Stimme.

Das Video hier ist ganz neu und ich kannte es bis eben noch gar nicht.


Zugabe.

 

Jester.D

Aktives Mitglied
Tja, ein Song und Ende. Höre ich mir dann später nochmal an. Oder auch zweimal. Mal schauen.

Jetzt erst mal etwas zum Stichwort UFO.



2-Disc-Set. (2000) CD 1 - Covenant; CD 2 - UFO Live USA

Ich fang mit CD 1 an.
 

Marifloyd

Inventar
Da möchte ich doch gerne noch einen weiteren Song der Stones beifügen. Und zwar "I Can t Turn You Loose", der im Original von Otis Redding ist.

 

Bayou60

Aktives Mitglied
...bin zufällig bei yt auf die US-Punkband Mud City Manglers gestoßen. Hatte noch nie zuvor davon gehört, sind aber beileibe nicht die schlechtesten Vertreter ihres Genres...

...hab gerade gesehen @Kieran White hat das im April schon mal gepostet - hatte ich wohl überlesen(hört)...

 
Zuletzt bearbeitet:

Marifloyd

Inventar
Ein klasse Song, den Nick Mason hier mir seinen Mitstreitern aus der Versenkung hervorgeholt hat.

" Point Me at the Sky " ist die fünfte britische Single der britischen Band Pink Floyd , die am 17. Dezember 1968 veröffentlicht wurde. Es war ihre letzte Single in Großbritannien seit fast einem Jahrzehnt. [1] [2] Das Lied war eine frühe Zusammenarbeit von Bassist Roger Waters und Gitarrist David Gilmour . [3] Die Single wurde nicht in der freigegebenen Vereinigten Staaten , war aber in Kanada, Japan und einigen europäischen Ländern.

Die Vocals im Vers des Songs werden von Gilmour gesungen, und die Bridge-Vocals werden zwischen Gilmour und Waters geteilt."


 

Waldmeister

Alter Hase
enbor - s/t (1979)

mal wieder das baskenland. jedem der mit folkigen klängen etwas anfangen kann, würde ich den song unterhalb des covers ans herz legen. wunderbare gesangsharmonien...



 

Jester.D

Aktives Mitglied
UFO Live USA (die Bonus-Disc zu Covenant)

Die Covenant ist übrigens richtig gut für alle ollen Hardrocker like me. Mit Michael Schenker.
 
K

Kieran White

Guest

Meine absolute LieblingsLP von Queen. Das Niveau haben sie nicht wieder erreicht, obwohl spätere Platten erfolgreicher waren.


Seite 1:

  1. Brighton Rock (May) – 5:10
  2. Killer Queen (Mercury) – 3:00 *)
  3. Tenement Funster (Taylor) – 2:47
  4. Flick of the Wrist (Mercury) – 3:19
  5. Lily of the Valley (Mercury) – 1:43
  6. Now I’m Here (May) – 4:13 *)
Seite 2:

  1. In the Lap of the Gods (Mercury) – 3:22
  2. Stone Cold Crazy (Mercury/May/Taylor/Deacon) – 2:14
  3. Dear Friends (May) – 1:07
  4. Misfire (Deacon) – 1:49
  5. Bring Back That Leroy Brown (Mercury) – 2:15
  6. She Makes Me (Stormtrooper in Stilettos) (May) – 4:09
  7. In the Lap of the Gods…Revisited (Mercury) – 3:45
 
K

Kieran White

Guest

Der Nachfolger.. na ja, dazu gibts nicht mehr viel zusagen.


Seite 1:

  1. Death on Two Legs (Dedicated to…) (Mercury) – 3:43
  2. Lazing on a Sunday Afternoon (Mercury) – 1:07
  3. I’m in Love with My Car (Taylor) – 3:05
  4. You’re My Best Friend (Deacon) – 2:52 *
  5. ’39 (May) – 3:31
  6. Sweet Lady (May) – 4:04
  7. Seaside Rendezvous (Mercury) – 2:16
Seite 2:

  1. The Prophet’s Song (May) – 8:21
  2. Love of My Life (Mercury) – 3:39
  3. Good Company (May) – 3:23
  4. Bohemian Rhapsody (Mercury) – 5:55 *
  5. God Save the Queen (Arr. May) – 1:15
 
K

Kieran White

Guest

Und die Dritte im Bunde, die ich persönlich schwächer finde als beide Vorgänger.


Seite 1:

  1. Tie Your Mother Down (May) – 4:47
  2. You Take My Breath Away (Mercury) – 5:08
  3. Long Away (May) – 3:33
  4. The Millionaire Waltz (Mercury) – 4:54
  5. You and I (Deacon) – 3:25
Seite 2:

  1. Somebody to Love (Mercury) – 4:56
  2. White Man (May) – 4:59
  3. Good Old-Fashioned Lover Boy (Mercury) – 2:54
  4. Drowse (Taylor) – 3:45
  5. Teo Torriatte (Let Us Cling Together) (May) – 5:57
 
K

Kieran White

Guest


Die stiefmütterliche zweite Platte, die nie so wirklich bekannt wurde, dabei noch reinen Prog bot.

Side one
No.TitleWriter(s)Lead vocalsLength
1."Procession"Brian Mayinstrumental1:12
2."Father to Son"May 6:14
3."White Queen (As It Began)"May 4:34
4."Some Day One Day"MayBrian May4:23
5."The Loser in the End"Roger TaylorRoger Taylor4:02
Side two
No.TitleWriter(s)Lead vocalsLength
1."Ogre Battle"Freddie Mercury 4:10
2."The Fairy Feller's Master-Stroke"Mercury 2:40
3."Nevermore"Mercury 1:17
4."The March of the Black Queen"MercuryMercury with Taylor6:33
5."Funny How Love Is"Mercury 2:50
6."Seven Seas of Rhye"Mercury 2:50
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben