The Ohr-range Werk of Alexboy's clock

Alexboy

Aktives Mitglied
In den 80er mußte meine Ehefrau ab und zu auch mal ohne mich zu einem Live-Konzert, da meine Anwesenheit in der Arbeits-Schicht gefordert war. :confused:
Damals brachte sie dann CDs der gehörten Bands für mit nach Hause, u.a. Tribute - New Views
Wunderschöne Melodien aus dem hohen Norden.


Das Konzert von Roger Chapman "in my hometown" habe ich leider auch nicht gesehen und ich mußte mich mit den CDs trösten.
Hyenas Only Laugh For Fun

 
Zuletzt bearbeitet:

Alexboy

Aktives Mitglied
Nun zu drei Gruppen die ich in unserer Viehmarkthalle:confused: live erlebt und deren Alben ich verinnerlicht habe.
UFO gaben zusammen mit den frühen Scorpions ein Konzert und Michael Schenker bediente für beide die Gitarre. Unvergesslich wg. dem Wechsel von Schenker zu UFO und den beiden Scheiben
Scorpions - Lonsome Crow und


UFO - 2 -Flying One hour space rock


Zeitnah erlebte ich dann noch Birthcontrol mit ihrem singenden Energiebündel Noske, der das ganze Bühnenequipment als Percussion benutzte-
Hoodoo Man

 

Alexboy

Aktives Mitglied
Für mich noch immer sein zweitbestes Album. Das Beste kam gleich danach.... ;)
Meine angesprochenen Alben sollen keine Wertung über die Qualität repräsentierten.:)
Dabei geht es mir um den Zeitpunkt des ersten Kontaktes.
Viele Songs kannte ich bereits aus TV oder Radio, aber die erste Berührung mit den Alben ( oder Albums? :oops:) war etwas ganz anderes. Für mich eine Zeremonie!
Artwork, Fotos der Musiker die ganze Beschriftung und evtl. Liedertexte waren etwas ganz besonderes.:cool:
 

nixe

Inventar
Meine angesprochenen Alben sollen keine Wertung über die Qualität repräsentierten.:)
Dabei geht es mir um den Zeitpunkt des ersten Kontaktes.
Viele Songs kannte ich bereits aus TV oder Radio, aber die erste Berührung mit den Alben ( oder Albums? :oops:) war etwas ganz anderes. Für mich eine Zeremonie!
Artwork, Fotos der Musiker die ganze Beschriftung und evtl. Liedertexte waren etwas ganz besonderes.:cool:
Der ErstKontakt zählt!
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Der ErstKontakt zählt!
Wie bei den Aliens! :D

Die Band Stretch mit dem Album Lifeblood fielen mir, wie so oft, bei einem damaligen Freund in die Hände. Der Sänger hatte eine auffällige Stimme, der Gitarrist einen sehr eingängigen Stil und der Rest der Band füllte alle Lücken zur Genüge.


Eine weitere LP aus dem Arsenal der Freunde und Bekannten, die über kurz oder lang in meine Sammlung wandern mußten war
A band called O - Within reach

 

Catabolic

Aktives Mitglied
Wie bei den Aliens! :D

Die Band Stretch mit dem Album Lifeblood fielen mir, wie so oft, bei einem damaligen Freund in die Hände. Der Sänger hatte eine auffällige Stimme, der Gitarrist einen sehr eingängigen Stil und der Rest der Band füllte alle Lücken zur Genüge.


Eine weitere LP aus dem Arsenal der Freunde und Bekannten, die über kurz oder lang in meine Sammlung wandern mußten war
A band called O - Within reach

Die zähle ich beide zu meinen 70er Inselalben... :)
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Die Band Stretch mit dem Album Lifeblood
oh... dies Album hatte ich gestern erst in meinen Händen...
sortierte meine Vinyls ins neue Regal ein...
leider hat das Album einen sehr schlechten Zustand... kam gebraucht zu mir....
Dank dir, kann ich mich nun auch wieder an deren Musik erinnern.... coool... :cool:

-------------

ich habe dich doch gestern erst im Plattenladen gesehen, traute mich bei deiner Begleitung jedoch nicht dich anzusprechen, du hattest ja noch was vor.... :rolleyes::rolleyes:

typisch englischer Humor gleich die Anfangsszene, das "Erfrischungsgetränk" des Bewährungshelfers....
das Aufbewahrungsglas der dritten Zähne der Em von Alex... mit Inhalt... was haben wir gebrüllt.... :D:D:D
 

Alexboy

Aktives Mitglied
oh... dies Album hatte ich gestern erst in meinen Händen...
sortierte meine Vinyls ins neue Regal ein...
leider hat das Album einen sehr schlechten Zustand... kam gebraucht zu mir....
Dank dir, kann ich mich nun auch wieder an deren Musik erinnern.... coool... :cool:

-------------

ich habe dich doch gestern erst im Plattenladen gesehen, traute mich bei deiner Begleitung jedoch nicht dich anzusprechen, du hattest ja noch was vor.... :rolleyes::rolleyes:

typisch englischer Humor gleich die Anfangsszene, das "Erfrischungsgetränk" des Bewährungshelfers....
das Aufbewahrungsglas der dritten Zähne der Em von Alex... mit Inhalt... was haben wir gebrüllt.... :D:D:D
War dann aber sehr schnell vorbei mit den netten Mädchen. Dauerte mal eben eine Kurzfassung der Wilhelm Tell Overture. :oops:
Beim Erscheinen des Films fanden es nicht alle lustig, was gezeigt wurde, und der Regisseur ließ ihn zu seinen Lebzeiten verbieten.o_O

Kauf Dir doch, wenn möglich, die Gesamtausgabe von Stretch, alles hörenswert.:cool:
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Und nun einige unterschiedliche Gitarren zum Thema: Wie umfassend ist das Klangspektrum eines Instruments?
Das Cover der LP von J.J. Cales - Naturally war sehr auffallend in seiner Gestaltung und die Musik überzeugte mich dann auch noch. Es war insgesamt eine sehr angenehme Sammlungserweiterung - auch die anderen Werke des Musikers.:cool:


Bei Firefall - Firefall - obschon eine ganz andere Musikwelt - war die Wirkung ähnlich. Sommer - Sonne - Auto fahren.:cool:


Sutherland Brothers and Quiver - Slipstream schlägt in eine ähnliche Kerbe


Nicht zu vergessen einen meiner bevorzugten Musiker Steve Miller mit Band - Fly like an eagle


Alles wunderschöne Klänge für laue Sommertage.
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Andere Kaliber wurden vom nächsten Saitenzupfer produziert. Jeff Beck with the Jan Hammer Group - Live


Jimi Hendrix spielte auch in seinem eigenen Kosmos - Electric Ladyland


Der transzendente John Mclaughlin - Electric Guitarist


Last but not least Saiten-Derwisch Al DiMeola - Elegant Gypsy


Üben nicht vergessen!:confused:
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Noch mehr Gitarrren! Wieder ein auffälliges Cover, welches zum hören der LP zwingt, zurecht!
Thin Lizzy - Live and Dangerous


Wishbone Ash - Live Dates überzeugten mich auch mit dem Cover.


Rory Gallagher - Irish tour 74 stürmte durch die Gehörgänge - auch ohne Scotch:confused:


Little River Band - Backstage pass liessen es etwas ruhiger angehen, trotz der 3 Gitarren im Einsatz.

 

Alexboy

Aktives Mitglied
Jeder kennt Santana vom Woodstock-Festival, doch wer kennt sie aus dem ARD. Zum ersten Album gab es damals eine Stunde Santana ab 20:15 Uhr im öffentlich rechtlichen - Radio/TV-Gebühren wieder einmal nicht verschwendet!


In einer der damaligen Discos, die wie Pilze aus dem Boden schoßen, hörte ich einen für mich ähnlichen Sound, natürlich ohne die hochwertige Gitarrenarbeit von Carlos, dafür mit viel Gebläse
Osibisa - Osibisa


Der Eröffnungssong in dieser Disco war
Titanic - Searching mit dieser herrlichen Hammond!


Die Lautstärke und die Qualität der damaligen Anlage machten mich zum Dauergast dieses Tanz-Palastes.:cool:
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben