Was hört Ihr gerade für Neuerscheinungen?

The Wombat

Mitglied


Mit dem Album "Joyful" und dem....ähhh...ja, Hit "Down On My Knees" (das war 2007) läutete die Kölnerin mit Wurzeln in Nigeria ihre Karriere ein. Der ganz große Wurf gelang ihr leider nie, aber sie ist und bleibt für mich eine tolle Sängerin. Und sie wird von Album zu Album....ausgereifter und facettenreicher.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Hab da vor einiger Zeit mal reingehört. War nicht schlecht, aber für mich nicht zwingend ein must have.
Von der Sache her würde ich sagen, dass sie wohl ein Geheimtipp bleiben wird ohne je den großen Wurf zu landen. So wie Vienna Teng in etwa.
 

Jester.D

Aktives Mitglied


Das neue Album der Band aus Kentucky wurde ja nicht gerade mit Lobeshymnen überhäuft.
Ich sage einfach - die ziehen ihr Southern Rock auf lässig gespielt einfach durch und scheuen auch kleine Schlenker in Richtung Power-Ballade, Hardrock oder Stadionrock nicht. Mir gefällt's.
 

The Wombat

Mitglied


So rootsig klang Lucinda Williams schon einige Zeit nicht mehr. Es gilt der alte, ausgelutschte, aber wahre Spruch: die Frau ist wie guter Wein, der wird auch mit dem Alter immer besser.
Satter, uriger Blues mit einer Stimme, die wie Faust auf Auge passt. Sie klagt an, sie spuckt die Worte raus, sie klingt auch ein wenig nach "ich verzweifele an der Welt".
Wie sagt man bei solchen Alben ganz gerne: sehr sehr authentisch. ---> ****
 

Marifloyd

Inventar


So rootsig klang Lucinda Williams schon einige Zeit nicht mehr. Es gilt der alte, ausgelutschte, aber wahre Spruch: die Frau ist wie guter Wein, der wird auch mit dem Alter immer besser.
Satter, uriger Blues mit einer Stimme, die wie Faust auf Auge passt. Sie klagt an, sie spuckt die Worte raus, sie klingt auch ein wenig nach "ich verzweifele an der Welt".
Wie sagt man bei solchen Alben ganz gerne: sehr sehr authentisch. ---> ****
Habe dieses Album auch in meiner Sammlung. Stimme Dir hundertprozentig zu. Werde es heute mal wieder hervorholen.
 

Marifloyd

Inventar
Ich mag Päule und seine Musik. Das neue Album " McCartney " hat was und zeigt, dass der 78 jährige immer noch Spass an guter Musik hat. Ich höre UII sehr gern.

 

Jester.D

Aktives Mitglied


So rootsig klang Lucinda Williams schon einige Zeit nicht mehr. Es gilt der alte, ausgelutschte, aber wahre Spruch: die Frau ist wie guter Wein, der wird auch mit dem Alter immer besser.
Satter, uriger Blues mit einer Stimme, die wie Faust auf Auge passt. Sie klagt an, sie spuckt die Worte raus, sie klingt auch ein wenig nach "ich verzweifele an der Welt".
Wie sagt man bei solchen Alben ganz gerne: sehr sehr authentisch. ---> ****
Sorry, habs versucht. Gefällt mir nur so lala.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Ich mag Päule und seine Musik. Das neue Album " McCartney " hat was und zeigt, dass der 78 jährige immer noch Spass an guter Musik hat. Ich höre UII sehr gern.

Und auch hier hab ich es versucht, aber für mich klingt das wie resteverwertung. Übriggebliebene Ideen aus allen Jahren seiner Musikerlaufbahn noch einmal in den großen Kessel geschmissen und daraus dann ein Macca-Gulasch zubereitet.
 

Jester.D

Aktives Mitglied


Zitat von https://www.country.de/

"Lange wurde in Nashvilles Musikszene beklagt, dass junge weibliche Talente kaum eine Chance bekämen. Seit den großen Erfolgen von Kacey Musgraves, Kelsea Ballerini, Ashley McBryde und Maren Morris, scheint sich das Blatt langsam, aber sicher zu wenden. In den letzten Wochen haben erst Tenille Townes, Gabby Barrett und dann Lindsay Ell beachtenswerte Alben vorgelebt, nun kommt noch ein Debütalbum dazu und zwar Caylee Hammack mit If It Wasn’t For You. Sie stammt aus dem kleinen Ort Ellaville im Bundesstaat Georgia und nachdem sie dort eine große Enttäuschung in einer Beziehung erlebt hatte, fuhr sie nach Nashville, schlug sich als Bedienung durch, schlief sogar eine Zeitlang im Auto, und als sie dann ein Haus besaß, brannte das nieder! Endlich gelang es ihr, bei Stoney Creek Records einen Plattenvertrag zu bekommen."
 

Jester.D

Aktives Mitglied


Die CD gehört zu meinen Jahres-Highlights. Und Überraschungen. Klingt streckenweise wie ein tolles David Bowie-Coveralbum, mit Songs die jener nie geschrieben hat.
 

Jester.D

Aktives Mitglied


Sie zählt mit zur neuen ersten Reihe der jungen Ladies of CountryPop. Solide CD mit gewohnt einschmeichelnden Melodien und rhythmisch abwechslungsreich.
 

Jester1969

Mitglied
Oben