Steppenwolf

D

Dandysaurus Rex

Guest
Es wäre absolut töricht die Band nur auf Born To Be Wild zu beschränken. Steppenwolf hatten von 60s Acid Rock bis hin zu Rocksongs von geradezu epischer Breite einen nahezu unerschöpflichen Kreativoutput. Trotzalledem blieb die Band ihrem einmaligen tief im Blues verwurzelten Sound treu. Einen guten Einstieg in die Welt von Steppenwolf bietet der 2 CDs umfassende Sampler ''Steppenwolf Gold'' Ist auch mit eine der klanglich besten Cds der Band.

Studioalben:
Steppenwolf
The Second
At Your Birthday Party
Monster
Steppenwolf 7
For Ladies Only
Slow Flux
Hour of the Wolf
Skullduggery
Wolftracks
Paradox
Rock&Roll Rebells
Rise&Shine

Livealben:
Early Steppenwolf
Steppenwolf Live
London
Live at 25
Live in Louisville
 

Catabolic

Alter Hase
Klanglich sind die vor einiger Zeit in Japan nochmal aufgelegten Originalalben extrem gut. Zwei davon habe ich mir gegönnt, weil sie gleichzeitig meine Lieblingsplatten vom Herrn Krauledat und seinen Mannen sind. Leider sind diese Japan-Dinger aber immer streng limitiert und daher leider bereits vergriffen und entsprechend teuer (Ebay). Steppenwolf ist eine Band, die mich fast mein ganzes Leben lang begleitet hat. Ich durfte sie einmal live erleben in Zürich, in Trio-Besetzung. Ich wunderte mich damals über den fetten Sound trotz nur drei Nasen, war ein ganz tolles Konzert.

Meine beiden lebenslangen Begleiter waren immer "Monster" und "For Ladies Only", und gerade diese beiden Alben sind gute Beispiele für die von Dandysaurus Rex angesprochene Vielseitigkeit der Band. Auf beiden Alben haben sie tollen Westcoast-lastigen Rock gemacht, der nie so richtig bluesig oder allzu hart war, sondern viel Gefühl und vor allem in den beiden überlangen Titelsongs ("Monster" & "For Ladies Only") auch sehr viel kompositorisches Können offenbarten. So ist denn auch mein persönliches Lieblingsstück von Steppenwolf so richtig weit entfernt vom "Pusher" und von "Born to be Wild":


Die von Dandysaurus Rex erwähnte "Gold" Doppel-CD habe ich auch im Regal und kann sie ebenfalls sehr empfehlen, zumal zumindest vom Song "Monster" die ungekürzte lange LP-Version enthalten ist. Leider dafür "For Ladies Only" nur in der Single-Version, aber das kann man verschmerzen, denke ich.

Schönes Déjà-Vu bei mir....zur Zeit von "Tenderness" war ich glaube ich zum erstenmal so richtig veliebt damals. Sowas bleibt halt... ;)
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben