Soundtracks

Jester.D

Alter Hase
So, jetzt hab ich auch hier mal rumgestöbert. Einige der bisher genannten Soundtracks habe ich auch.
Und noch ein paar mehr. Dafür habe ich im Regal ein Extrateil mit vier Kartons - sind also etwa 80 CDs.
Da werde ich demnächst mal noch ein bisschen was dazu posten.
 

Jester.D

Alter Hase
Okay, los geht's. Ich poste übrigens die Soundtracks die ich gerade höre hier. Das ist wahrscheinlich sinnvoller, als im allgemeinen Hörthead.

Nachdem ich mit der zweiten Staffel der neuen Serie Das Boot durch bin, kommt der "alte Soundtrack" zum Einsatz:

 

Jester.D

Alter Hase


Toller Film, super Soundtrack von Rachel Portman. Darf ich beides noch würdigen, obwohl da Johnny Depp mitgespielt hat?

 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Alter Hase
Einer der schönen Soundtracks zum absoluten Dahinschmelzen, allerdings ohne den Film dazu.
Klingt komisch, ist aber so. Bei mir. Es ist nicht so, dass ich den Film nicht mag, aber beim Schauen nehme ich diesen Soundtrack ganz anders wahr.

Es gibt ja etliche Soundtracks, die ohne den Film kaum noch wirken, aber hier empfinde ich den Soundtrack tatsächlich wie ein eigenständiges Werk, was mir nicht sehr oft passiert.

 

sidnew

Mitglied
Meine mit Abstand liebsten Original-Filmsoundtracks sind die zu "Hellraiser" und "Hellraiser II- Hellbound" von Christopher Young. Die habe ich mir kürzlich endlich auf LP geholt. Bei der ersten lag sogar ein Bastelbogen der Puzzle-Box mit drin.

 

Jester.D

Alter Hase
Heute starte ich mal wieder mit einem Soundtrack, der mir in letzter Zeit am besten gefallen hat.
Es ist die Musik von Matthias Weber zur Serie Das Boot - Series 2018.



 

Marifloyd

Inventar
Mit Que Sera Sera verbindet man sofort diesen sehr guten Film von Alfred Hitchcock. Zudem ist der Song von großer Bedeutung für das Happy End des Films. Doris Day wäre heute 99 Jahre alt geworden.

 

doombringer

Mitglied
Mit Que Sera Sera verbindet man sofort diesen sehr guten Film von Alfred Hitchcock. Zudem ist der Song von großer Bedeutung für das Happy End des Films. Doris Day wäre heute 99 Jahre alt geworden.

Den Like gibt es für einen der grössten und
innovativsten Filmregisseure in der Geschichte
des Films : Mr. Alfred Hitchcock.
Der Song ist natürlich aus ``The man who knew too much``
 

Jester.D

Alter Hase
Ich arbeite mich gerade durch mein Geburtstagsgeschenk - die James Bond-Collection mit all den tollen Titelsongs. Okay, sind nicht alle so toll. Den Song von Tom Jones fand ich nicht so prickelnd und auch Shirley Bassey ist nicht so sehr mein Fall. Die hat übrigens die meisten Bond-Titel gesungen.

Demnächst kommt eine neue 2 CD-James Bond-Songcollection raus.



edit: Demnächst heißt hier allerdings Oktober 2021.
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Hab ich noch nie gehört.
Der Film ist sehenswert und die Musik ein Musical.;)
Natürlich spielt ein gewaltiger Anteil von Nostalgie bei mir mit, da ich den Film 1973 im Kino gesehen habe, und er einer der wenigen ansprechenden Musikfilme jener Zeit war ( Kein Internet, keine anderen Medien für zu hause, nur Kino! )
Heutzutage bestimmt nicht mehr jedermanns Sache, aber zumindest Yvonne Elliman ist immer noch sehr hörenswert.:cool:

 

Jester.D

Alter Hase
Gestern Abend im Heimkino - Dirty Dancing. Die remasterte Version auf Blu-ray. Super Ding.
Also ist heute Zeit für den Original Ultimate Soundtrack (deutlich länger, mit allen Songs).


(2003)





 
Zuletzt bearbeitet:

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Musik aus einer Zeit als die Filme im Kino etwas offenherziger wurden und ich mich fragte warum "Dein Mann, dass unbekannte Wesen" so unbekannt ist.

"Il corpo" ist der letzte Film der Liugi Scattini Trilogie, die mit "La ragazza dalla pelle di luna" (1972) gestartet und dann mit "La ragazza fuoristrada" (1973) weiterging, alle kunstvoll durch Maestro Umiliani orchestriert. Hier haben wir es mit einem erotischen Film-noir zu tun, der viele Gemeinsamkeiten mit Filmen wie "Ossessione" ("Obsession) oder" I diabolici "(Die Teuflischen) hat und auf die Beziehung zwischen Enrico Maria Salerno und der sinnlichen Zeudi Araya zielt. Zwangsläufig bevorzugt Umilianis Musik Jazz und funky Stimmungen, von der Hammond-Orgel und Wah-Wah dominiert - die besonders in einigen Filmen von Mitte der 70er Jahre typisch sind - die sich mit matt und fast "sleazy" instrumentalen Balladen abwechselten. "Hard Times", "Stream" und "White Sand" erinnern an Umilianis Vertrautheit mit Jazz-Atmosphären, während "In The End" und "Free Life" unseren Geist zu weissen Sandstränden, nackten Körpern, die in der Sonne liegen, und erotischen Szenen bringen. Dieser Soundtrack findet seine Stärke in Melancholie, aber auch in Dramatik und Spannung - und der auf wunderschöne Weise Scattinis Trilogie ergänzt.

 

Senfei

Aktives Mitglied
Tangerine Dream - Destination Berlin (1989)

Ein Soundtrack für das 360° Panorama Kino in Berlin 1989.
Der große Wurf war das zwar nicht, weder das Kino noch die Musik, aber zwei drei Stücke waren durchaus hörenswert.


Die Kritik in der taz war da schon ziemlich vernichtend:
Zitat: "... unterlegt ist das Ganze mit Synthie-Gewaber der Uralt-Band „Tangerine Dream“, ein Klangteppich wie im Supermarkt."



Ich habe es mir angesehen im Herbst 1989. Interessant, aber nicht essentiell.
Das war sicherlich eine schöne Idee, aber in der Umsetzung ziemlich uninspiriert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben