Roger Waters - Solo

Fenimore

Aktives Mitglied
The Beatles, LED Zeppelin, Pink Floyd. Als Ganzes sind die Bands um ein Vielfaches größer als einzeln.
Betrachtet man die Soloplatten aber von der Band losgelöst, dann ergibt sich für mich ein anderes Bild.
„Amused to death „ finde ich extrem gut. Und ehrlich... Pink Floyd ohne Waters waren auch nicht mehr Pink Floyd.
Trotzdem schade, wenn ich mir vorstelle welche Alben hätten entstehen können...
 

Senfei

Mitglied
Ja das war ein echtes Ereignis damals. Ich glaube, die Bühne ging mit über 160 Meter Breite ins Guiness-Buch der Rekorde ein. Ich bin schon mittags rein, gleich als die Tore geöffnet wurden und konnte mir somit ein Plätzchen in der ersten Reihe sichern. Trotz der technischen Pannen war es ein tolles Erlebnis.
Das Tourbook und die Maske habe ich immer noch im Regal. Eine schöne Erinnerung.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben