Was hört Ihr gerade für Neuerscheinungen?

The Wombat

Aktives Mitglied
Oh, wasn das?

edit: Nicht auf CD erhältlich?
Das ist eine Art von relativ schwülem Louisiana-Blues mit ziemlich viel Banjo und einem Schuss "Memphis-Country". Nicht ganz so einfach zu beschreiben, aber ich finde sie gut.
Ich habe das Album von einem Nachbarn, der US-Bürger ist. Hier bei uns gibt es das Album nicht als CD zu kaufen, aber in einem Store auf "exterritorialem" Gebiet. ;)
 

Jester.D

Alter Hase
Das ist eine Art von relativ schwülem Louisiana-Blues mit ziemlich viel Banjo und einem Schuss "Memphis-Country". Nicht ganz so einfach zu beschreiben, aber ich finde sie gut.
Ich habe das Album von einem Nachbarn, der US-Bürger ist. Hier bei uns gibt es das Album nicht als CD zu kaufen, aber in einem Store auf "exterritorialem" Gebiet. ;)
Aha. ;)
 

Marifloyd

Inventar
Meine Neuanschaffung von Steve Hackett machte anfangs schon richtig Spaß und dieser wächst mit jedem weiteren Durchlauf. Mit Steve auf eine musikalische Reise. Wunderbar.

Steve Hackett- Surrender Of Love

20210911_141223 (1).jpg

 

Marifloyd

Inventar
Habe mir das aktuelle Album von Lindsey Buckingham angehört. Bei Fleetwood Mac fand ich ihn herausragend gut. Deshalb habe ich seine Soloplatten immer verfolgt und fand diese eher langweilig. Hier scheint er an alte Fleetwood Mac Zeiten anknüpfen zu wollen. Zündet bei mir allerdings nicht.

0603497846658.jpg

 

Jester.D

Alter Hase
Habe mir das aktuelle Album von Lindsey Buckingham angehört. Bei Fleetwood Mac fand ich ihn herausragend gut. Deshalb habe ich seine Soloplatten immer verfolgt und fand diese eher langweilig. Hier scheint er an alte Fleetwood Mac Zeiten anknüpfen zu wollen. Zündet bei mir allerdings nicht.
Ich mag keine seiner Solo-Platten - lediglich die Duo-Platte mit Christine McVie finde ich super.
 

Jester.D

Alter Hase


Eben eingetroffen - Kacey Musgraves - Star-Crossed
Oha, nach dem ersten Durchgang habe ich eine andere Kacey kenengelernt, die sich aber auf dem letzten Album schon angedeutet hat: Der Country-Pop hat seine junge Königin verloren. Da ist nichts mehr mit Country. Dafür erklingt ein für mich umwerfend guter Singer/Songwriter-Pop. Überwiegend recht kurze, auf den Punkt gebrachte Songs, die gut ins Ohr gehen und das auf sehr angenehme Art. Der letzte Song, der ulkigerweise der deutlich längste ist, klingt wie eine mexikanische Volksweise und wird von ihr spanisch gesungen.
Stimmlich für mich ohnehin über jeden Fall erhaben, hat sie mich wieder sofort gekriegt. Das kann ich schonmal sagen.

Und nun zur zweiten heute eingetroffenen CD, bei der man sich beim zweiten Song offenbar kräftig bei Prokofjew bedient hat:

 

The Wombat

Aktives Mitglied


Ein Nachbar kam gestern am frühen Abend bei mir vorbei und fragte mich, ob ich ihm die CD fürs Auto "umspulen" könne. Mit "umspulen" meinte er kopieren....er hat es nicht so mit PCs und dem ganzen Brenner-Gedöns.
Ich tat also, wie geheißen und spulte zweimal um. Jetzt habe ich den Hasselsalat und amüsiere mich gerade gar köstlich.
Allerdings muss ich tatsächlich zur Ehrenrettung von The Hoff sagen: ganz so brutal schlimm, wie in etlichen Reviews zu lesen ist, tönt das Album nicht. Es gibt 2 oder 3 Songs (darunter "I Will Carry You"), die man bei der einen oder anderen Gelegenheit durchaus hören kann. Aber leider halt auch ziemlich brutale Nummern, wie dieses unsägliche "Damnit I Love You" (na, von wem wohl?)
 

Jester.D

Alter Hase
Bin gleich mit dem ersten Durchgang fertig. Mixed emotions. Bin etwas ratlos. Will das Album richtig gut finden, aber genau das Gefühl hat sich nicht eingestellt. Nicht wirklich. Musikalisch vielfarbig wie erwartet (und auch gern angenommen), aber irgendwie sind mir die Kompositionen insgesamt zu... abgeklärt. Zu routiniert. Und etwas zu vorhersehbar. Der Kerl weiß was er draufhat und lässt auch fast alles raus, aber... oft habe ich das Gefühl, dass er sich selber zitiert.

Um es klar zu sagen - es ist für mich ein gutes Album, aber kein sehr gutes oder gar überragendes, wie ich es jetzt schon oft gelesen habe.


edit:
Natürlich werde ich die neue Hackett noch einige Male hören.

Jetzt läuft

 

pandeiro

Mitglied


Ein Nachbar kam gestern am frühen Abend bei mir vorbei und fragte mich, ob ich ihm die CD fürs Auto "umspulen" könne. Mit "umspulen" meinte er kopieren....er hat es nicht so mit PCs und dem ganzen Brenner-Gedöns.
Ich tat also, wie geheißen und spulte zweimal um. Jetzt habe ich den Hasselsalat und amüsiere mich gerade gar köstlich.
Allerdings muss ich tatsächlich zur Ehrenrettung von The Hoff sagen: ganz so brutal schlimm, wie in etlichen Reviews zu lesen ist, tönt das Album nicht. Es gibt 2 oder 3 Songs (darunter "I Will Carry You"), die man bei der einen oder anderen Gelegenheit durchaus hören kann. Aber leider halt auch ziemlich brutale Nummern, wie dieses unsägliche "Damnit I Love You" (na, von wem wohl?)
Glückwunsch ; )
....auf dem Cover zeigt sich der Kern von HASSELHOFF schon recht deutlich.....
duck und weg : ))
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben