Schillerndes Dunkel...

Soeben lief noch eine Band, die als einer der frühesten Vertreter der NDT (Neue Deutsche Todeskunst) gehandelt wird. Die Band bestand nur zwischen 1990 - 1999 und veröffentlichte dabei zwei reguläre Studio-Alben. Die Jungs WOLFGANG "AMADEUS" A. MÖDL & JÖRG WOLFGRAM (verstärkt durch Texterin Lisa Mödl) kamen aus Kaufbeuren und erreichten einen, bis heute bestehenden, Kultstatus in der deutschen Szene-Landschaft.
Sie gehören mit zu jenen Bands, welche mir damals die Welt des Underground ganz weit öffnete.

Veröffentlichungen:

1991: Moritat (MC mit vier Titeln)
1992: Gefallene Engel (EP)
1993: Die Ewigkeit (CD)
2000: Thanatos (Retrospektive, DCD)

Hier eine Kostprobe vom 1993er Album...

RELATIVES MENSCHSEIN - Verflucht

Diese Band fand ich sogar fast noch besser und interessanter
als Goethes Erben. Leider hört ausser uns niemand dieses
aussergewöhnlich , minimalistische Gänsehautwerk.
 
Gerade läuft das zweite offizielle Album einer der prägenden Bands der deutschen Dark Wave/Gothic Community. Es umfaßt allerdings die ersten Aufnahmen, welche ab 1989 - 1991 noch auf Tape erschienen sind, der Band um OSWALD HENKE und MINDY KUMBALEK. Eine bayerisch / US-amerikanische Kollaboration. Bei den ersten Aufnahmen war noch Gründungsmitglied PETER SEIPT mit von der Partie. Nach wie vor eine meiner absoluten, unverzichtbaren Favoriten. Wundervolle, zutiefst schwarz-melancholische Stiummungen...

GOETHES ERBEN - Der Traum an die Erinnerung (1992 / Dark Star)

LmpwZWc.jpeg
LTE1MjUuanBlZw.jpeg



Das Licht verschluckend schimmert
Das schwarze Fell
Als das Wesen aus der Zeit vor der
Vergangenheit begann
Die Zukunft aufzufressen
Trotz der vollkommenen Ästhetik
War das Wesen nicht makellos
Es schien die Angst vor den
Schritten durch die Haare
Schimmernd rufen

Die Warnung kam zu spät...

Geschmeidig schleicht der schlanke
Körper durch das Vakuum
Der Nacht -
Das Herbstlaub dämpft jeden Laut

Die Stille ist abstrakt...
Abstrakt, abstrakt...

Das Medium der Leere
Hüllt und füllt
Den Raum gänzlich aus
Die Luft weint Tränen
Der Atem wird sichtbar
Nur die Schritte
Verstummen ungehört

Noch während der
Geburt erstickt...
Erstickt, erstickt

Das Ziel verfolgt
Vom Wesen
Flieht hoffnungslos in das
Zeitgefüge;
Das schwarze Fell schluckt Raum
Und Zeit

Perlend bleibt das Leben haften....
Perlend

Das Schwarz funkelt immer böser
Schritt um Schritt
Schritt um Schritt
Bitterböse schimmert
Hoffnungslos die Zeit
Angeschlagen durch den Fraß
Des Wesens
Wirbelt das Maß ziellos in eine
Andere Dimension
Zurück bleibt der Verstand doch tot
Vom schwarzen Wesen grausig
Zugerichtet
Vom schwarzen Wesen grausig
Zugerichtet

Die klaffenden Wunden sezernieren
Geruchlos den Wahn
Dann Haß, den Zwilling der Liebe
Dann Haß, den Zwilling der Liebe
Die nie geboren wurde, die nie
Geboren wurde

Die Illusion bleibt nicht erhalten
Wenn der Kadaver
Zerrissen wird
Das schwarze Wesen wartet
Still auf nichts...
Auf nichts...

Das Licht verschluckend schimmert
Das schwarze Fell
Als das Wesen aus der Zeit vor der
Vergangenheit begann
Die Zukunft aufzufressen
Trotz der vollkommenen Ästhetik
War das Wesen nicht makellos
Es schien die Angst vor den
Schritten durch die Haare
Schimmernd rufen

Die Warnung kam zu spät...

Geschmeidig schleicht der schlanke
Körper durch das Vakuum
Der Nacht -
Das Herbstlaub dämpft jeden Laut

Die Stille ist abstrakt...
Abstrakt, abstrakt...
 
Auf dem Album "Am Abgrund" von 2018 veröffentlichte OSWALD diese musikalische und photographische Zeitreise.... mit vielen Anspielungen auf alte Songs. Intensiv wie eine Melodie von YANN TIERSEN... nur lyrischer

GOETHES ERBEN - Denn es ist immer so

 
Auf dem Album "Am Abgrund" von 2018 veröffentlichte OSWALD diese musikalische und photographische Zeitreise.... mit vielen Anspielungen auf alte Songs. Intensiv wie eine Melodie von YANN TIERSEN... nur lyrischer

GOETHES ERBEN - Denn es ist immer so

In der richtigen dunklen Stimmung ein durchaus unterstützender Titel. Zur Schwermut passen Musik und Text perfekt.
 
Hab gerade wunderschönen, deutschen Goth-Rock zu laufen. Front-Chanteuse GRETA CZATLOS hatte bei jedem Auftritt das gewisse etwas....

UNTOTEN - Schwarze Messe (1999 / Sonic Malade)

LTg5OTAuanBlZw.jpeg


 
Das gehört nicht in den Metal oder Prog Thread... das ist feinstes Dunkel-Futter... ALCEST... die französiche Antwort auf etwas, was nie jemand gefragt hat...

SOOOO!... können wir kleinen Dunkel-Kinder Metal auch akzeptieren...

 
Ist ja immer wieder schön zu lesen, das im eclipsed-Forum
die Vielfalt so breit gefächert ist .Blöd dann wenn in diesem Thread
nur zwei (in Worten : Zwei ) User auch wirklich Bezug und Interesse haben.
Nichtsdestotrotz ,hier ein Klassiker der End 80er

 
Ist ja immer wieder schön zu lesen, das im eclipsed-Forum
die Vielfalt so breit gefächert ist .Blöd dann wenn in diesem Thread
nur zwei (in Worten : Zwei ) User auch wirklich Bezug und Interesse haben.
Nichtsdestotrotz ,hier ein Klassiker der End 80er

Prozentual sind zwei von allen hier aktiven Usern aber schon eine gewaltige Menge. ;)
 
Da das Thema Dekadenz ganz kurz angesprochen wurde fielen mir doch gleich der olle Mozart aus Karlsruhe und seine Band ein...

UMBRA ET IMAGO - Machina Mundi (1998 / Oblivion)

LmpwZWc.jpeg


 
Heute morgen gibt's die volle Breitseite Dunkel-Romantischen Liedguts.... Die Karlsruher Band um Johannes Berthold beglückte die Schwarze Gemeinde seit 1993 mit seiner konsequent deutsch vorgetragenen Lyrik. Getragen von Piano und Kompositionen, die der Klassik entlehnt wurden, verpaßte er dem ganzen ein elektronisches Gewand mit dezenten goth-rockigen Accessoires für den, von Kerzen erleuchteten, Tanzboden.

ILLUMINATE - ...letzter Blick zurück (1999 / Gallery Records)

LTQ0MzQuanBlZw.jpeg



...
In einer Truhe längst verstaubt
Bevor sie noch den Weg in deine Arme fand
Die Seiten sind verbrannt
Im Drehbuch meines Seins
In dem nichts weiter als doch
Nur mein Leben stand

...

 
Zuletzt bearbeitet:
Nächstes Scheibchen für heute... Album No.6 des hermaphroditischen Projekts von Anna-Varney Cantodea. Zu jener Zeit noch verhaftet in den Traditionen der Saturn-Gnosis bezeichnet sie ihre Musik als „Music(k) for dead children and otherwise wounded souls“. Das gesamte Schaffen aus Musik, Photographie etc. muß als Gesamtkunstwerk betrachtet werden.
Losgelöst davon kann man die Musik als neo-klassisch, barock, wavig bis hin zur Verarbeitung mittelalterlicher Sequenzen zuordnen. In der Form ist SOPOR AETERNUS ein weltweit einzigartiges Projekt.

SOPOR AETERNUS & THE ENSEMBLE OF SHADOWS - Dead Lover's Sarabande (Face One) (1999 / Apocalyptic Vision)

NS0zNjM2LmpwZWc.jpeg


 
Album No.3 für heute: Wir wechseln nach Süden ins "sonnige" Italien. Bereits 1985 gegründet, zählt die, aus dem etruskischen Modena stammende, Band um die einzigartige Sängerin Francesca Niccoli, zur Speerspitze der Neoklassik / -folk Gemeinde innerhalb der Schwarzkittel. Komplexes Zusammenspiel alter Instrumente mit elektronischen Dark Wave Sounds führen immer wieder zu wundervollen Konzerten an außergewöhnlichen Orten. Die ersten Alben der Band waren jeweils einem speziellen Zeitalter (Barock, Renaissance etc.) musikalisch zugeordnet. In den letzten Jahrzehnten bewegte sich die Band immer weiter in Richtung paganer/antiker Mysterienkulte und naturreligiöser Themen. Hierläuft nun ihr aktuelles Album, welches sich allerdings in kosmische Sphären begibt...

ATARAXIA - Quasar (2020 / AnnapurnA)

MTUtMzM3MC5qcGVn.jpeg


 
Klassischer geht Goth-Rock eigentlich nicht mehr. der Deutsch-Schweizer TILO WOLFF und sein Projekt zählen zu den Größen der Szene... weltweit! Vier Jahre nach seinem Meisterwerk "Elodia" versuchte er ähnliches zu vollbringen, was nicht gänzlich gelang. Dennoch sind gerade die klassischen Parts von elegischer Schönheit.

LACRIMOSA - Echos (2003 / Hall Of Sermon)

MC5qcGVn.jpeg
NC5qcGVn.jpeg


...die klassischen kompositionen...


...der rockige Part...

 
Viel kann ich hier nicht beitragen. Über ein paar gute Songs, die in diesen Thread passen, bin ich aber im Laufe der Jahre auch gestolpert. Martin Engler ist mir dank einiger Songs bekannt, Mono Inc. wird ja auch gerne in der Metalszene gehört. Blutengel eher weniger, wobei ich da bisher auch nur vereinzelte Lieder kenne. You Walk Away zum Beispiel.

 
Gerade im Player: Das 4.Album des Projektes von Dirk Riegert und Tobias Hahn (Produzent verschiedener Bands innerhalb der Gemeinde). Das Album ist ein Beispiel, das die weitverbreitete These, die Gothic-Szene wäre unpolitisch, ad absurdum führt. Als künstlerische Einflüsse nannten JANUS immer wieder GUSTAV MAHLER und KAFKA.

JANUS - Nachtmahr (2005 / Trisol)


LmpwZWc.jpeg


 
Zur Einstimmung auf das WE hab ich mir gleich mal ein feines Picture-Doppel-Vinyl aufgelegt. Album No. 4 der Dancefloor-Größen aus Österreich, welche aber auch immer wieder durch die Präsenz von Sängerin SONJA KRAUSHOFER zu überzeigen wissen.

L'ÂME IMMORTELLE - Dann habe ich umsonst gelebt (2001 / Matrix Cube)

LmpwZWc.jpeg


 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben