Schweizer Prog und andere Musik(er)/Bands

toni

Alter Hase
cd.jpg
Cellar Darling sind eine dreiköpfige Schweizer Progressive / Folk Metal Band aus Winterthur und Luzern, Schweiz, die 2016 gegründet wurde.
Die Gruppe wurde von Anna Murphy (Gesang, Drehleier, Flöte),
Merlin Sutter (Schlagzeug) und Ivo Henzi (Gitarren und Bass) gebildet.

Eine super tolle Band , gefällt mir sehr !





CELLAR DARLING - The Spell (OFFICIAL VIDEO)

CELLAR DARLING - Insomnia (OFFICIAL VIDEO)
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
1616953462140.png
iny2.jpg

IN YOUR FACE ist eine vielversprechende Melodic-Metal Band aus der Schweiz.Ihre Songs werden selber getextet und komponiert. Voller Power,Harmonie und die Leidenschaft zur Musik,ist IN YOUR FACE eine Band die man sehen oder hören muss!

Ich kenne und mag die Jungs sehr und habe sie auch schon ein paar mal live geniessen dürfen ,
habe auch 4 tolle Scheiben von ihnen.

iny.jpg

Fireraiser · In Your Face
Dragon's Gate

Reason · In Your Face
Adrenaline
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
krane.jpg
KRANE, das ist instrumentaler Post Metal aus Basel.
Krane, das sind Dominique Anceschi (Guitars), Manuel Coifalo (Guitars), Tobias Rickli (Bass) und Simon Michel (Drums). Zelebrieren tun sie gemeinsam «Topik», das mittlerweile dritte Studioalbum, nebst «Ouroboros» (2013), Pleonexia (2017) und einer Single namens «Eidos» (2019).

Machen mir mächtig Spass !

Krane - Eidos [Single]


KRANE - Topik [Album] (2021)


 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
ad in.jpg
Ad Infinitum ist eine Symphonic-Metal-Band aus Montreux ( CH ) .
Die Band startete zunächst als Soloprojekt von Melissa Bonny und wurde schließlich zu einem Kollaborationsprojekt, an dem mehrere Musiker zusammenarbeiten.

AD INFINITUM - Chapter I: Monarchy (Album Stream) | Napalm Records




AD INFINITUM - Demons (Acoustic) (Official Video) | Napalm Records

Live
AD INFINITUM – Live in Cologne (Full Show) | Napalm Records
 

toni

Alter Hase
1617615789516.png
pt.jpg

Es gibt viele Gründe für die Erhöhung der Herzfrequenz – zum Beispiel Rockmusik.
«Pilots of the Daydreams» sind drei erfahrene Musiker aus der Ostschweiz, welche dem Publikum erdige und kraftvolle Rockmusik offenbaren.

Die Ostschweizer Rockband «Pilots of the Daydreams» transportiert erdige Rockmusik der Eigenmarke in die Herzen des Publikums. Mal geradliniger Rock, mal treibend, atmosphärisch mit leidenschaftlicher Stimme als Basis und dunklen Momente die mit Hoffnung getragen wieder ans Licht gelangen.

Anders gesagt: organisch, ungeschliffen und authentisch – so soll Rock ‘n Roll klingen. Die Protagonisten speisen ihre Kompositionen aus dem musikalischen Kosmos von Künstlern wie «The Tea Party», «The Cult», «Stone Temple Pilots» oder «Kings X». Das musikalische Elaborat nennen sie «High-Energy-Rock».

Der Sound ist kein Fastfood, sondern «Handmade» mit Langzeit-Effekt für Rockbegeisterte. Die Musiker stammen aus der Ostschweiz (Thurgau und St.Gallen) und sind seit über 30 Jahren in der Rockszene aktiv.

Gründungsjahr: 2019
Genre: Rock
Stil: High Energy Rock

Line-Up:
Marco Predicatori (Leadvocals & Guitars)
Walo Bortoletto (Bass)
Biagio Anania (Drums & Percussion)



Rezi von der neuen Scheibe


Pilots of the Daydreams - Picture Of My Sin (Official Video)

Pilots of the Daydreams - Angels Are Real (Official Video)

PILOTS OF THE DAYDREAMS - Lost Brotherhood (OFFICIAL VIDEO)
 

Georg

Alter Hase
Ja, die Schweiz hat auch ihren "t" (Thomas Thielen) ...na gut "st"
Stephan Thelen aus Zürich hier mit einem Song vom Album "Fractual guitar"
Inzwischen kommt Fractual Guitar 2 auf den Markt:
In 2018 hat Stephan Thelen und seine Musikfreunde mit der Band SONAR gemeinsam mit dem Gastmusiker David Torn (USA), das vierte Album "Vortex" eingespielt:
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
Gallad
Galaad ist eine Prog-Band aus der französischen Schweiz die in den 90ern zwei recht unterschiedliche Alben veröffentlichte und im 2021 ein neues Album heraus geben.




Galaads 4. Album "Paradis Posthumes" soll im März 2021 veröffentlicht werden , Toll!
Anhang anzeigen 12536

Galaad - Moments

Von meinem liebsten Galaad Album
Anhang anzeigen 12537

Vae victis

Galaad - Le feu et l'eau
Hier eine Rezi dazu


Galaad - Amor vinces
"Amor vinces" titre de l'album "Paradis posthumes" / Mars 2021
 

toni

Alter Hase
Stephan Eicher
Stephan Eicher (* 17. August 1960 in Münchenbuchsee) ist ein Schweizer (Rock-) Chansonnier. Er singt seine Lieder auf Französisch, Deutsch, Englisch, Italienisch und Berndeutsch, manchmal auch abwechselnd innerhalb eines Stückes. Bekannt wurde er im deutschsprachigen Raum in den 1980er Jahren mit der Band Grauzone und deren NDW-Chartsingle Eisbär, seitdem ist er in Frankreich und der Schweiz mit diversen Alben, Tourneen und Nummer-eins-Hits erfolgreich.

1618177003798.png 1618177018450.png 1618177088179.png



Für mich ist er ein unglaublich vielseitiger genialer Musiker den man in keine Schublade stecken kann , da er sich immer wieder Neu erfindet !
Chapeau !


Stephan Eicher - Déjeuner en paix (clip officiel)

Stephan Eicher - Hemmige (clip officiel)

Stephan Eicher - Two people in a room (clip officiel)

Wake Up · Stephan Eicher
 

toni

Alter Hase
1618660571302.png
(* 18. November 1961) ist eine Schweizer Sängerin und Songwriterin.

1618658485592.png
In jungen Jahren erobert die Glarner Musikerin die Welt mit ebenso berührenden wie energiegeladenen Songs, die ihr nationale und internationale Preise und Auszeichnungen einbringen.

Gleich zu Beginn ihrer Karriere als Singer-Songwriter wird Betty Legler als Newcomerin des Jahres, Sängerin des Jahres und ihre erste Produktion als Album des Jahres ausgezeichnet. Ihr grösster Hit „Rock for the Lady“ wird auch heute von vielen Radiostationen regelmässig gespielt, genau wie eine Reihe weiterer Titel, die über die Zeit nichts von ihrer Kraft und Tiefe verloren haben. Im Gegenteil…
„Songs sind wie kleine Zeitmaschinen – sie vermögen uns innert Milisekunden zurück an einen bestimmten Ort, in eine bestimmte Situation zu versetzen und Erlebtes im kleinsten Detail zu erinnern.“


Was Sie heute mit Musik macht ist sehr spannend ,
MUSIK IM LEBENSKREIS aber lest es selber

Ich mag sie sehr und habe auch 4 Cd's von ihr und einmal durfte ich sie live sehen ,
tolle Frau !

Betty Legler: Rock For The Lady (zdf disco 21.09.1981)

Das war meine 1. Scheibe von ihr
Try - Come On · Betty Legler
Betty Legler 1981

Heja · Betty Legler

Im Not Going To Play · Betty Legler
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
Kurz vor dem schlafen gehen noch eine sensationelle Band , die ich sehr liebe !

Guet Nacht, Elisabeth · Patent Ochsner
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
1620125107699.png
so.jpg
Album : Scraps Of Ages
Diese Stilecke Progressive Metal ist in der Schweiz nicht so prominent besetzt, aber mit Evolve und Appearance Of Nothing kann ich sicher mal zwei Combos nennen, die aktiv sind und Letztere haben 2019 eine tolle Scheibe abgeliefert. Nun schicken sich Sonorous Dynamo mit dem Debüt «Scraps Of Ages» an, ihren Beitrag zu leisten.
Oftmals spielen Musiker ja in mehreren Bands, die sich stilistisch nicht selten frappant unterscheiden. Im Fall von Orgel- und Keyboard-Player Andreas "Ändu" Siegenthaler wäre das die Band Pesticide, die mehr einen auf rotzigen Rock macht. Bei Sonorous Dynamo sind da hingegen ganz andere Sounds gefragt, und das vorliegende Material, das mit 79 Minuten die maximale Abspieldauer des Tonträger-Mediums CD ausnützt, ist das Resultat einer zehnjährigen Zusammenarbeit mit den anderen Bandmitgliedern Matthias "Mättu" Schranz (guitar, lead vocals), Jan "Jänu" Zinsel (bass) und Adrian "Ädu" Moser (drums). Was für Rock'n'Roller (mehr) und Metaller (weniger) jedoch gemeinsam ein Graus ist, entzückt hingegen die Gilde der Proggies. Schon nur die Anzeige von insgesamt nicht weniger als 22 Songs (!) oder eher Chapters lässt erahnen, dass hier nichts dem Zufall überlassen wurde. Der zunächst instrumental gehaltene Beginn mit dem Dreigestirn «Prologue», «Ouverture» und «Interlude» offenbart sogleich mal die genregerechte wie erhoffte Produktion, die transparent und druckvoll rüber kommt. Dazu gehört auch die töfte Rhythm-Section mit Jänu (b) und Ädu (d). Danach geht es fliessend in den ersten Track «Only My Side» über, wo mitunter die Piano-Klänge von Ändu und die Double-Bass Drum das Geschehen innerhalb des Songs beherrschen.
Die nächste, ebenso nahtlos anschliessende «Interlude» ist dann Prog-Stuff vom Feinsten und je länger das Teil dreht, desto mehr kristallisieren sich für mich die deutschen Kollegen von Vanden Plas, teils vermischt mit Versatzstücken der amerikanischen Stilikonen Dream Theater heraus. So nimmt einen «Scraps Of Ages» mit auf eine ausgedehnte musikalische Reise in die Welt des ausufernden Progressive Metal und Prog Rock, verbunden durch mehrere «Interludes» dazwischen. Diejenige vor «Timeless Night» verströmt dabei gar noch ein paar coole 90er Vibes von Pink Floyd. Und was auf meinem Bose-Kopfhörer schon ziemlich gut klingt, verlangt bei der Home Hi-Fi Anlage nach edlen Komponenten, die hier alles heraus zu kitzeln vermögen. Der stilistische Tanz zwischen (Prog) Rock und Metal wechselt laufend wie fliessend zugleich und bietet bestes Kraftfutter für alle Nerds. Das setzt aber voraus, dass man sich die entsprechende Zeit für dieses durchdachte wie durchgetaktete Werk nimmt. Den Vergleich mit der internationalen Konkurrenz muss das Schweizer Quartett dabei zu keiner Zeit fürchten. Was mir fehlt, sind höchstens griffige Earcatcher der Marke «Pull Me Under» oder «Take The Time» des Traumtheaters. Doch das schmälert das spürbare Herzblut der talentierten Protagonisten von Sonorous Dynamo zu keiner Zeit, und live wärs noch geiler!
Rockslave





SONOROUS DYNAMO - Broken soul
From the 80-minute epic "Scraps of ages"

SONOROUS DYNAMO - On my side
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Anhang anzeigen 13526
Anhang anzeigen 13527
Album : Scraps Of Ages
Diese Stilecke Progressive Metal ist in der Schweiz nicht so prominent besetzt, aber mit Evolve und Appearance Of Nothing kann ich sicher mal zwei Combos nennen, die aktiv sind und Letztere haben 2019 eine tolle Scheibe abgeliefert. Nun schicken sich Sonorous Dynamo mit dem Debüt «Scraps Of Ages» an, ihren Beitrag zu leisten.
Oftmals spielen Musiker ja in mehreren Bands, die sich stilistisch nicht selten frappant unterscheiden. Im Fall von Orgel- und Keyboard-Player Andreas "Ändu" Siegenthaler wäre das die Band Pesticide, die mehr einen auf rotzigen Rock macht. Bei Sonorous Dynamo sind da hingegen ganz andere Sounds gefragt, und das vorliegende Material, das mit 79 Minuten die maximale Abspieldauer des Tonträger-Mediums CD ausnützt, ist das Resultat einer zehnjährigen Zusammenarbeit mit den anderen Bandmitgliedern Matthias "Mättu" Schranz (guitar, lead vocals), Jan "Jänu" Zinsel (bass) und Adrian "Ädu" Moser (drums). Was für Rock'n'Roller (mehr) und Metaller (weniger) jedoch gemeinsam ein Graus ist, entzückt hingegen die Gilde der Proggies. Schon nur die Anzeige von insgesamt nicht weniger als 22 Songs (!) oder eher Chapters lässt erahnen, dass hier nichts dem Zufall überlassen wurde. Der zunächst instrumental gehaltene Beginn mit dem Dreigestirn «Prologue», «Ouverture» und «Interlude» offenbart sogleich mal die genregerechte wie erhoffte Produktion, die transparent und druckvoll rüber kommt. Dazu gehört auch die töfte Rhythm-Section mit Jänu (b) und Ädu (d). Danach geht es fliessend in den ersten Track «Only My Side» über, wo mitunter die Piano-Klänge von Ändu und die Double-Bass Drum das Geschehen innerhalb des Songs beherrschen.
Die nächste, ebenso nahtlos anschliessende «Interlude» ist dann Prog-Stuff vom Feinsten und je länger das Teil dreht, desto mehr kristallisieren sich für mich die deutschen Kollegen von Vanden Plas, teils vermischt mit Versatzstücken der amerikanischen Stilikonen Dream Theater heraus. So nimmt einen «Scraps Of Ages» mit auf eine ausgedehnte musikalische Reise in die Welt des ausufernden Progressive Metal und Prog Rock, verbunden durch mehrere «Interludes» dazwischen. Diejenige vor «Timeless Night» verströmt dabei gar noch ein paar coole 90er Vibes von Pink Floyd. Und was auf meinem Bose-Kopfhörer schon ziemlich gut klingt, verlangt bei der Home Hi-Fi Anlage nach edlen Komponenten, die hier alles heraus zu kitzeln vermögen. Der stilistische Tanz zwischen (Prog) Rock und Metal wechselt laufend wie fliessend zugleich und bietet bestes Kraftfutter für alle Nerds. Das setzt aber voraus, dass man sich die entsprechende Zeit für dieses durchdachte wie durchgetaktete Werk nimmt. Den Vergleich mit der internationalen Konkurrenz muss das Schweizer Quartett dabei zu keiner Zeit fürchten. Was mir fehlt, sind höchstens griffige Earcatcher der Marke «Pull Me Under» oder «Take The Time» des Traumtheaters. Doch das schmälert das spürbare Herzblut der talentierten Protagonisten von Sonorous Dynamo zu keiner Zeit, und live wärs noch geiler!
Rockslave





SONOROUS DYNAMO - Broken soul
From the 80-minute epic "Scraps of ages"

SONOROUS DYNAMO - On my side
Ich bin Mettler, ich bin RockenRoller, ich höre rein.
 

toni

Alter Hase
Dragonfly
drag.jpg

Artist: Dragonfly
Genre: Symphonic Progressive Rock
Label: Highfly Records
Country: Switzerland

drag1.jpg
Dragonfly Album: “Dragonfly” 1982

Behind The Spider's Web5:13
Shellycoat7:17
You Know My Ways (I Belong To You)3:54
Willing And Ready To Face It All5:21
Dragonfly18:42

Markus Husi - keyboards
Marcel Ege - guitars
Klaus Moennig - bass, Taurus bass pedals, backing vocals
Beat Bösiger - drums
René Bühler - lead vocal, percussion

DRAGONFLY 1982 [full album]
 

Das aktuelle Magazin

Oben