Soul & Funk

BRAIN

Mitglied
Hier im Forum tummeln sich etliche Soul-Brothers (vielleicht auch Sisters).

Die Phase 1965 - 1975 ist wohl am interessantesten, dann kam Philly und Disco und die meisten Bands wurden mir zu radiokompatibel.

Die größten sind für mich Sly and the Family Stone, Aretha Franklin, Otis Redding, Curtis Mayfiled, James Brown, Stevie Wonder, Isaac Hayes, Funkadelic, Parliament, O.V. Wright, Kool & and the Gang, Al Green, Temptations, James Carr, The Staple Singers uvm.

Von den späteren: Erykah Badu, Prince und Amy Winehouse

Derzeit würden mich CDs zu den frühen Earth, Wind & Fire interessieren, die mid-siebziger habe ich.

Vielleicht äußert ihr euch mal zu euren Tipps und Favoriten.
 
Ich bin zwar kein expliziter Funk & Soul-Brother, aber bezüglich Sly And The Family Stone oder Aretha Franklin gehe ich durchaus konform, da sitze ich auch mit im Boot. Und bei Parliament oder Funkadelic natürlich, sehr geil, da gibt es überhaupt nix zu diskutieren.

Außerdem bin ich generell ein Freund jener Sachen, bei denen Funk Einzug in die Rockmusik gefunden hat, beispielsweise bei Mother´s Finest, um nur mal eines von vielen Beispielen zu nennen. :)
 

Gast 5

Aktives Mitglied
Hier im Forum tummeln sich etliche Soul-Brothers (vielleicht auch Sisters).

Die Phase 1965 - 1975 ist wohl am interessantesten, dann kam Philly und Disco und die meisten Bands wurden mir zu radiokompatibel.

Die größten sind für mich Sly and the Family Stone, Aretha Franklin, Otis Redding, Curtis Mayfiled, James Brown, Stevie Wonder, Isaac Hayes, Funkadelic, Parliament, O.V. Wright, Kool & and the Gang, Al Green, Temptations, James Carr, The Staple Singers uvm.

Von den späteren: Erykah Badu, Prince und Amy Winehouse

Derzeit würden mich CDs zu den frühen Earth, Wind & Fire interessieren, die mid-siebziger habe ich.

Vielleicht äußert ihr euch mal zu euren Tipps und Favoriten.
Die von Dir genannten sind auf jeden Fall ganz groß. The Undisputed Truth würde ich auf jeden Fall noch dazu nehmen. Und WAR. Ganz hoch im Kurs steht bei mir zudem noch Wilson Picket. Der hat Seele und ist wuchtig. Bei den Earth Wind And Fire kann ich Dir die Scheiben von 1970-74 (also die 1. bis Open Your Eyes) empfehlen. Danach geht es glaube ich schon immer mehr in die Disco. Die "Spirit" von 1976 hat mit "Getaway" nochmal einen ganz großen Wurf. Nicht zu vergessen die großartigen Chamber Brothers.
 

BRAIN

Mitglied
Also ich bin echt kein Experte, aber Michael Kiwanuka läuft doch auch unter "Soul", oder?!

Ja genau, ich habe 2 Lps von ihm Home Again und Love & Hate, beide fantastisch.

ich bin auf alle Fälle ein Funk & Soul-Brother des von dir angesprochenen Zeitraums. Welche Earth, Wind & Fire Alben kennst denn? Dann kann ich dir Tips geben zu den Unbekannten
Die hier:
That's the Way of the World
Spirit
All 'n All
Gratitude

dankbar bin ich auch auf Hinweise zu guten Remasterversionen.


Die von Dir genannten sind auf jeden Fall ganz groß. The Undisputed Truth würde ich auf jeden Fall noch dazu nehmen. Und WAR. Ganz hoch im Kurs steht bei mir zudem noch Wilson Picket. Der hat Seele und ist wuchtig. Bei den Earth Wind And Fire kann ich Dir die Scheiben von 1970-74 (also die 1. bis Open Your Eyes) empfehlen. Danach geht es glaube ich schon immer mehr in die Disco. Die "Spirit" von 1976 hat mit "Getaway" nochmal einen ganz großen Wurf. Nicht zu vergessen die großartigen Chamber Brothers.
Die von mir genannten, war nur eine Auswahl, Sinn des Threads soll sein, ein paar Scheiben darüber hinaus kennen zu lernen.
Dafür gibt es nur wenig Inspiration.

Hör mal rein ins Debut. Mich hat die gleich gepackt.

Ja das ist allemal interessant, hab nur keine CD gefunden die mir preislich passt.
Werde ich dran bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

BRAIN

Mitglied
D.h. die ganze Frühphase kennst du nicht, die kann ich dir dann schon mal komplett empfehlen
Ich komme immer mehr zur Ansicht, dass man Platten aus den Jahren bis 1973 eigentlich blind kaufen kann.
Sofern einem die Stilrichtung gefällt.
Hörst du auch die späteren Sachen von E,W&F, das wird in den 80ern vermutlich immer übler.

Kool & the Gang wurden auch in den 80ern Megastars, Anfang der 70er waren sie aber wirklich fresh.
Mein Lieblingsalbum seit Ewigkeiten heißt: "Light of Worlds"

 

Gast 5

Aktives Mitglied
Fange ich mal "relativ früh" an, mit einem der berühmtesten Sampler überhaupt: "That´s Soul". Später häufig in "That´s Soul 1" umbenannt, weil er noch 5 Nachfolge-Platten hatte.




und eine der Box-Sets mit allen 6 LPs:





Merkwürdig-komischerweise gibt es keine vollständigen oder zumindest halbwegs zufriedenstellende Clips auf der Tube.
Muss ich halt später mal einzelne Songs suchen und hier einstellen ...
Oh ja, der Sampler steht auch bei mir noch. Wunderbar!
 

Gast 5

Aktives Mitglied
Guten Morgen zusammen,
und nicht zu vergessen, in diesem Genre schlummert auch noch ein anderer ganz Großer, der leider 2011 verstorben ist. GIL SCOTT-HERON. Er vermischte Jazz, Funk, Soul und Sprechgesang sehr poetisch. Ich stelle fest: Da habe ich auch noch Lücken. Im Plattenschrank stehen bei mir

- Pieces Of A Man
- Free Will
- The First Minute Of A New Day - Midnight Band
- From South Africa to South Carolina

Gibt´s da noch Empfehlungen? Etwa aus dem Hause Vertigo!
 

Gast 5

Aktives Mitglied
Guten Morgen Herr Schwarzwurst,

der Herr Vertigo hat vom Scott-Heron zwar nur eine sehr gute Best Of, aber ich kenn so einige Alben. Die "Winter In America" von 1974 und die "Reflections" von 1981 tät ich noch unbedingt empfehlen. Letztere mit dem großartigen, über 12 Minuten dauernden "B-Movie".

Vielen Dank mein Lieber. Den "B-Movie2 kenne ich natürlich. Sehr gut. Ich möchte Dir wärmstens die "First Minute Of A New Day" empfehlen. Die müsste wie für Dich gemacht sein. Sehr schöne Scheibe, tolle Basslinien und das für mich überragende Stück "Winter In America". Das ist nämlich auf der Platte "Winter In America" nicht drauf.
 

Gast 5

Aktives Mitglied
Danke dir, kommt auf meine Liste. "Winter In America", das Stück, find ich auch sehr gut, hab ich auf dem Livealbum "Tales of Gil Scott-Heron". Der Herr war einfach klasse. Das war hochintelligente Kritik am System, weit weg von simplen Haudrauf-Parolen der Black Panther. Und dazu natürlich seine Musik.
Ja, ich finde ihn auch ganz wunderbar. Als ich vorgestern Abend die von mir gelobte Scheibe auflegte, dachte ich umgehend an eine umfangreichere Sammlung.
 

Gast 5

Aktives Mitglied
Super!! Bin ich gespannt was du sagst
Die ist überragend Jürgen. Schon der Einstieg mit "Storm Music" große Klasse. Der "B-Movie" war mir bekannt. Das ganz große Stück ist für mich "Is That Jazz?".

Hast Du eigentlich in Sachen Billy Preston auf dem Plattenmarkt was unternommen? Gibt´s da Empfehlungen? Ich habe nur einen Billig-Sampler, der nur bedingt taugt, da es sich nur um Instrumentalaufnahmen handelt.
 

Gast 5

Aktives Mitglied
Danke Jürgen. Ohja, die Pointer Sisters, das ist was für mich. "Wang Dang Doodle" ist ein Hammerstück, welches ich auch von SAVOY BROWN sehr mag. Wie ist es bei Dir um die SUPREMES bestellt? Auch toll!
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben