Ward Thomas *Invitation*

The Wombat

Aktives Mitglied




01. Sweet Time
02. Don't Be A Stranger
03. Open Your Mind
04. Someday
05. Meant To Be Me
06. Dear Me
07. Hold Space
08. Wait Up
09. My Favourite Poison
10. Painted Legacy
11. If There Were Words
12. James Blunt - Halfway feat. Ward Thomas
13. Jack Savoretti & Ward Thomas - Human (Live at the SSE Arena, Wembley)
14. Landslide



Es gibt eine Menge Alben, die sind nicht unbedingt total.....progressiv, experimentell, intellektuell, mit hochgeistig-verkopften Lyrics versehen und sie landen auch nicht auf den Feuilleton-Seiten der Frankfurter Allgemeinen oder der Süddeutschen.
Aber sie landen bei mir genauf auf den Punkt.
Es sind diese Alben, in die man sich vom ersten Hören an ein klein wenig verknallt.
Die beiden jungen Frauen (Twins übrigens) tauchen im Kielwasser von Bands wie The Shires oder vielleicht auch First Aid Kit auf und sie haben ohne Zweifel das Zeug dazu, locker-lässig aus dem Kielwasser raus zu segeln und sogar zum Überholen anzusetzen.
Das Album ist ein einziger Ohrenschmaus für mich, gerade in der jetzigen Zeit ist dieser locker-fluffige Dream-Pop mit einer Prise Country eine wunderbare Sache.
Was aber besonders ist: die Stimmen der Twins Catherine und Lizzy. Sie harmonieren dermaßen gut miteinander, dass es fast schon überirdisch anmutet.
Ich war nach den ersten Songs ziemlich sicher: das Album wird ein ****-Ding.
Als ich dann aber bei "Dear Me" ankam, musste ich noch einen halben draufpacken. Der perfekte A Capella-Satzgesang zweier junger Frauen, die sich gesangstechnisch offenbar blind verstehen. Ich dachte nur noch "Wow Wow Wow".

Dann war ich gespannt auf die Chose mit dem oftmals geschmähten James Blunt. Und ich muss sagen: das Duett ist stark, richtig stark.
Und dann kommt noch diese Nr. 13. Human(!). Und einer der dollsten Crooner der Neuzeit....Jack Savoretti. Und die beiden Mädels.
Hey Leute, vergesst das Original, nehmt diese Interpretation, sie ist......absolut doll. Einfach nur doll.
Kann man für einen einzigen Songs mehr als fünf Sternchen vergeben? Auf jeden Fall wird das Album durch diesen Track zu einem glatten und zweifelsfreien Fünfsterner.
Ich denke, das Album läuft in nächster Zeit auf Heavy-Rotation bei mir.
 

The Wombat

Aktives Mitglied
Ich auch fast. Vor allem deswegen, weil das Vorgängeralbum "Restless Minds" mich letzten Endes nicht sooooo sehr überzeugte. Ein gutes Album, sicherlich. Aber auch eines, welches im großen Reigen der mehr oder weniger neuen und jungen Country-Pop-Chanteusen nicht unbedingt herausstach. Die Stimmen waren schon toll, aber die Arrangements der Songs (ganz gerne auch mal "Produktion" oder "Songwriting" genannt) waren eben nicht wirklich aus der Menge herausragend. Gut gemachter Country-Pop, manchmal ein wenig lärmend, aber den kennt man von etlichen anderen Künstlerinnen ebenso gut, wenn nicht sogar etwas besser.

Hier beim neuen Album gehen die Mädels allerdings nach meiner Ansicht genau in die Richtung, in der (auch auf Grund ihrer wunderbaren und perfekt harmonierenden Stimmen) fast schon sowas wie ein Alleinstellungsmerkmal besitzen. In ihrem Bereich ein echter Summit eben.
 

Jester.D

Alter Hase
Aaaalso mir hat das Vorgängeralbum super gefallen. Und ich finde im Gegensatz zu dir die neue Platte eine Kleinigkeit schwächer. Mhm. ;)
 

The Wombat

Aktives Mitglied
Okay, ich schiebe es mal auf das berühmte "Geschmäckle". Mir gefällt diese Tendenz zu einer Art von Dream-Pop, mag ich halt sehr.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben