Skurrile Songs

Jan

Aktives Mitglied
Skuriller Song, skurilles Video! Bei Igorrr ist so ziemlich alles abgefahren. Selbst die Genre-Bezeichnung hat es in sich. Ich zitiere mal: "Bei Igorrr verschmilzt Black- und Death Metal, Barockmusik, Breakcore und Trip Hop zu neuer Musik..." Eine andere Seite berichtet von: "Igorrr liefert die Überdosis metallischen Dadaismus’ – oder ist es dadaistischer Metal"

Wie ich finde, passt dieser Track ganz gut hier her. Allerdings würde ich mir gerne Eure Gesichter während des Anhöhrens ansehen ;) Da brauch selbst ich den passenden Moment, um zu lauschen :D

Kunst ist es alle mal!

 

Marifloyd

Inventar
Skuriller Song, skurilles Video! Bei Igorrr ist so ziemlich alles abgefahren. Selbst die Genre-Bezeichnung hat es in sich. Ich zitiere mal: "Bei Igorrr verschmilzt Black- und Death Metal, Barockmusik, Breakcore und Trip Hop zu neuer Musik..." Eine andere Seite berichtet von: "Igorrr liefert die Überdosis metallischen Dadaismus’ – oder ist es dadaistischer Metal"

Wie ich finde, passt dieser Track ganz gut hier her. Allerdings würde ich mir gerne Eure Gesichter während des Anhöhrens ansehen ;) Da brauch selbst ich den passenden Moment, um zu lauschen :D

Kunst ist es alle mal!

Oh Gott! Wie gut, dass Du mein Gesicht nicht gesehen hast! Au Backe, ist das heftig. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich das irgendein Musikfreund mit Genuss anhören kann. :mad::mad::mad::eek::confused::eek:o_O:(
 

Marifloyd

Inventar
Hätte da auch noch etwas von Frau Ono anzubieten. Ich kann diesen Song oder was immer es sein soll, nicht bis zum Ende ertragen. Der Schluss ist denn dann auch das beste!!!

 

Jan

Aktives Mitglied
Oh Gott! Wie gut, dass Du mein Gesicht nicht gesehen hast! Au Backe, ist das heftig. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich das irgendein Musikfreund mit Genuss anhören kann. :mad::mad::mad::eek::confused::eek:o_O:(
und ob! Erst vor kurzem übertrug ARTE ein Konzert aus dem benachbarten Elsass und in der Halle war die Hölle los. Beim Live-Stream auf Facebook von ARTE gab es dann schon doch eher unterschiedliche Meinungen. Ich kenne Prog-Rezi-Portale, die für fast jedes Album die Höchstpunktzahl vergeben. Ich für meinen Teil kann eher etwas mit seinem wesentlich gemässigteren Projekt Corpo-Mente anfangen. Ich müsste sogar mal eine Liveaufnahme hier im Forum gepostet habe.
Aber alles in allem ist das auch für mich "too much Avantgarde" ;) Aber es ist skurill, darum wollte ich es niemanden vorenthalten, sollte er sich für diesen Thread interessieren :D
 

Georg

Alter Hase
und ob! Erst vor kurzem übertrug ARTE ein Konzert aus dem benachbarten Elsass und in der Halle war die Hölle los. Beim Live-Stream auf Facebook von ARTE gab es dann schon doch eher unterschiedliche Meinungen. Ich kenne Prog-Rezi-Portale, die für fast jedes Album die Höchstpunktzahl vergeben. Ich für meinen Teil kann eher etwas mit seinem wesentlich gemässigteren Projekt Corpo-Mente anfangen. Ich müsste sogar mal eine Liveaufnahme hier im Forum gepostet habe.
Aber alles in allem ist das auch für mich "too much Avantgarde" ;) Aber es ist skurill, darum wollte ich es niemanden vorenthalten, sollte er sich für diesen Thread interessieren :D
Eclectic metal prog, wenn unser Progopa das gut findet, der normalerweise bei jedem kleinen Growl sich furchtbar erschreckt und sogar beim Konzert im Elsass dabei war, dann muss Igorrr wirklich gut sein; also ich bin auf jeden Fall dabei!:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Jan

Music is Live

Aktives Mitglied
Kunst ist es alle mal!
ich würde es noch mit den Zusatz erweitert, es ist zeitgemäßer Prog.....
diese Zusammenführung von verschiedenen Stilen, mit den ganzen Emotionen über ein breites Feld..... gutes Spiel..... mutig und ideenreich..... irre Breaks..... sind doch eigentlich Erkennungsmerkmale von guten Prog..... !!??

kann ich mir LIVE sehr interessant vorstellen, wenn nicht gerade in einer Massenveranstaltung.....
 
  • Like
Reaktionen: Jan

toni

Alter Hase
diese Zusammenführung von verschiedenen Stilen, mit den ganzen Emotionen über ein breites Feld..... gutes Spiel..... mutig und ideenreich..... irre Breaks..... sind doch eigentlich Erkennungsmerkmale von guten Prog..... !!??
Ich muss das ja deswegen nicht gut finden !

Prog hat viele Gesichter , die einen gefallen oder halt auch nicht .
 
Zuletzt bearbeitet:

Okzitane

Aktives Mitglied
Skuriller Song, skurilles Video! Bei Igorrr ist so ziemlich alles abgefahren. Selbst die Genre-Bezeichnung hat es in sich. Ich zitiere mal: "Bei Igorrr verschmilzt Black- und Death Metal, Barockmusik, Breakcore und Trip Hop zu neuer Musik..." Eine andere Seite berichtet von: "Igorrr liefert die Überdosis metallischen Dadaismus’ – oder ist es dadaistischer Metal"

Wie ich finde, passt dieser Track ganz gut hier her. Allerdings würde ich mir gerne Eure Gesichter während des Anhöhrens ansehen ;) Da brauch selbst ich den passenden Moment, um zu lauschen :D

Kunst ist es alle mal!

Ich wußte gar nicht das die interessantesten Sachen neuerdings hier gepostet werden. :rolleyes: Hab sie vor zwei Wochen in der Scheune gesehen, und ja... die Mischung aus Cannibal Corpse, Aphex Twin und Barockoper ist etwas besonderes. Eine der wenigen Veröffentlichungen der letzten Zeit die zum Zuhören zwingen und sofort meine Aufmerksamkeit bekommen haben da ich die Band vorher nicht kannte. Das Video finde ich ebenfalls ästhetisch ansprechend, bringt es doch eine Form archaischer Gottesanbetung (oder eher Verfluchung) zum Ausdruck die man den Protagonisten tatsächlich abnimmt.
 
  • Like
Reaktionen: Jan

Okzitane

Aktives Mitglied
Und wem diese Stimmakrobatik zu heftig ist sollte sich mal mit Diamanda Galas Live-Performance ihres ersten Albums von 1985 "The Litanies Of Satan" (nach dem Gedicht von Charles Baudelaire) beschäfftigen. Und da wird immer behauptet die 80er hätten nichts zu bieten.

 

Okzitane

Aktives Mitglied
ist das noch Musik ? oder nur nloch Krach ?
Kommt auf die Hörgewohnheiten des Konsumenten an (ich höre z.B. ab und zu auch mal Noise-Industrial wenn die Stimmung paßt) . Ist auch nichts was ich jeden Tag höre, aber als Performance steckt da unheimlich viel Energie drin...und es gibt ja auch ruhige Passagen. Ist übrigens interessant dieses mit ihren aktuelleren Veröffentlichungne zu vergleichen; sie hat unter anderem ein Album mit John Paul Jones aufgenommen.
 

stellar80

Alter Hase
Und wem diese Stimmakrobatik zu heftig ist sollte sich mal mit Diamanda Galas Live-Performance ihres ersten Albums von 1985 "The Litanies Of Satan" (nach dem Gedicht von Charles Baudelaire) beschäfftigen. Und da wird immer behauptet die 80er hätten nichts zu bieten.

Sorry, da bin ich echt raus... da stelle ich mich lieber neben eine Baustelle und höre dem Presslufthammer zu :eek: mit Musik hat das für mich echt gar nichts mehr zu tun!
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Sorry, da bin ich echt raus... da stelle ich mich lieber neben eine Baustelle und höre dem Presslufthammer zu :eek: mit Musik hat das für mich echt gar nichts mehr zu tun!
Also Francis Ford Coppola und Oliver Stone haben das anders gesehen, und John Paul Jones ist ja nun auch nicht dafür bekannt unmusikalisch zu sein. Aber da es sich um eine Performance handelt, und diese hauptsächlich auf Rezitation des Textes beruht, ist es nicht einfach damit klar zu kommen. Aber es ist definitiv Musik...
Was mich zu der Frage bringt: muß Musik "SCHÖN" sein oder kann sie nicht auch Ausdruck von Schmerz und Wut sein, die jede/jeder anders verarbeitet und dementsprechend interpretiert?

Presslufthammer: na da sind wir doch glatt bei den Neubauten. ;)
 

Georg

Alter Hase
Presslufthammer ist mein Stichwort: FAUST!
Also wenn das nicht "skurril" ist, muss ich mir mal eine exakte Definition des Adjektives anschauen o_Oo_O
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben