Schallplatten säubern

Moin @all,
ich musste mir nun für den täglichen Gebrauch ein neues Hilfsmittel zum 'staubwischen' zulegen,
das letzte Antistatiktuch aus DDR-Zeiten - na ja, es war alt....

Meine eigenen Recherchen ergaben nun dies hier: Acc-Sees APV004

71DkuAQjJGL._AC_SL1500_.jpg

Kam gestern an und macht einen guten Eindruck.

Aber irgendwie hatte ich dann im Hinterkopf: Das gab es auch zu DDR-Zeiten!
Einen Runden Samtaufsatz, innen mit einem Glasröhrchen, das mit Wasser gefüllt werden konnte
um mit ein wenig Feuchtigkeit den Staub zu entfernen.

Was nutz Ihr?
Wie pflegt Ihr Eure Schätze?

 
Damit drückst du den Dreck nur in die Rille.

Entweder, wer sparen will macht cheap-Thrill in Holgers erweitertert Methode oder benutzt einen Ultraschallreiniger. Der von Knosti ist eine Fehlkonstruktion, Gläss und Degritter sind zu teuer. Ich bentzte den Humminguru und bin sehr zufrieden.

Gesäuberte Platten werden dann beim wiederholten auflegen mit der Uras Major Bürste und der Milty Zerostat 3 (es geht auch ein Plasmafeuerzeug) kurz vorbereitet.
 
das letzte Antistatiktuch aus DDR-Zeiten
Da hab ich noch zwei oder drei. Da ich selten Platten höre, sind sie auch noch zu gebrauchen.

Vor vielen vielen Jahren hab ich die Platten mal mit Lenco Clean gereinigt. Der Träger mit der leicht befeuchteten kleinen Bürste musste diagonal zum Tonarm aufgesetzt werden und lief während des Abspielens der entsprechenden Platte wie der Tonarm nach innen durch.
 
Zur Nassreinigung:
Ich reinige die Platten direkt auf dem Plattenteller mit einer selbstgemachten Reinigungsflüssigkeit (zu 40% 70%iger Isopropylalkohol, destilliertes Wasser, 1 Tropfen Spüli) und einer schmalen, hochwertigen Samtbürste. Bei rotierendem Plattenteller die Flüssigkeit großzügig am Plattenrand in Breite der Bürste aufspritzen, die Bürste vom Aussenrand nach Innen langsam, mit leichtem Druck gegen die Laufrichtung führen, dabei die Flüssigkeit mitführen. Wenn die Flüssigkeit mal das Label berührt, ist das für mich nicht weiter schlimm. Die Labels können das gut ab. Nach dem Abtrocknen mit Tuch, solange auf dem Teller liegen lassen, bis sie komplett trocken ist, dann umdrehen und 2. Seite reinigen. Das klappt prima. Ich reinige bei Bedarf, bevor ich mir die Scheibe anhöre und verpasse dem Teil eine neue Innenhülle. Daran erkenne ich, was ich schon das 1. Mal gewaschen habe.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben