The Pineapple Thief

Wie siehts in Aarau aus?
Auch sehr klein und wäre auch sehr voll .
Ich denke bei uns wird das Konzert stattfinden , sind ja schon Lockerungen angesagt worden.
Ob ich hingehen werde weiss ich noch nicht , denn beim letzten Leech Konzert war es doch etwas mühsam mit der Menge an Zuschauern. Sitzgelegenheiten gibt es auch keine und das ist für mich sehr anstrengend.
Sind doch schon etliche Konzerte abgesagt worden im Kiff , aber die Unsicherheit für Bands ist halt gross,
was diese bei uns dürften , können sie an anderen Orten nicht tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
The Pineapple Thief – Give It Back

„Give It Back“ von The Pineapple Thief – eine großartige Sammlung, die die Entwicklung der Band zeigt, enthält 12 neu aufgenommene und überarbeitete The Pineapple Thief-Klassiker, an denen jetzt auch Gavin Harrison beteiligt ist. Darunter Songs von den Alben „Little Man“, „All The Wars“, „Tightly Unwound“ und andere mehr, mit neuem Gesang und Gitarren von Bruce Soord, Schlagzeugparts von Gavin Harrison, und einem neuem Mix von Soord und Harrison und Mastering von Steve Kitch. Erscheinen wird das ganze am 13.05.2022 via Kscope.


Tracklist:
1 Wretched Soul [05:26]
2 Dead In The Water [04:43]
3 Give It Back [06:20]
4 Build A World [03:42]
5 Start Your Descent [04:23]
6 137 [05:06]
7 Shoot First [03:43]
8 Boxing Day [03:25]
9 Warm Seas [03:59]
10 Someone Pull Me Out [04:00]
11 Last Man Standing [05:15]
12 Little Man [03:51]

Gavin Harrison erklärt: „Als ich anfing, mit The Pineapple Thief zu arbeiten, hatte ich nur auf dem Album „Your Wilderness“ mitgewirkt. Als es dann an der Zeit war, live zu spielen, musste ich mich natürlich an einige Songs herantasten, die ich nicht kannte und noch nicht gespielt hatte. Nachdem ich einige Jahre bei King Crimson verbracht hatte (wo mir diese Herausforderung oft gestellt wurde), schlug Robert Fripp vor, dass man jeden Song so angehen sollte, als ob er neu wäre, unabhängig davon, wann er geschrieben wurde. Mit dem Segen von The Pineapple Thief entwickelte ich also meine eigene Sichtweise auf einige der früheren Stücke. Im Laufe der Tourneen wurde ich neugierig auf den riesigen Backkatalog der Band und ertappte mich dabei, wie ich mich durchhörte, den Prozess „alter Song/neuer Song“ anwandte und mir vorstellte, wie ich sie (manchmal radikal) überarbeiten könnte. Zunächst nur, um andere Songs zu finden, die ich live spielen konnte. Bruce ermutigte mich jedoch, so weit zu gehen, wie ich wollte (und sogar ganz neue Abschnitte zu schreiben) – schließlich gab es das Original bereits – warum also nicht diesen früheren Songs neues Leben einhauchen? Dies ist kein Kompilationsalbum oder irgendeine Art von ausgewählter „Best of“-Veröffentlichung – sondern vielmehr die Stücke, die mich dazu inspiriert haben, sie neu zu arrangieren, zu überarbeiten, neu zu verdrahten.“
 
The Pineapple Thief – Give It Back

„Give It Back“ von The Pineapple Thief – eine großartige Sammlung, die die Entwicklung der Band zeigt, enthält 12 neu aufgenommene und überarbeitete The Pineapple Thief-Klassiker, an denen jetzt auch Gavin Harrison beteiligt ist. Darunter Songs von den Alben „Little Man“, „All The Wars“, „Tightly Unwound“ und andere mehr, mit neuem Gesang und Gitarren von Bruce Soord, Schlagzeugparts von Gavin Harrison, und einem neuem Mix von Soord und Harrison und Mastering von Steve Kitch. Erscheinen wird das ganze am 13.05.2022 via Kscope.


Tracklist:
1 Wretched Soul [05:26]
2 Dead In The Water [04:43]
3 Give It Back [06:20]
4 Build A World [03:42]
5 Start Your Descent [04:23]
6 137 [05:06]
7 Shoot First [03:43]
8 Boxing Day [03:25]
9 Warm Seas [03:59]
10 Someone Pull Me Out [04:00]
11 Last Man Standing [05:15]
12 Little Man [03:51]

Gavin Harrison erklärt: „Als ich anfing, mit The Pineapple Thief zu arbeiten, hatte ich nur auf dem Album „Your Wilderness“ mitgewirkt. Als es dann an der Zeit war, live zu spielen, musste ich mich natürlich an einige Songs herantasten, die ich nicht kannte und noch nicht gespielt hatte. Nachdem ich einige Jahre bei King Crimson verbracht hatte (wo mir diese Herausforderung oft gestellt wurde), schlug Robert Fripp vor, dass man jeden Song so angehen sollte, als ob er neu wäre, unabhängig davon, wann er geschrieben wurde. Mit dem Segen von The Pineapple Thief entwickelte ich also meine eigene Sichtweise auf einige der früheren Stücke. Im Laufe der Tourneen wurde ich neugierig auf den riesigen Backkatalog der Band und ertappte mich dabei, wie ich mich durchhörte, den Prozess „alter Song/neuer Song“ anwandte und mir vorstellte, wie ich sie (manchmal radikal) überarbeiten könnte. Zunächst nur, um andere Songs zu finden, die ich live spielen konnte. Bruce ermutigte mich jedoch, so weit zu gehen, wie ich wollte (und sogar ganz neue Abschnitte zu schreiben) – schließlich gab es das Original bereits – warum also nicht diesen früheren Songs neues Leben einhauchen? Dies ist kein Kompilationsalbum oder irgendeine Art von ausgewählter „Best of“-Veröffentlichung – sondern vielmehr die Stücke, die mich dazu inspiriert haben, sie neu zu arrangieren, zu überarbeiten, neu zu verdrahten.“
Start Your Descent (Rewired) · The Pineapple Thief
 

Das aktuelle Magazin

Oben