the Sound of '70

Alexboy

Aktives Mitglied
the Sound of '70: (063)

1970 - Beggars Opera - Act One
Wieder gehört:
Es gibt LPs, die Anfang der 70er in jedem gut sortierten Vinyl-Haushalt zu finden waren, wie z.B.: The Nice, Yes, Focus, Ekseption, King Crimson, Gentle Giant etc.
Andere waren eher rar wie etwa Frumpy!
Was haben diese Gruppen gemeinsam?
Alles findet man bei dieser Band, und noch viel mehr, und trotzdem klingt sie wieder ganz anders, und trotzdem genauso gut wie viele ihrer Musikerkollegen!
Nur kannte sie kaum jemand.
Die Bearbeitung von klassischer Musik hatten auch andere im Programm, die Instrumente waren auch Standart und die Stücke sind nach wie vor perfekte Unterhaltung!
Also: Jeder der Beggars Opera - Act one no nicht gehört hat, ran an den Speck!
Ach ja, sehr guter Klang!;)
 

Alexboy

Aktives Mitglied
the Sound of '70: (062)

1970 - Wishbone Ash - 1
Die erste LP der "Wunschknochen Asche" - war lange Zeit eine Vorlage für meine "Gitarrenstunden".
Ich konnte mich nie entscheiden, welche der beiden Solisten ich kopieren wollte und verwendete deshalb beide. Klang natürlich nicht mal entfernt nach Ash, aber der Wille zählt.
Wunderschöne Melodien, Stimmen und Instrumente. ;)
 

Alexboy

Aktives Mitglied
the Sound of '70: (064)

1970 - Ekseption - Beggar Julia's Time Trip
Wieder gehört:
Nach der ersten Scheibe von der holländischen "Beethoven spielt JazzRock" - Band, die mit sehr vielen klassischen Komponisten aufwartete, nun die zweite mit mehr eigenem Material.
Die Musik ist zum größten Teil sehr hochwertig, nur stören mich persönlich die gesprochenen Texte und der zusätzliche Gesang dieses Albums. Besonders angenehm, die Kirchenorgel und der Vorgänger des Klaviers ( Spinett oder Cembalo ), die sich vorzüglich für diese Mischung der Stile und Instrumente - in meinen Ohren - eignen.
Sehr guter Klang!:cool:
 

nixe

Inventar
Wieder gehört:
Nach der ersten Scheibe von der holländischen "Beethoven spielt JazzRock" - Band, die mit sehr vielen klassischen Komponisten aufwartete, nun die zweite mit mehr eigenem Material.
Die Musik ist zum größten Teil sehr hochwertig, nur stören mich persönlich die gesprochenen Texte und der zusätzliche Gesang dieses Albums. Besonders angenehm, die Kirchenorgel und der Vorgänger des Klaviers ( Spinett oder Cembalo ), die sich vorzüglich für diese Mischung der Stile und Instrumente - in meinen Ohren - eignen.
Sehr guter Klang!:cool:
Nee, der gesprochene Text stört mich nicht, eher, das ich ihn nicht verstehe.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben