Unsere liebsten Live-Alben

Kieran White

Aktives Mitglied
oh ja, die Queen und die Eagles sind absolute Klassiker. Bei Styx ist mir Caught in the Act ein wenig lieber. Deep Purple ist mir leider zu viel Geschrei.
.
Hier beim Debut noch nicht:

Oh sorry, ist jetzt nicht live. Aber Viele kennen die erste Deep Purple Besetzung ni ht.

Hier ist aber noch ein alternatives Doppelalbum zu Made in Japan:

 
Zuletzt bearbeitet:

Lamneth

Aktives Mitglied
Mit 16 habe ich im Jugendhaus in Pirmasens Platten aufgelegt, und Freitags gegen 22.00h, wenn die etwas Älteren mehr unter sich waren, legte ich oft die Made In Japan auf. Und obwohl auf den beiden LP's etliche Hammer Songs zu finden sind, ging bei diesem Song regelmäßig die Post ab, sprich, es wurde auf den Tischen getanzt!!
Deep Purple - Made In Japan - Strange Kind Of Woman
Immer noch für mich das beste Livealbum überhaupt, möglicherweise wegen den schönen Erinnerungen, aber auf jeden Fall weil es einfach super ist. Die Livealben der 70er haben irgendwie mehr Strahlkraft als die späteren.
 

Catabolic

Aktives Mitglied
Wurde heute in einem anderen Fred mal wieder angesprochen...("In Performance"). Die simpel betitelte "Live" von 1972 ist schon eine meiner Lieblings-Livealben....


und vor allem diese Version des Songs, den er mit Roberta Flack damals auch in die Charts brachte. Ein Traumsong bis heute. Und hört Euch mal diese Live-Version an...wie das Publikum da den Chorus singt. Das gibt mir heute noch eine Gänsehaut.

 

Kieran White

Aktives Mitglied

Magische Liveaufnahmen mit WAR, für mich eine der größten Bands der 70ger.

Der 21Minüter aufSeite 4 toppt alles.



A1 Introduction By E. Rodney Jones Of Radio Station WVON, Chicago, Ill.
0:31
A2 Sun Oh Son 10:39
A3 The Cisco Kid 6:05
A4 Slippin' Into Darkness (Intro) 0:20
B1 Slippin' Into Darkness 9:45
B2 Slippin' Part 2 8:52
C1 All Day Music 10:09
C2 Ballero 8:29
C3 Lonely Feelin' 3:00
C4 Get Down (Intro) 0:07
D Get Down 20:30
 

Kieran White

Aktives Mitglied

Deluxe Version von Sweet Smoke`s Live Album, ihrer letzten Veröffentlichung.
Das ist eine Band, bei der ich absolut gar nicht weiß, was aus den Mitgliedern geworden ist.
Weiß Jemand mehr?



1 First Jam 19:04
2 Shadout Mapes 11:04
3 Ocean Of Fears 6:23
4 People Are Hard 7:59
5 Schyler's Song 8:52
6 Final Jam 13:47
 

Waldmeister

Alter Hase

Deluxe Version von Sweet Smoke`s Live Album, ihrer letzten Veröffentlichung.
Das ist eine Band, bei der ich absolut gar nicht weiß, was aus den Mitgliedern geworden ist.
Weiß Jemand mehr?



1 First Jam 19:04
2 Shadout Mapes 11:04
3 Ocean Of Fears 6:23
4 People Are Hard 7:59
5 Schyler's Song 8:52
6 Final Jam 13:47
nein, weiss ich auch absolut nicht, möchte aber betonen dass das eine der bemerkenswertesten jambands der damaligen zeit war. alle drei alben sind super und werden extrem von mir geschätzt!! :)
 

Kieran White

Aktives Mitglied

Ein großartig hardrockendes Live Doppelalbum von 1972 aus Australien.

A
  • "C C Rider" (7:08)
  • "Be Bop a Lula" (5:23)
  • "Momma" (11:33)
B
  • "Rock Me Baby" (9:46)
  • "Most People I Know Think That I'm Crazy" (7:27)
C
  • "Time to Live" (6:33)
  • "Jump Back" (10:03)
D
  • "Ooh Poo Pa Doo" (15:17)
Dieses Livealbum wurde noch 2 Jahre zuvor veröffentlicht. Da ist ALLES, was der70ger JahreFan will und braucht.




A1 Gangster Of Love 24:35
A2 Goodbye Baby 3:34
B1 Mississippi 19:35
B2 Truth 4:05
 

Kieran White

Aktives Mitglied

Ein großartig hardrockendes Live Doppelalbum von 1972 aus Australien.

A
  • "C C Rider" (7:08)
  • "Be Bop a Lula" (5:23)
  • "Momma" (11:33)
B
  • "Rock Me Baby" (9:46)
  • "Most People I Know Think That I'm Crazy" (7:27)
C
  • "Time to Live" (6:33)
  • "Jump Back" (10:03)
D
  • "Ooh Poo Pa Doo" (15:17)
Dieses Livealbum wurde noch 2 Jahre zuvor veröffentlicht. Da ist ALLES, was der70ger JahreFan will und braucht.

 

Waldmeister

Alter Hase
landeten da nicht mitglieder wegen marihuana in texanischen gefängnissen? umstände us-amerikanische justiz willkür die defacto das ende der band bedeuteten.
hab mir mal die bio auf deren webseite durchgelesen... die waren teils auch in indien, die band löste sich wohl 1974 auf, manche gingen zurück in die usa, manche nach indien, mindestens einer lebt heute noch dort. über marihuana und texas hab ich nix finden können. die jahre in denen sie die alben aufnahmen, da waren sie grossteils in deutschland aktiv (nix neues), teils wohl auch in holland.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben