Status Quo

Perfectionist

Aktives Mitglied
Just suppossing war 1980 mein letztes Album von SQ. Alles andere danach ist für mich persönlich dir grauenvolle Selbstzerstörung. Wobei "In the army now" noch nicht mal der Tiefpunkt war. Erinnert sich jemand an "3 weisse Birken?". Stefan Remmler und SQ schrammeln sich fast in den Musikantenstadl.
Ich habe meinen Beitrag dazu geleistet, dass das nicht auf der Deluxe-Edition von Ain't Complaining gelandet ist.
Rock 'Til You Drop ist ein tolles Album, ebenso Under the Influence, Heavy Traffic, In Search of the Fourth Chord, Quid Pro Quo und das aktuelle Backbone gefällt mir auch ganz gut.
Über den Rest kann man streiten, aber ein paar gute Songs waren fast immer dabei.

...Ach so, bin absolut kein Fan der aufgeblasenen Spät-Aerosmith. Für mich fast unhörbar...
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Ich hätte an Rossis Stelle unmittelbar nach Parfitts Tod den Laden dichtgemacht. Eine Frage der Ehre. Aber ich bin kein Profimusiker und denke in anderen Kategorien.
Wenn Rick die Tour zu Ende gebracht und dann abgetreten wäre, wäre es womöglich so gekommen. Aber dadurch, dass er ja aus der laufenden Tour aussteigen und ersetzt werden musste (wg. Versicherung), wurde es Francis ziemlich klar, dass es nicht nur gehen könnte, sondern ihm sogar wieder mehr Spaß machen würde, ohne die Spannungen zwischen ihm und Rick, die wohl gegen Ende ziemlich genervt haben müssen. Wenn man Rossis Solospiel 2016/2017 mit dem vergleicht, was er in den vorigen Jahren teilweise so lustlos heruntergenudelt hat (auch bei den FF-Reunions), ist die Sache ja eindeutig.

Ich hatte die Ehre, die letzte Platte (dieses 40 Reunion-Ding) zu gestalten. Irgendwie mag ich den Kelly, und mit Can't Slow Down haben die Jungs auch eigentlich ne ganz geile Scheibe rausgebracht. Aber seit 10 Jahren passiert da nix mehr außer Neuinterpretationen der alten Hits (akkustisch, mit Streichern oder eben bei der Reunion-Tour). Da kommt schnell mal der Gedanke, dass die "neue Version" von Foreigner eher die Coverband der alten ist. Oder wie siehst Du das?
Ich fand das, was ich von der Double Vision Live gehört hab, teilweise echt furchtbar... Tonarten ändern versteh ich ja noch, Kelly soll sich die Stimme nicht so schnell ruinieren. Aber was zum Geier ist mit "Juke Box Hero" oder "Urgent" passiert? Sorry, aber das fand ich echt peinlich.
Neue Studiosongs gibt es laut Mick Jones nicht mehr, weil eben niemand mehr Alben kauft... und ja, das kann man schon kritisch sehen, denn ist das der Hauptantrieb dafür, Musik zu erschaffen?
 

phonoline

Mitglied
...Ach so, bin absolut kein Fan der aufgeblasenen Spät-Aerosmith. Für mich fast unhörbar...
I beg a pardon! :) PUMP ist eine unfassbar geile Scheibe! Permanent Vacation ist nahe dran und Get A Grip mag vielleicht etwas mit Kommerz-Balladen überfrachtet sein, ist aber immer noch ein sehr sehr gutes Aerosmith-Album. Wenn ich einen Vergleich zu den 70er-Aerosmith ziehen müsste, würde ich sagen, dass die Band im nüchternen Zustand deutlich bessere Songs schrieb und vor allem deutlich besser aussah. :)
 

phonoline

Mitglied
Ich fand das, was ich von der Double Vision Live gehört hab, teilweise echt furchtbar... Tonarten ändern versteh ich ja noch, Kelly soll sich die Stimme nicht so schnell ruinieren. Aber was zum Geier ist mit "Juke Box Hero" oder "Urgent" passiert? Sorry, aber das fand ich echt peinlich.
Neue Studiosongs gibt es laut Mick Jones nicht mehr, weil eben niemand mehr Alben kauft... und ja, das kann man schon kritisch sehen, denn ist das der Hauptantrieb dafür, Musik zu erschaffen?
Ich muss zugeben: ich habe nie wirklich reingehört in dieses Album, bis heute nicht. Mich interessieren Foreigner tatsächlich nur sehr wenig, was vor allem an Songs wie "I Want To Know..." liegt. Das ist nicht meins. :)
 

phonoline

Mitglied
Ich habe meinen Beitrag dazu geleistet, dass das nicht auf der Deluxe-Edition von Ain't Complaining gelandet ist.
Verstehe ich nicht ganz. Passt doch da ganz gut rein. Ein echtes Zeitdokument und natürlich komplett strange, Remmler und Quo. Aber damals machte das durchaus Sinn: Remmler war zu einem erfolgreichen Solokünstler aufgestiegen, mit teilweise wirklich guten Songs/Texten, Quo durch In The Army Now wieder reanimiert, aber mit Ain't Complaining sicherlich keinem Chart-Überflieger in Deutschland. Die haben sich gegenseitig befruchtet.
Und sauschlecht ist der Song jetzt auch nicht unbedingt. Ich finde den sogar sehr amüsant.
 

Jester.D

Alter Hase
Wenn Rick die Tour zu Ende gebracht und dann abgetreten wäre, wäre es womöglich so gekommen. Aber dadurch, dass er ja aus der laufenden Tour aussteigen und ersetzt werden musste (wg. Versicherung), wurde es Francis ziemlich klar, dass es nicht nur gehen könnte, sondern ihm sogar wieder mehr Spaß machen würde, ohne die Spannungen zwischen ihm und Rick, die wohl gegen Ende ziemlich genervt haben müssen. Wenn man Rossis Solospiel 2016/2017 mit dem vergleicht, was er in den vorigen Jahren teilweise so lustlos heruntergenudelt hat (auch bei den FF-Reunions), ist die Sache ja eindeutig.


Ich fand das, was ich von der Double Vision Live gehört hab, teilweise echt furchtbar... Tonarten ändern versteh ich ja noch, Kelly soll sich die Stimme nicht so schnell ruinieren. Aber was zum Geier ist mit "Juke Box Hero" oder "Urgent" passiert? Sorry, aber das fand ich echt peinlich.
Neue Studiosongs gibt es laut Mick Jones nicht mehr, weil eben niemand mehr Alben kauft... und ja, das kann man schon kritisch sehen, denn ist das der Hauptantrieb dafür, Musik zu erschaffen?
Darf ab sofort in den Foreigner-Thread. :cool:
 

Jester.D

Alter Hase
Ich mag Quo partiell und möchte mir gern eine Best of zulegen (die eine die ich schon hatte war klanglich nicht so toll). Gibt es eine mit überwiegend älteren Songs?
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Ich suche noch ein bisschen. Vielleicht leiste ich mir auch ein, zwei, drei Originalalben. Mal sehen.
Schau mal, ob das Spectrum-Set mit den fünf klassischen Alben (Piledriver, Hello!, Quo, On the Level, Blue for You) noch zu haben ist. Unschlagbar. (Zudem bin ich Best-Ofs gegenüber eher kritisch, weil diese die wichtigen Albumtracks wie "Forty-Five Hundred Times" meistens außer Acht lassen.)
 

Dachs

Mitglied
Just suppossing war 1980 mein letztes Album von SQ. Alles andere danach ist für mich persönlich dir grauenvolle Selbstzerstörung. Wobei "In the army now" noch nicht mal der Tiefpunkt war. Erinnert sich jemand an "3 weisse Birken?". Stefan Remmler und SQ schrammeln sich fast in den Musikantenstadl.
Auwaia... das ist bislang (zum Glück) an mir vorbeigegangen.
Prinzipiell bin ich großer Status Quo Fan, aber sowas (bzw. gerade deswegen) ist wirklich zu viel für mich ^^

In the Army Now fand ich zwar sehr mainstreampoppig, aber prinzipiell immer noch gut.
Falls Status Quo in das nächste Eclipsed Buch Rock reinkommen sollten, wäre ich mal sehr gespannt wie das Album dort wegkommt.
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Auwaia... das ist bislang (zum Glück) an mir vorbeigegangen.
Prinzipiell bin ich großer Status Quo Fan, aber sowas (bzw. gerade deswegen) ist wirklich zu viel für mich ^^

In the Army Now fand ich zwar sehr mainstreampoppig, aber prinzipiell immer noch gut.
Falls Status Quo in das nächste Eclipsed Buch Rock reinkommen sollten, wäre ich mal sehr gespannt wie das Album dort wegkommt.
Das was noch von Status Quo übrig ist, tingelt weiter durch die Welt und begeistert nicht nur kleine Schützenfestgemeinschaften. Die Hard Fans haben Durchhaltevermögen!
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Auwaia... das ist bislang (zum Glück) an mir vorbeigegangen.
Prinzipiell bin ich großer Status Quo Fan, aber sowas (bzw. gerade deswegen) ist wirklich zu viel für mich ^^

In the Army Now fand ich zwar sehr mainstreampoppig, aber prinzipiell immer noch gut.
Falls Status Quo in das nächste Eclipsed Buch Rock reinkommen sollten, wäre ich mal sehr gespannt wie das Album dort wegkommt.
Mein Freund und Mithelfer bei den letzten Deluxe-Editionen Luke hat übrigens einige rare Rohmixe des "In the Army Now"-Albums hochgeladen, die teilweise etwas erdiger klingen:

(wird nachgetragen)
 

Jester.D

Alter Hase
Höre gerade mit zunehmender Begeisterung die Piledriver. Die Platte hatte ich noch nie. Ich kannte nur Paper Plane von einem Sampler.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben