The Ohr-range Werk of Alexboy's clock

Alexboy

Aktives Mitglied
Anfang 70 hörte ich mein erstes Grand Funk Railroad Album Grand Funk Live! Bis heute immer noch eine Trio-Urgewalt.

Mean mistreater

Etwa zeitgleich überzeugte mich die Allman Brothers Band at Fillmore East mit ihrem Live-sound der herrlichen Gitarren

In memory of Elizabeth Reed

Diese Band schaffte es mit ihrem Cult-Logo sogar auf meine Kühlerhaube: Blue Öyster Cult - On your feet or on your knees

The subhuman

Ende 70 machte ich Bekanntschaft mit Steve Hillage's oszillierenden Gitarre und den Sky-Whispers von Miquette Giraudy - Live Herald

Radiom / Lunar Musick Suite / Meditation Of The Dragon
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Anfang 70 hörte ich mein erstes Grand Funk Railroad Album Grand Funk Live! Bis heute immer noch eine Trio-Urgewalt.

Mean mistreater

Etwa zeitgleich überzeugte mich die Allman Brothers Band at Fillmore East mit ihrem Live-sound der herrlichen Gitarren

In memory of Elizabeth Reed

Diese Band schaffte es mit ihrem Cult-Logo sogar auf meine Kühlerhaube: Blue Öyster Cult - On your feet or on your knees

The subhuman

Ende 70 machte ich Bekanntschaft mit Steve Hillage's oszillierenden Gitarre und den Sky-Whispers von Miquette Giraudy - Live Herald

Radiom / Lunar Musick Suite / Meditation Of The Dragon
Yeah, Grand Funk live, wahrhaft eine Urgewalt.
Das Blue Öyster Cult Logo ziert seit gut 40 Jahren meinen rechten Oberarm, mein einziges Tattoo. :cool:
 

toni

Aktives Mitglied
Die Milchstraße, ferne Welten - nein, mitten im All ein Gitterfenster mit Händen. Auch kein Vogel, kein Flugzeug - es ist Supertramp! Ab der LP Crime of the century schlug es bei mir ein.


Queen kannte ich schon eine ganze Weile aber A night at the opera wurde dann Pflichtkauf.( und noch ein paar andere:confused: )


Etwas später hörte ich in einer Disco meines Vertrauens Styx - The grand illusion


...und den herausragenden Klang von Dire Straits erstem Album

Damit rennst du bei mir offene Türen ein !
Da bin ich zu 100 % mit dir .

 

Alexboy

Aktives Mitglied
ich habe genau gezählt, du hast genau zwei CD´s mehr als ich... :D:D

ich mag Holz, sieht also ziemlich gemütlich aus.... :)


und wahrscheinlich hast du doch eher 2.000 CD´s mehr als ich...
:D
Auf dem Bild sind nicht alle CDs zu sehen!:confused:
Die Verkleidung, die Regale, praktische den kompletten Innenausbau einschließlich begehbaren Schrank im ersten Stock habe ich alleine gebaut - mit fertigen Teilen aus dem Baumarkt.
Durch die Rundungen an jedem Teil des Zimmers ergibt sich ein hervorragender spezieller Klang in dem Raum.:cool:
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Damit rennst du bei mir offene Türen ein !
Da bin ich zu 100 % mit dir .

Du mit dem Manfred Mann seiner Earthband auch!

Ich kannte Manfred und seine Mannen:oops: ja bereits aus den 60ern, samt Chapter III.
Nach einigen Kassetten-Aufnahmen mit Nightingales and Bombers etc. spielte mir ein Bekannter Solar Fire vor und damit war der Brand endgültig gelegt.
Meine erste selbsterstandene LP war The good Earth - mit dem Grundstück! Und danach alle!

Earth Hymn

Etwas früher spielte mir ein Freund Act One von Beggars Opera vor, dass mich sofort fasziniert. Die erste eigene Scheibe war die mit dem Hund - Get your dog off me

Classical Gas
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Did I really get the blues?
Der Blues zog anfangs nur mit weißen Musikern bei mir ein, und ich wußte noch nicht einmal dass er es war.
Angefangen bei den Rolling Stones - Look What You've Done vom Album December's Children (And Everybody's)


über Cream - Sleepy time time vom Album Fresh Cream


weiter mit Canned Heat - The story of my life vom Album Canned Heat


Allman Brothers Band - Hoochie Coochie man



und auch Fleetwood Mac - Hellhound on my trail vom Album Fleetwood Mac

 
Zuletzt bearbeitet:

Alexboy

Aktives Mitglied
Sehr beliebt waren damals auch
Ten Years After - Boogie on vom Album Ten Years After


Taste - Catfish vom Album Taste


John Mayall - Broken Wings vom Album The Blues alone


Alexis Korner - Funky vom Album Both sides


und Livin Blues - Sunrise vom Album Bamboozle


 

Alexboy

Aktives Mitglied
Endlich klärte mich ein Blues-Fan auf, dass der weiße Blues den ich aus Europa kannte - größtenteils - nicht von diesen komponiert wurde, sondern von den US-amerikanischen Farbigen wie z.B: Muddy Waters - begleitet von weißen US-Musikern - Fathers and sons

 

Alexboy

Aktives Mitglied
Band.jpg

On drums - Alexboy! Bandname: Freibier, denn wenn auf dem Plakat - Heute Freibier - steht, kommen viele zum Konzert!:confused:
 

Das aktuelle Magazin

Oben