Was hört Ihr gerade für Neuerscheinungen?

Jester.D

Alter Hase


Haaaaaaaaaaaaaaaach ja, sorry. Bin nach wie vor überwältigt davon. Und lege mich fest (hatte ich zwar schon, oder?) - egal, meine Platte des Jahres. Komme was da wolle!!
 

Jester.D

Alter Hase


Die Gründungsmitglieder der Gruppe stammen aus zwei Bands, die in der Hochzeit des Glam Metal erfolgreich gewesen waren: Die ehemaligen Dokken-Mitglieder George Lynch (Gitarre), Jeff Pilson (E-Bass) und Mick Brown (Schlagzeug) taten sich mit dem Sänger Robert Mason zusammen, der 1991 zur Urbesetzung von Lynchs Nachfolgeband Lynch Mob gehört hatte und seit 2008 Sänger bei Warrant ist.

Diese Formation nahm das selbstbetitelte Debütalbum auf, das am 22. März 2019 veröffentlicht wurde. Eine Tournee konnte nicht geplant werden, weil die Musiker andere Verpflichtungen hatten. Pilson ist aktuell Bassist bei Foreigner, Brown war weiterhin Mitglied von Dokken.[1]

2020 entschied er sich, in den Ruhestand zu gehen. Als Ersatz für ihn nahm sein Bruder Steve das zweite Album mit der Band auf, das den Titel Phase2 erhielt und am 9. April 2021 erschien.[
 

Jester.D

Alter Hase


Die libanesische Musikerin und Songwriterin Tania Saleh erkundet und zeigt auf ihrem neuen Album die Bedingungen für Frauen aus verschiedenen Blickwinkeln, insbesondere die Realität, mit der eine geschiedene Frau in einem Land wie dem Libanon umgehen muss. Das Recht, über den eigenen Körper zu entscheiden, Midlife-Crisis, Eitelkeit, Hyperkonsum, sozialer Druck, die Sucht nach der virtuellen Welt und die Ungerechtigkeit des patriarchalen Nahen Ostens - all das sind Themen, in die sie in ihren Texten eintaucht. Auch die Melodien auf dem neuen Album stammen alle aus ihrer Feder. "Indie Arabic" nennt sie den Stil ihres neuen Albums; mediterrane Melodien arrangiert für traditionelle arabische Instrumente, eingespielt mit einem klassischen Streichquartett, das Ganze verpackt in eine elektronische Klanglandschaft zwischen Alternative Rock und Trip-Hop.
 

Jester.D

Alter Hase


- Die Stuttgarter Sängerin Laura Kipp zusammen mit Bassist Jens Loh und Pianist Cornelius Claudio Kreusch

- „Diese junge Frau...ist hervorragend, und ihr alle werdet in Zukunft noch von ihr hören“ (Quincy Jones)
 

The Wombat

Aktives Mitglied


Die Kritikasterzunft schlägt schier Purzelbäume und ich muss sagen: keine Einwände dagegen.
Vielleicht das (bisher) beste Solo-Album von Mr. Gibbons.
Rotzig, staubig, die Wüste lebt.

Wie steht es so schön in einer Review in Bezug auf den letzten Track (Desert High) geschrieben:
"Die Spoken-Word-Nummer berauscht mit halluzinogener Wüstenstimmung, psychedelischen Gitarren und hypnotischem Beat und klingt ein wenig, als hätte sich Leonard Cohen mit Hunter S. Thompson zum gemeinsamen Erleuchtungstrip in der Wüste getroffen, um munter an Kakteen zu lecken."

Gegen solch eine phantasievolle Umschreibung ist wohl absolut gar nix zu sagen....im Gegenteil.

Ich weiß noch nicht, ob es dieses Album zum "Album Of The Year" in der Wombat-Höhle schafft, aber es ist auf jeden Fall für mich ein ***** (oder 10/10) und mein 2. Highlight (neben Styx) mit voller Punktzahl.

Gottverdammnich....."More More More".....welch ein Stampfer vor dem Herrn.
 

The Wombat

Aktives Mitglied
Nö, ich habe im Net gehört und das Ding musste ich haben.....jetzt, sofort, auf jeden Fall.
Wie "alt" ist der Bube? 71? Da kann man ja noch so einiges erwarten......
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben