Spock's Beard

Marifloyd

Inventar
1992 war es, als Neal und Alan Morse die Bärte ins Leben riefen. Viele Jahre sind seit dem vergangen. Etliche Umbesetzungen hat es seitdem gegeben. Es ist halt zu einfach zu sagen, es gab nur eine Zeit vor und nach Neal Morse. Nein, diese Band bestand und besteht nicht alleine aus Neal. Die Diskographie hat einiges zu bieten:

The Light (1995)
Beware of Darkness (1996)
The Kindness of Strangers (1998)
Day for Night (1999)

V (2000)
Snow (2002)
Feel Euphoria (2003)
Octane (2005)
Spock’s Beard (2006)

X (2010)
Brief Nocturnes and Dreamless Sleep (2013)

The Oblivion Particle (2015)

Zudem gab es noch einige sehr schöne Livealben.
Da sollte es doch in unserem Forum einiges geben, dass wir hier zu der Band anzumerken haben.




 
Zuletzt bearbeitet:

Marifloyd

Inventar
Beginnen möchte ich mit dem Klassiker von Spock's Beard. Ja, da geht jedem ein Licht auf: The Light! Diese Aufnahme entstand 2000 in Köln in der Live Music Hall.

Damals mit folgender Besetzung:

Neil Morse, keyboards, acoustic guitar, lead vocals
George Pappanastos, bass, bass pedal, backing vocals
Alan Morse, guitar, mellotron, backing vocals
Ryo Okumoto, keyboards, backing vocals
Nick D'Virgilio, drums, percussions, backing vocals


 

Jan

Aktives Mitglied
schöner Thread! Schätze Spock's Beard irgendwie in jeder Besetzung, die sie aufwarten. Mein absolutes Top-Album ist das mit dem bandgleichen Titel Spock's Beard.

 

Marifloyd

Inventar
schöner Thread! Schätze Spock's Beard irgendwie in jeder Besetzung, die sie aufwarten. Mein absolutes Top-Album ist das mit dem bandgleichen Titel Spock's Beard.

Die von Dir gewählte Fassung ist "Viktoria Park London" aus 2011. Als Sänger war damals erstmals Ted Leonard dabei. Interessanterweise trat bei dem letzten Stück dieser Aufnahme Ted gemeinsam mit Neal bei dem Song "June" auf.

Das von Dir beschriebene Album namens "Spock's Beard" ist aus 2006. Es ist wirklich ein schönes Album geworden. Mein Lieblingssong auf dem Album ist übrigens "All That's Left". Sänger war damals der Schlagzeuger Nick D'Virgilio, der stimmlich sehr gut Neal vertrat.


 

Jan

Aktives Mitglied
Die von Dir gewählte Fassung ist "Viktoria Park London" aus 2011. Als Sänger war damals erstmals Ted Leonard dabei. Interessanterweise trat bei dem letzten Stück dieser Aufnahme Ted gemeinsam mit Neal bei dem Song "June" auf.

Das von Dir beschriebene Album namens "Spock's Beard" ist aus 2006. Es ist wirklich ein schönes Album geworden. Mein Lieblingssong auf dem Album ist übrigens "All That's Left". Sänger war damals der Schlagzeuger Nick D'Virgilio, der stimmlich sehr gut Neal vertrat.


Unterschreibe ich so :) mit Ted als Sänger machen die Bärte aktuell gar nichts falsch ;-)
 

Marifloyd

Inventar
Nach The Light kam die Band im Jahre 1996 mit "Beware Of Darkness" auf den Markt. Sehr gut gefällt mir hier "The Doorway" Erwähnen möchte ich aber auch die George Harrison Cover Version "Beware Of Darkness".


 

nixe

Inventar
I drink my Milk with Tobasco! schonmal probiert?
https://de.wikipedia.org/wiki/Spock’s_Beard
Meine Erste war The Beard is out there (Live-CD, 1998) & ich mußte mir eingestehen, das die SpeerSpitze des Prog aus AmiLanden kam!
An Beware of Darkness (1996) & The Kindness of Strangers (1998) war ja recht gut ranzukommen (damals), aber mit The Light (1995) hat es lange gedauert. Erst in der remastered Version ist es mir dann endlich gelungen. Die The Beard is out there (Live-CD, 1998) bekam ich übrigens von einem Kumpel, der sie mir gleich mit besorgt hatte.

 

Music is Live

Aktives Mitglied
die Beware of Darkness ist für mich bis heute das beste Album der Truppe....
... und mit Thoughts (Pt I) haben sie ein Hammersong geschrieben, der seinesgleichen sucht..... auch die nachfolgenden Thoughts Parts kommen da nicht ran....
ist doch dieser Song im sehr schönen Rahmen anderer Songs gebettet, erklärt sich für mich warum dies 2. Album bis heute ungeschlagen für mich ist..... (the Doorway, Waste Away, Walking in The Wind sowie Time has Come gehören zu weiteren Meisterwerken)

genial wie bei ca. 5:30 die Band den Acapella rückwärts singt, dachte beim Ersthören damals, ich verhörte mich..... doch beim sofortigen Check kam ich dahinter.....

flasches Cover beim folgenden Video, ist die Studioaufnahme vom Album.....
 

Music is Live

Aktives Mitglied
überraschend gut fiel dann das Album X aus, das letzte mit Nick d´Virgilio.... (wohl vorerst, er soll ja wieder dabei sein, da Jimmy Keegan nicht mehr dabei ist)
wieder mehr Proganteile im Songwriting und eine, gewohnt, saubere Produktion...

mit den beiden Longtracks --> From the Darkness und Jaws of Heaven haben sie zwei sehr schöne Sachen geschrieben, Jaws of Heaven gehört für mich zu den besten 5 der Band....

 

Music is Live

Aktives Mitglied
nachdem Neal Morse gegangen war, hieß es für die Band die Bewährungsprobe zu bestehen..... sie mussten selber Songs schreiben und diese im gewohnten, anspruchsvollen Level rüberbringen.....

doch für meinem Geschmack haben sie es nicht ganz geschafft..... tolle Ideen waren ja vorhanden, doch irgendwie verpuffen sie..... evt. hätte da mehr bei raus kommen können....
der, in mehreren Songs aufgeteilte Longtrack -> A Guy Named Sid hat tolle Momente, doch sie hätten besser verknüpft werden können (ja ja, das ist jetzt meckern auf hohen Niveau)...

womit sie jedoch für mich einen aussergewöhnlichen Track geschaffen haben ist der Titeltrack des "First Album after Neal" --> Feel Euphoria ..... ein klasse Song mit Wahnsinns Steigerung, schon fast schräg zum Ende hin.... für mich ein weiteres Meisterwerk.....

Hut ab vor der Gesangsteigerung von Nick d´Virgilio.... wer sein erstes Soloalbum kennt, weiß was ich meine.... ;)(NDV - Karma v. 2001)

 

Marifloyd

Inventar
nachdem Neal Morse gegangen war, hieß es für die Band die Bewährungsprobe zu bestehen..... sie mussten selber Songs schreiben und diese im gewohnten, anspruchsvollen Level rüberbringen.....

doch für meinem Geschmack haben sie es nicht ganz geschafft..... tolle Ideen waren ja vorhanden, doch irgendwie verpuffen sie..... evt. hätte da mehr bei raus kommen können....
der, in mehreren Songs aufgeteilte Longtrack -> A Guy Named Sid hat tolle Momente, doch sie hätten besser verknüpft werden können (ja ja, das ist jetzt meckern auf hohen Niveau)...

womit sie jedoch für mich einen aussergewöhnlichen Track geschaffen haben ist der Titeltrack des "First Album after Neal" --> Feel Euphoria ..... ein klasse Song mit Wahnsinns Steigerung, schon fast schräg zum Ende hin.... für mich ein weiteres Meisterwerk.....

Hut ab vor der Gesangsteigerung von Nick d´Virgilio.... wer sein erstes Soloalbum kennt, weiß was ich meine.... ;)(NDV - Karma v. 2001)

Anfangs wirkte das Album auf mich etwas sperrig. Es war so ein Album, in das ich mich hineinhören musste. Mein Sohn brachte es mit nach Hause und war richtig begeistert. Ich mag "Ghosts Of Autumn" ungemein gerne und in jedem Herbst seit dem Erscheinen des Album gehört dieser Song für mich in meine Herbstmusik.


 

Marifloyd

Inventar
überraschend gut fiel dann das Album X aus, das letzte mit Nick d´Virgilio.... (wohl vorerst, er soll ja wieder dabei sein, da Jimmy Keegan nicht mehr dabei ist)
wieder mehr Proganteile im Songwriting und eine, gewohnt, saubere Produktion...

mit den beiden Longtracks --> From the Darkness und Jaws of Heaven haben sie zwei sehr schöne Sachen geschrieben, Jaws of Heaven gehört für mich zu den besten 5 der Band....

Eines meiner Favoriten von Spock's Beard. Das Gitarrenspiel von Alan Morse ist einfach zum dahinschmelzen schön!!! Ich hätte den Song auch gerne hier hereingesetzt. ;)
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Ich mag "Ghosts Of Autumn" ungemein
hmmm..... da bin ich bei dir.... toll die Stimmung eingefangen......
ich muss gestehen, dass er mir schon wieder entfallen ist, was jedoch nicht am song liegt, sondern eher an der Masse der Musik, die ich konsumiere......
daher Dank an die Erinnerung.... ;)

Das Gitarrenspiel von Alan Morse ist einfach zum dahinschmelzen schön!!! Ich hätte den Song auch gerne hier hereingesetzt. ;)
Betrachte es einfach so...--> WIR haben ihn, ohne Absprache, gemeinsam reingesetzt ... ich habe mich nur bereit erklärt den Job zu übernehmen.... :D

bei jedem Spock´s Beard Konzert bin ich auf´s Neue wie weggeblasen, nur durch zuschauen mit welcher Leichtigkeit Alan seine, ziemlich oll aussehende Gitarre (ich glaube eine einfache Fender Strat... !!??)
spielt, streichelt oder auch nur hält, wenn gerade mal er keinen Einsatz hat.... der Typ hat sein Instrument verstanden und ist für mich einer der besten, doch nie genannten Gitarristen......
er hat die Klasse eines Mark Knopflers und auch Ritchi Kotzen, um bei den Fingerplayern zu bleiben.....
und ein wenig crazy scheint er auch zu sein, wie er teilweise abgeht im Komnzert..... aber hoch sympathisch.... :)
 

nixe

Inventar
Ich hatte gelesen, das sie nach Neal Abgang auch nicht so klingen wollten, wie mit ihm, leider. Das sie so weiter hätten machen können, haben sie ja genug bewiesen & wenn*s live geht, dann sowoeso!
Das dann auch noch Nick ging, war doch erst richtig ein Problem, das sich immer wieder auf den Alben niederschlug.
 

Marifloyd

Inventar
hmmm..... da bin ich bei dir.... toll die Stimmung eingefangen......
ich muss gestehen, dass er mir schon wieder entfallen ist, was jedoch nicht am song liegt, sondern eher an der Masse der Musik, die ich konsumiere......
daher Dank an die Erinnerung.... ;)



Betrachte es einfach so...--> WIR haben ihn, ohne Absprache, gemeinsam reingesetzt ... ich habe mich nur bereit erklärt den Job zu übernehmen.... :D

bei jedem Spock´s Beard Konzert bin ich auf´s Neue wie weggeblasen, nur durch zuschauen mit welcher Leichtigkeit Alan seine, ziemlich oll aussehende Gitarre (ich glaube eine einfache Fender Strat... !!??)
spielt, streichelt oder auch nur hält, wenn gerade mal er keinen Einsatz hat.... der Typ hat sein Instrument verstanden und ist für mich einer der besten, doch nie genannten Gitarristen......
er hat die Klasse eines Mark Knopflers und auch Ritchi Kotzen, um bei den Fingerplayern zu bleiben.....
und ein wenig crazy scheint er auch zu sein, wie er teilweise abgeht im Komnzert..... aber hoch sympathisch.... :)
Tja, jetzt muss ich gestehen, dass ich Spock's Beard leider nie live zu Gesicht bekommen habe. Dabei besitze ich sämtliche offiziell erschienenen Alben von Spock's Beard, Neal Morse, Transatlantic und Flying Colors. Werde ich wohl auch nicht mehr sehen, da das alles nicht so prall im Rolli ist. Konzerte mit Sitzplätzen sind zwar nicht selten. Aber wenn die Zuschauer vor Begeisterung aufstehen, sieht man nichts mehr. Zudem ändert sich in dieser Situation dann auch die Akustik. Habe ich schon alles durch. Deshalb gönne ich mir dann auch Konzertmitschnitte als Video, DVD, Blu-ray... Ich gehe mal lieber ins Theater, Kino oder zu einem Klassikkonzert. Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass ein Beard Konzert ein Kracher ist. Übrigens habe ich in meinem Leben schon viele tolle Konzerte erlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Music is Live

Aktives Mitglied
Tja, jetzt muss ich gestehen, dass ich Spock's Beard leider nie live zu Gesicht bekommen habe. Dabei besiegt ich sämtliche offiziell erschienenen Alben von Spock's Beard, Neal Morse, Transatlantic und Flying Colors. Werde ich wohl auch nicht mehr sehen, da das alles nicht so prall im Rolli ist. Konzerte mit Sitzplätzen sind zwar nicht selten. Aber wenn die Zuschauer vor Begeisterung aufstehen, sieht man nichts mehr. Zudem ändert sich in dieser Situation dann auch die Akustik. Habe ich schon alles durch. Deshalb gönnen e ich mir dann auch Konzertmitschnitt es als Video, DVD, Blu-ray... Ich bin mal lieber im Theater, Kino oder zu einem Klassikkonzert. Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass ein Beard Konzert ein Kracher ist. Übrigens habe ich in meinem Leben schon viele tolle Konzerte erlebt.
ok, dies war mir nicht bewusst.... tut mir leid für dich.......
hier in Berlin habe ich schon öfter beobachtet, dass für Rollis Extra Stellflächen, mit guter Sicht frei gehalten wurden..... und oftmals besetzt sind......
aber mir ist klar, dass es noch die Ausnahmen sind und es auch schwer überall umzusetzen......

auch habe ich beim Spocks Beard Konzert das Publikum so toll in Erinnerung, dass sie für dich vorne ein Plätzchen frei halten.... ;)

ich denke, auf DVD wird man auch oft genügend Alan zu sehen bekommen..... so, dass da auch etwa rüberkommt, von seiner Fähigkeit.....

und Kracher sind die Konzerte von den Bärten immer gewesen.... weil sie es vom Herzen aus machen.... dies merkt man.....
;)
 

Marifloyd

Inventar
ok, dies war mir nicht bewusst.... tut mir leid für dich.......
hier in Berlin habe ich schon öfter beobachtet, dass für Rollis Extra Stellflächen, mit guter Sicht frei gehalten wurden..... und oftmals besetzt sind......
aber mir ist klar, dass es noch die Ausnahmen sind und es auch schwer überall umzusetzen......

auch habe ich beim Spocks Beard Konzert das Publikum so toll in Erinnerung, dass sie für dich vorne ein Plätzchen frei halten.... ;)

ich denke, auf DVD wird man auch oft genügend Alan zu sehen bekommen..... so, dass da auch etwa rüberkommt, von seiner Fähigkeit.....

und Kracher sind die Konzerte von den Bärten immer gewesen.... weil sie es vom Herzen aus machen.... dies merkt man.....
;)
Nein, das muss Dir absolut nicht leid tun.

Weiter geht's mit einem etwas, wie ich finde, vernachlässigten Beard Album...

 
Zuletzt bearbeitet:

nixe

Inventar
https://de.wikipedia.org/wiki/Spock’s_Beard
Livealben / Kompilationen
  • The Beard Is Out There (Live-CD, 1998)
  • From the Vault (Demos & Outtakes, 1998)
  • Live at the Whiskey and Nearfest (Live-Doppel-CD, 1999)
  • Don’t Try This at Home (Live-CD, 2000)
  • Don’t Try This at Home Either (Live-CD, 2000)
  • There & Here (Live-Doppel-CD, 2001)
  • Don’t Try This at Home (Live-DVD, 2002)
  • Gluttons for Punishment (Live-Doppel-CD, 2005)
  • Live (Live-Doppel-CD und -DVD, 2008)
  • Live at Sea (Live-DVD, 2014)
 

nixe

Inventar

Spock's Beard - From the Vault
Reste aus dem Studio der Bärte. Ein paar Singles, unveröffentlichte Songs.
Track listing
  1. "Fire/Waste Away" (live) - 6:01
  2. "The Light" (home demo) - 15:18
  3. "Excerpts from 'The Doorway" (live) - 8:31
  4. "The Doorway" (home demo) - 10:26
  5. "Waste Away" (alternative mix) - 5:26
  6. "Walking on the Wind" (home demo) - 9:06
  7. "Go the Way You Go" (home demo) - 12:07
  8. "Stratus" (bonus track for Japan)
  9. "Into Fire" (bonus track for Japan)
Total length: 66:55

Personnel
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben