Steven Wilson / Porcupine Tree etc.

Okzitane

Aktives Mitglied
Hhhmmm... es ist schon bedenklich wie ein in drei Sätzen abgefasstes Lob eines Songs und die berechtigte Erwartung eines interessanten Albums einen Shitstorm auslöst und man den Künstler nach Strich und Faden runter macht. (Mich anzudissen... Bitte schön... kein Problem wenn es dem allgemeinen Wohlbefinden dient).
Das erinnert an den gehörnten Ehemann, dessen Frau (für die er Geld und Zeit investiert hat), mit einem jüngeren, attraktiveren ins Bett steigt.
Und dann wundert sich noch jemand warum so wenige hier aktiv sind? Es brauch sich da auch niemand über die 70er Fetischisten beschweren. Die Reaktionen hier sind wie eine Kopie dessen. Bedauerlich... sehr bedauerlich.

(...Jan... ich Bitte darum die rote Faust nicht ohne den Kontext der schwarzen Basis zu zitieren... wenn du schon auf der Ebene argumentierst).
 
Zuletzt bearbeitet:

Fenimore

Aktives Mitglied
man den Künstler nach Strich und Faden runter macht
Ich gehöre auch zu denjenigen, welche das kommende Album niedermachen. Hab auch meine Pre-Order storniert. Das heißt aber nicht, dass man den Künstler niedermacht. Seine bisherige Leistung wird hier im Forum allgemein anerkannt. Welche Frisur und welche Schuhe er trägt ist mir wurscht. Das Album ist trotzdem ein großes NICHTS. Aber schön, dass SW zumindest ein Album verkaufen wird.
Bleibt friedlich und gesund.
 

Georg

Alter Hase
Na ja, bin schon ob der Reaktionen erstaunt. Hat keiner der Kommentatoren was bemerkt? Habt ihr den Song angehört?
Siehe Porcupine Tree In Absentia 2002, Nr.12 Collapse the Light Into Earth.
Wunderschöner PT-Song.
Ja, mit kurzen Haaren, aber barfuß und das kleine Peace-Zeichen am Ende der Performance des alten PT-Songs, ist doch wirklich nett.....
 

Senfei

Mitglied
Na ja, bin schon ob der Reaktionen erstaunt. Hat keiner der Kommentatoren was bemerkt? Habt ihr den Song angehört?
Siehe Porcupine Tree In Absentia 2002, Nr.12 Collapse the Light Into Earth.
Wunderschöner PT-Song.
Ja - ich habe mir das Stück komplett angehört.
Und ich kenne jetzt nicht den kompletten Porcupine Tree Katalog auswendig.
Ändert aber nichts an meinem Höreindruck für diese neue Interpretation.
 

Fenimore

Aktives Mitglied

Unter dem Sammelbegriff The Future Bits Sessions veröffentlicht SW statt neuer Songs alte Songs, neu aufgenommen. Hat er etwa bemerkt, dass er sich verrannt hat? Oder soll das neue Album mit Hilfe alter Hits als Bonus-Beigabe gerettet werden? Kommt Zeit, kommt Rat.
 

Senfei

Mitglied
Unter dem Sammelbegriff The Future Bits Sessions veröffentlicht SW statt neuer Songs alte Songs, neu aufgenommen. Hat er etwa bemerkt, dass er sich verrannt hat? Oder soll das neue Album mit Hilfe alter Hits als Bonus-Beigabe gerettet werden? Kommt Zeit, kommt Rat.
Ja irgendwie erinnert er sich wohl gerade an die guten Tage.
"Significant other" - Ich liebe dieses Stück aus seinem ersten Soloalbum.
Muss aber ehrlicherweise sagen, das Original gefällt mir besser als die Neuinterpretation.

Letzte Woche hatte er "Drown withe me" neu eingespielt.

 

moonmadness

Mitglied
Möchte ich Future Pop oder dergleichen hören, dann von Musikern, die das auch gut machen! Für mich ist das seine arrogante Selbstdarstellung, die so langsam aber sicher zu bröckeln beginnt. Er kann es nämlich gar nicht, weil selbst im Pop unzählige junge Keyboardwischer und Drone-Fetischsten gibt, die das 1000mal besser machen als er. Das ist Pop-Unterdurchschnitt bei der mir bei aller Toleranz so ziemlich alles fehlt.
Stimme ich zu einem gewissen Teil auch zu ...

Der "King Ghost"-Track war prinzipiell okay, aber nichts spezielles ... 80s Keyboards sind ja gerade voll im Trend siehe The Weeknd etc naja ... Wenn man es also einmal schafft "berühmt" zu werden muss man mit Kritik etc leben.

Ich finde SW prinzipiell in Ordnung, nur ist es wirklich mit dieser Elektronikmusik, der er nun macht echt gar nichts besonderes. Hätte ihm zu einem anderen Projektnamen geraten ... aber prinzipiell kann ja jeder machen was er will.

SCHADE finde ich immer nur, das es neben vielen Bekannten auch so viele gleichwertig gute Künstler in dem Bereich gibt, die nie kaum jemand hören wird ... siehe Soundcloud/Bandcamp etc, da gibts so viel richtig gute "Elektromucke", die einem kostenlos hinterhergeworfen wird (prinzipiell alles mindestens gleichwertig mit dem was ich so von SW in letzter Zeit gehört hab).



etc etc schon witzig diese 80er Nostalgie ... alles schonmal dagewesen irgendwie, bei Vince Clark und seinen vielen Projekten, Flock of Seagulls ... etc
 
Zuletzt bearbeitet:

Senfei

Mitglied
Im Gegensatz zu den bisherigen Auskopplungen gefällt mir diese Nummer richtig gut.
Klingt eigentlich eher nach Blackfield als nach Steven Wilson Solo, aber das ist ja völlig wurscht.
Irgendwie fast ein Ohrwurm. :)

Interessant finde ich den Text. Das wirkt fast wie eine Vergangenheitsbewältigung.
Die "Prog-Schublade" hat ihm derart gestunken, dass er es sogar abgelehnt hat, nochmal bei der "Night of the Prog" aufzutreten. Er tut nun alles dafür, völlig neue Wege zu beschreiten, das ist ja auch sein gutes Recht.
 

Senfei

Mitglied
Das ist so, ABER ich muss ihm ja nicht folgen , mache ich ja schon länger.
Da bin ich komplett bei dir. Niemand muss irgendetwas. Er muss nicht die Musik machen, die viele von ihm erwarten. Und die bisherigen Käufer bzw. Konsumenten müssen nicht gut finden, was er da treibt.
Bisher ging bei mir der Daumen für sein neues Album ganz klar nach unten. Diese neue Nummer finde ich ganz angenehm. Bin gespannt, wie es weiter geht.
 

Jan

Aktives Mitglied
Da bin ich komplett bei dir. Niemand muss irgendetwas. Er muss nicht die Musik machen, die viele von ihm erwarten. Und die bisherigen Käufer bzw. Konsumenten müssen nicht gut finden, was er da treibt.
Bisher ging bei mir der Daumen für sein neues Album ganz klar nach unten. Diese neue Nummer finde ich ganz angenehm. Bin gespannt, wie es weiter geht.
die 4. Single-Auskopplung bei 9 Songs... So langsam aber sicher frage ich mich schon, warum sich das Release so lange hinzieht. Vielleicht gibts ja noch paar Tracks über die Adventszeit quasi als Kalender-Tür-Öffnungs-Überraschungen ;)
Von allen 4 bisher veröffentlichen Songs, bisher tatsächlich der Beste. Bleibe aber dabei, dass es fernab von dem ist, was ich mir von Steven Wilson gewünscht hätte. D.h. allerdings nicht, dass ich seinen neuen Stil oder musikalische Ausrichtung madig machen möchte. Sollte es anderen gefallen, bitteschön. Meine persönliche Meinung habe ich bereits in anderen Postings kundgetan. Bleibe dabei... ein Album mit neuer Ausrichtung, gepaart mit aufgewärmten Porcupine Tree Songs: nicht meins!
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben