Steven Wilson / Porcupine Tree etc.

Es wird auch immer Störenfriede geben, die meinen, sie hätten die Deutungshoheit über die Qualität irgendwelcher Werke, gerne auch von Bands, die sie selber gar nicht mögen.
Dass sie allen anderen damit gewaltig auf die Eier(-stöcke) gehen, merken die nicht oder es macht ihnen Spass.


"The Zealot Gene" ist allerdings tatsächlich auch in meinen Ohren Mist- und ich liebe Jethro Tull.
ich finde du übertreibst es gewaltig... so wie du hier PT abfeierst, was ich dir hier auch zugestanden habe, darfst du andern zugestehen, dass sie dies - für dich so tolle - Album nicht so dolle finden und jegliche Kritik ist in der Kunst sowieso erlaubt....
du wirst ausfallend und beleidigend und wirst keine Antwort auf meine Frage warum ich mich trollen sollte finden....

ich selber bin da eher auf der Dream Theater Seite und kann deinen Frust nachempfinden, wenn Eclipsed ein Album von denen schlechter bewertet als ich es höre.... doch kann ich keinen dafür anprangern, als Störenfried bezeichnen und ihn zum trollen auffordern....

wenn ich mich nicht täusche gabst du mal in Berlin beheimatet zu sein... !!!???
nun ja... dies ist dann wohl der neue Hauptstadtsozialegoismus... wie dies hier täglich gelebt wird....

bitte hör auf hier um dich verbal zu schlagen... freu dich einfach über deine tolle Musik.... und lass uns an deiner Freude teilhaben, nicht deinem Frust....
 
darfst du andern zugestehen, dass sie dies - für dich so tolle - Album nicht so dolle finden und jegliche Kritik ist in der Kunst sowieso erlaubt....
Definitiv. Unwahrheiten zu verbreiten, Fans von oben herab als unkritische Abfeierer zu betiteln und vor allem der Redaktion Bestechlichkeit zu unterstellen, ist aber keine Kritik, das ist schäbig.
du wirst ausfallend und beleidigend
Ach, ICH werde ausfallend und gar beleidigend?
Ja nee, schon klar...


wenn ich mich nicht täusche gabst du mal in Berlin beheimatet zu sein... !!!???
nun ja... dies ist dann wohl der neue Hauptstadtsozialegoismus... wie dies hier täglich gelebt wird....
Nee, das bildest du dir ein. Aber niedlich, wie du Wörter erfindest.

Hört IHR einfach auf, hier Leute blöd anzuquatschen, denen das Album gefällt, und fertig ist die Laube.

Ist nicht schwer.
 
Definitiv. Unwahrheiten zu verbreiten, Fans von oben herab als unkritische Abfeierer zu betiteln und vor allem der Redaktion Bestechlichkeit zu unterstellen, ist aber keine Kritik, das ist schäbig.

Ach, ICH werde ausfallend und gar beleidigend?
Ja nee, schon klar...



Nee, das bildest du dir ein. Aber niedlich, wie du Wörter erfindest.

Hört IHR einfach auf, hier Leute blöd anzuquatschen, denen das Album gefällt, und fertig ist die Laube.

Ist nicht schwer.
sorry, aber dies ist hier ein offener Thread über Steven Wilson und Porcupine Tree zum diskutieren.....
und falls es dir noch nicht aufgefallen ist... ich gönne dir deine Leidenschaft bzgl. PT.... habe diese Leidenschaft auch nicht kritisiert... ich habe dich auch nicht blöd angequatscht.... im Gegenteil, ich sprach meine Bewunderung für deine PT Leidenschaft aus...

ich habe keine Lust mit dir diesen Kindergartenstreit zu händeln...
melde mich erneut und klage mich an... am besten bei @Mike... der wird sich dann aber freuen....
mich als Troll zu bezeichnen ist eine Beleidigung.... punkt...

und... sorry... Hauptstadtsozialegoismus ist nicht meine Wortfindung... deine Lorbeeren stehen mir nicht zu....
 
ich habe keine Lust mit dir diesen Kindergartenstreit zu händeln...
Völlig unabhängig von meiner Meinung über das Album bin ich auch der Ansicht, dass du dir in Diskussionen hier immer wieder ganz schön viel rausnimmst und (vielleicht nicht absichtlich, aber regelmäßig) den Ton eskalieren lässt. Würde dir echt dazu raten, das ein wenig im Auge zu behalten.
aber jeder im Blatt äussert sich derart begeistert, dass ich vermute, da wurde nachgeholfen.....
Glaubst du, dass Mike sich über so eine Aussage freut?

Zurück zum Album: Mein Lieblingsfakt aus dem Reddit-AMA ist die erstaunliche Erkenntnis, dass zwischen den Veröffentlichungen von The Incident und Closure/Continuation allen Ernstes 666 Wochen vergangen sind! :D
 
Völlig unabhängig von meiner Meinung über das Album bin ich auch der Ansicht, dass du dir in Diskussionen hier immer wieder ganz schön viel rausnimmst und (vielleicht nicht absichtlich, aber regelmäßig) den Ton eskalieren lässt. Würde dir echt dazu raten, das ein wenig im Auge zu behalten.
aha... ein stiller und weiser Beobachter...:)

ja, hin u. wieder reiten mich die Wildpferde... doch ich denke dennoch immer drüber nach und daher kann ich für mich beurteilen, es ist schon absichtlich, manchmal mit leicht provokanten Hintergrund......
warum provokant kann ich dir nicht mehr im einzelnen aufführen, war dann wohl nie langfristig wichtig....
ein paar Punkte von Usern nervten mich da wohl.... und ich nahm es persönlich..... manches ist geklärt und meinerseits geregelt/vergessen... anderes nicht.....
nobody is perfect.... ausser du mit deinem Nickname evt. ... (kl. Spässchen) ;)

doch diesmal zieh ich mir den Schuh nicht an..... so ein Trollschuh klemmt bestimmt an jeder Ecke.... sorry... da bist du jetzt an der falschen Adresse...
 
du bist ja ein wahrer DieHard Fan.... da kann man nicht gegen ankommen...
sei dir gegönnt.... ich bewundere deine unermüdliche Art u. Weise, mit du PT u. Steven hier vertrittst...
sei dir mit seiner Musik noch viel Freude gegönnt.... :)

ich habe andere Meinungen über viele deiner Aussagen....
u.a. singt er nicht und noch nie auf hohen Level... er kann singen, doch dies ist nie seine totale Stärke gewesen....
das neue Album bewegt sich in einem Felde, wo es viele andere Musiker gibt, die dies auch bedienen....
und teils innovativer und mutiger.... inzwischen habe ich auch zwei Songs mir angehört die mir ganz gut gefallen... doch auch vieles was mir nicht zusagt..... ob sein Bassspiel so anders als das von Colin ist, wage ich mal zu bezweifeln.... :oops:
die Keyboards sind mir zu viel.... die Drums überwältigen einen schnell, was trotz der hohen Klasse dann nervig wird....

ein Effekt, welchen ich bei -> The Pineapple Thief auch für mich entdeckt habe....
speziell seine Überarbeitung beim gerade erschienen Album spricht mich nicht an....
Gavins schönste Arbeit für mich hat er da doch tatsächlich bei --> O.S.I. abgeliefert... dezentes Drumming im Highlevel.... da topte er gar Mike Portnoy für mich.... (welcher für mich klar der interessantere Drummer ist)...
das er bei King Crimson einen wahnsinns Job machte, ist unbestreitbar, doch die Aussage von Bill Bruford im Inteview, dass Gavin dies alles alleine hinbekommen hätte, zeigt auf, dass Bill den Sinn hinter den drei Drummer nicht verstanden hat.... und Gavin klar überschätz, als Kollege und so....
alles im allen wird mir Gavin zu sehr gehypt... und darauf die Qualität eine ganzen Albums dran zu binden, erscheint mir sehr kalkuliert.... aber jeder im Blatt äussert sich derart begeistert, dass ich vermute, da wurde nachgeholfen.....

ich bin immer noch unschlüssig, ob ich die 14,99 inviestieren mag..... mehr ist es mir beiweitem nicht wert....
und wenn die beiden mir zusagen Songs nur auf der teuren Special Edition zu haben sind, kann mich Steven mit seiner Geldgier mal am A....rm streicheln.....
er hat uns tolle Momente geschenkt... ich lernte ihn mit -> Signifity kennen und dies ist immer noch mein PT Album schlechthin....

Waiting (Phases One and Two)
ich zitiere meinen eigenen Post, aufgrund dessen ich zum Troll abgstempelt werde und angeblich jemanden als käuflich bezeichnete...
ich schrieb dort mit wohlwissender Absicht --> nachgeholfen.... und nicht gekauft....
sidnew verdreht es so für sich, wil er einfach will.... und redet mir übel nach.....

nachhelfen kann vieles bedeuten, auch käuflich... aber nicht ausschliesslich.....

entscheidet jeder selber, wie er es sieht....

ich höre jetzt lieber --> Dream Theater.... :p
 
Zum Thema Prog-Meilenstein....

Hat halt nie irgendwer behauptet.
Noch nie hat ein Porcupine Tree Album sämtliche Facetten dieser Band so nahtlos und organisch zu einer Einheit verwoben.
In der eclipsed - 144/2012 wurde "In Absentia" auf Platz 14 der besten Prog-Alben aller Zeiten eingestuft. In Anbetracht deiner Aussage stellst du es also darüber? Also wenn es unter die Top 10 aller Zeiten fällt ist es schon als MEILENSTEIN zu betrachten. Laut deiner Diagnose....
 
In der eclipsed - 144/2012 wurde "In Absentia" auf Platz 14 der besten Prog-Alben aller Zeiten eingestuft. In Anbetracht deiner Aussage stellst du es also darüber? Also wenn es unter die Top 10 aller Zeiten fällt ist es schon als MEILENSTEIN zu betrachten. Laut deiner Diagnose....
Verschon mich bitte, ja?
 
Wilson, Barbieri und Harrison haben diese Songs über einen Zeitraum von Jahren hinweg zusammen komponiert.
Neu und völlig unabhängig von früherem Material.
Songs, die über Jahre hinweg in der Vergangenheit komponiert wurden, und keinen Eingang auf frühere Alben fanden, sind bitte was? Richtig... Resteverwertung.
Und nochmal... niemand behauptet das sie schlecht wären, nur sind sie damals eben nicht spezifisch für dieses Album im Jahre 2022 komponiert worden.
 
Songs, die über Jahre hinweg in der Vergangenheit komponiert wurden, und keinen Eingang auf frühere Alben fanden,
Sie wurden NACH "The Incident" über Jahre hinweg als brandneues PT-Material komponiert. Es gibt genügend Interviews, in denen alle drei das deutlich betonen.
Wenn du es besser weisst als die Bandmitglieder- sag denen Bescheid, dann können sie das noch anpassen.
 
Mir fällt zu SW jedenfalls nur noch Oscar Wilde ein...

"In dem Augenblick, indem ein Künstler die Wünsche anderer wahrnimmt und versucht, die Nachfrage zu befriedigen, hört er in der Tat auf, ein Künstler zu sein, und wird zu einem langweiligen und lächerlichen Handwerker oder einem ehrlichen oder unehrlichen Händler"
 
Mir fällt zu SW jedenfalls nur noch Oscar Wilde ein...

"In dem Augenblick, indem ein Künstler die Wünsche anderer wahrnimmt und versucht, die Nachfrage zu befriedigen, hört er in der Tat auf, ein Künstler zu sein, und wird zu einem langweiligen und lächerlichen Handwerker oder einem ehrlichen oder unehrlichen Händler"
WARUM dir dieses gute, aber völlig unpassende Zitat ausgerechnet zu Wilson einfällt, bleibt indes dein Geheimnis.
 
So extrem wird das music is live nicht gemeint haben; ich denke allerdings auch , das einige Bands oder Scheiben von der Redaktion gehypt werden. Im Ranking der 20 ist 3x PT erster,vom Boss und den beiden "alten" Walter Sehrer und Bernd Sievers gewählt, "Dino" Carsten Agthe hat meiner Meinung nach, sogar kritische Worte für das Album geäußert.
Green Asphalt wurde ebenfalls, 3x auf Platz 1 gewählt.. 7Redakteure haben das neue PT Album anscheinend nicht gehört, jedenfalls nicht in ihre Top5 gewählt..Ok, und wenns der Boss selber auf Platz 1 im Top 20 Ranking des Eclipsed Magazines gehievt hat, sehe ich da jetzt keine in irgendeiner Weise zu sehende Vorteilsnahme oder subjektive Beeinflussung.
 
Na...denk mal nach!!! Stichwort "Future Bites
Genau, ein Album, das die Fan-Gemeinde spaltet wie kein Zweites und damit natürlich ein finanzielles Risiko ist, wahrscheinlich von der Hälfte der Fans abgelehnt wird und beim Mainstream unbekannt ist, repräsentiert den kommerziellen Ausverkauf.
Genau mein Humor.
 
Genau, ein Album, das die Fan-Gemeinde spaltet wie kein Zweites und damit natürlich ein finanzielles Risiko ist, wahrscheinlich von der Hälfte der Fans abgelehnt wird und beim Mainstream unbekannt ist, repräsentiert den kommerziellen Ausverkauf.
Genau mein Humor.
Na, geht doch, der Mann hat Sinn für Witz und Ironie! ;)
 
So extrem wird das music is live nicht gemeint haben; ich denke allerdings auch , das einige Bands oder Scheiben von der Redaktion gehypt werden. Im Ranking der 20 ist 3x PT erster,vom Boss und den beiden "alten" Walter Sehrer und Bernd Sievers gewählt, "Dino" Carsten Agthe hat meiner Meinung nach, sogar kritische Worte für das Album geäußert.
Green Asphalt wurde ebenfalls, 3x auf Platz 1 gewählt.. 7Redakteure haben das neue PT Album anscheinend nicht gehört, jedenfalls nicht in ihre Top5 gewählt..Ok, und wenns der Boss selber auf Platz 1 im Top 20 Ranking des Eclipsed Magazines gehievt hat, sehe ich da jetzt keine in irgendeiner Weise zu sehende Vorteilsnahme oder subjektive Beeinflussung.
ich denke ehe an eine Kombination... "wir machen dick Werbung (welche gebucht und bezahlt wird) und geben ein ausführliches Interview, wenn du über uns ausführlich (positiv) berichtest".... dies wird nicht nur auf PT zutreffen, DT und viele andere genauso...
jeweils nicht von den Musikern "verhandelt" sondern vom Booker und Managment.... weil deren Aufagbe es ist, das Produkt zu verkaufen.... und um so größer der Name im Vorfeld, um so größer der Bericht.....
bei PT fällt eben auf, dass dies nicht nur in der Eclipsed so "funktioniert".....

und um zum Frieden und zur Liebe hier beizutragen....
ein Liebeslied von PT...
Open Car... :p
LIVE

 
Tja, wie wollen wir so mehr Leute für dieses Forum gewinnen ?
In dem wir gegenseitig auf einander losgehen ?

Progressivität und Toleranz sollte doch bei allen vorhanden sein ,
also könnte etwas Coolness hier nicht schaden !

Wir verfolgen ja alle das selbe Ziel :
mit gleichgesinnten über unsere geliebte Musik zu schreiben.

Strip The Soul · Porcupine Tree
 
Zuletzt bearbeitet:
Tja, wie wollen wir so mehr Leute für dieses Forum gewinnen ?
In dem wir gegenseitig auf einander losgehen ?

Progressivität und Toleranz sollte doch bei allen vorhanden sein ,
also könnte etwas Coolness hier nicht schaden !

Wir verfolgen ja alle das selbe Ziel :
mit gleichgesinnten über unsere geliebte Musik zu schreiben.

Strip The Soul · Porcupine Tree
Es wird auch einige wie mich geben, die denken "..... silence is golden", vor allem wenn sie Herrn Wilson etwas kritischer gegenüber stehen und das neue PT Album nicht für das Album des Jahres halten.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben