Space Rock

HIDRIA SPACEFOLK

Aus Skandinavien habe ich mich bislang respektvoll ferngehalten. Es gab so viele reine Space Rock bands über die Jahre, zum Teil mit sich überkreuzenden Mitgliedern, aus Finnland, Schweden, schwedischsprechendem Finnland, dass ich die Übersicht verloren habe und hier nicht noch mehr Mist verzapfen will, als ohnehin schon.

Aber wir sind hier auf Seite 6 und Hidria Spacefolk wurde noch nicht erwähnt. Vor 20 Jahren wäre es in etwa so, als würde man heutzutage über Prog sprechen und SW unterschlagen. Da sich die Ozrics in den 2000ern immer weiter Richtung Club und Techno bewegten, waren HS, zumindest auf dem Festland, die heisseste Band wenn es um instrumentalen, melodisch-rhytmisch-tanzbaren Space Rock mit Ethnoeinflüssen ging. Mittlerweile haben sie sich in die Altersteilzeit zurückgezogen. Sind live noch in Helsinki und Umgebung aktiv, neues Studioalbum gab es seit ca. 10 Jahren nicht mehr.

Leider interessiert sich das Herzberg Festival nicht mehr für solche Musik. 2006(?) haben sie noch auf der großen Bühne gespielt. Waren das Zeiten!

 
Zuletzt bearbeitet:
Ozric Tentacles

Ich habe diese Doppel-Cd in meiner Sammlung ,
hat mich aber nicht so aus den Schuhen gehauen.
Ein Grund da mal wieder rein zu hören .
Anhang anzeigen 19413
Og-Ha-Be · Ozric Tentacles
Das ist eine sehr schöne Zusammenstellung, die die gesamte Entwicklung der Band von den Anfängen auf den Free Festivals ("Sniffing Dog"), bis zur Electronic/Goa Phase (z.B. "Spyroid") abdeckt.
Aber ganz ehrlich, wenn man als Hörer von Rockmusik mit der 1. CD nichts anfangen kann, wäre es Zeitverschwendung sich weiter mit den Ozrics oder dieser Spielart des Space Rock zu beschäftigen.
 
Herzberg 2006
Do.18.00Session Band
20.00Space Debris
22.00TriPod
00.00White Cowbell Oklahoma
Fr.13.00Peter Burschs Bröselmaschine
15.00Hölderlin
17.00Kraan
19.00Soft Machine
21.00King Crimson’s Adrian Belew
23.00Berimbrown
Sa.01.00Space Ritual
11.00Liquid Scarlet
13.00Wicked Minds
15.00Hatfield & the North
17.00Uli Jon Roth
19.00Wishbone Ash
21.00UFO
23.00The Garthering
So.01.00Hidria Spacefolk
12.00Casino Gitano
14.00Götz Widmann
16.00Orange
18.00Antibalas Afrobeat Orchestra
21.00Herzberg Blues Allstars feat. Pete Brown, Mike Harrison, Chris Farlowe, Clem Clempson, Adrian Askew, Paul Burgess, Kris Gray & Hamburg Blues Band
 
HIDRIA SPACEFOLK

Aus Skandinavien habe ich mich bislang respektvoll ferngehalten. Es gab so viele reine Space Rock bands über die Jahre, zum Teil mit sich überkreuzenden Mitgliedern, aus Finnland, Schweden, schwedischsprechendem Finnland, dass ich die Übersicht verloren habe und hier nicht noch mehr Mist verzapfen will, als ohnehin schon.

Aber wir sind hier auf Seite 6 und Hidria Spacefolk wurde noch nicht erwähnt. Vor 20 Jahren wäre es in etwa so, als würde man heutzutage über Prog sprechen und SW unterschlagen. Da sich die Ozrics in den 2000ern immer weiter Richtung Club und Techno bewegten, waren HS, zumindest auf dem Festland, die heisseste Band wenn es um instrumentalen, melodisch-rhytmisch-tanzbaren Space Rock mit Ethnoeinflüssen ging. Mittlerweile haben sie sich in die Altersteilzeit zurückgezogen. Sind live noch in Helsinki und Umgebung aktiv, neues Studioalbum gab es seit ca. 10 Jahren nicht mehr.

Leider interessiert sich das Herzberg Festival nicht mehr für solche Musik. 2006(?) haben sie noch auf der großen Bühne gespielt. Waren das Zeiten!

Herzberg 2006
zwei Nächte "in Space"


Space Ritual

 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben