Roger Waters - Solo

Jan

Aktives Mitglied
Es ist doch wunderbar, dass das jeder anders hört und empfindet.
Ich kann nach wie vor mit der neuen Steven Wilson Platte nicht viel anfangen.
Die von Roger Waters hingegen könnte ich fünf mal am Tag hören.

Wünsche dir auf jeden Fall gute Genesung und eine erfolgreiche Reha.
Und lass dich nicht schocken von den Hörgewohnheiten anderer. Es sei denn, diese Art "Musik-Schocktherapie" trägt zur Gesundung bei.
Wir müssen ja auch irgendwie damit klarkommen, dass heutzutage weibliche Schlagersternchen ganze Stadien füllen.
Vielleicht macht Popstar Steven Wilson ja demnächst ein Duett mit der Fischer Helene : "Breathless to the bone" .... Kleiner Scherz :)
Das liebe ich wirklich an diesem Forum. Total konträre Meinungen und dann das.

You made my day, Senfei :)
 

Marifloyd

Inventar
Roger ist natürlich umstritten. Wie viele andere auch. Aber er hat vielen auch schon viel Freude gemacht. So auch nachfolgend gemeinsam mit Van Morrison....

 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Ich habe mir das neue Waters-Album nicht gekauft. Die Songs, die ich im Radio gehört habe, klangen so dermaßen belanglos und schwach ("Deja Vu" ist doch wirklich nur aus Versatzstücken älterer Waters-Songs zusammengebaut), dass mir der Appetit vergangen ist. Und dann noch zu lesen, dass die Klangqualität zumindest auf CD nichts mehr mit den früher gesetzten Standards zu tun hat, nein danke. Zu oft habe ich schon CDs gekauft, die mir aufgrund des Masterings beim Hören keinen Spaß machen. Das muss nicht sein.
 

Marifloyd

Inventar
Ich habe mir das neue Waters-Album nicht gekauft. Die Songs, die ich im Radio gehört habe, klangen so dermaßen belanglos und schwach ("Deja Vu" ist doch wirklich nur aus Versatzstücken älterer Waters-Songs zusammengebaut), dass mir der Appetit vergangen ist. Und dann noch zu lesen, dass die Klangqualität zumindest auf CD nichts mehr mit den früher gesetzten Standards zu tun hat, nein danke. Zu oft habe ich schon CDs gekauft, die mir aufgrund des Masterings beim Hören keinen Spaß machen. Das muss nicht sein.
Mir gefällt saß Album gut. Bin allerdings immer gierig auf neue floydsche Töne. Die Klangqualität, der mp3 Ausgabe (über Download) ist wahrlich nicht gut. Der Klang der Doppel-LP geht für mich in Ordnung. Kommt aber auch nicht an vergangene Floyd Alben nicht heran.
 

nixe

Inventar
Roger Waters 2017 Us and Them Live Complete Show

The audio and video are the property of Roger Waters. Not for sale or distribution. I put this show together entirely with HD fan clips from Youtube. (Parts of "Time" and "Pigs -3 Different Ones" are from Roger Waters Youtube Channel. Most of the show is from San Antonio with parts from Mexico City and the finale with Eddie Vedder from Chicago. Thanks to everyone who posted their videos on Youtube ! Enjoy !
0:31 - Speak to Me 1:50 - Breathe (In The Air ) 4:29 - One of These Days 9:44 - Time 16:58 - The Great Gig in the Sky 22:05 - Welcome to the Machine 29:03 - Déjà Vu 34:47 -The Last Refugee 39:07 - Picture That 45:50 - Wish You Were Here 50:53 - The Happiest Days of Our Lives 52:27 - Another Brick in the Wall, Pt. 2 56:03 - Another Brick in the Wall, Pt. 3 58:05 - Animals (album) 1:00:15 - Dogs 1:17:20 - Pigs (Three Different Ones) 1:29:08 - Money 1:35:28 - Us and Them 1:43:05 - Smell The Roses 1:48:55 - Brain Damage 1:52:35 - Eclipse 1:57:02 - Vera (Acoustic version) 1:58:05 - Bring the Boys Back Home (Acoustic version) 2:00:43 - Comfortably Numb (with Eddie Vedder)
 

Foxy`s Roadie

Mitglied
Hab´ mir heute "Is This The Life We Really Want?" gekauft (Gab´s tatsächlich schon im Angebot!) und sie gerade das erste mal gehört. Soweit man das nach dem ersten Hören sagen kann, finde ich sie ganz gut, aber nicht überragend. Viele vertraute Klänge sind zu hören, das geht für mich aber in Ordnung. Wie gut die Songs an sich sind, wird sich mir erst nach mehrerem Hören erschließen. Auf jeden Fall kann ich schon sagen, dass ich sie besser als "The Final Cut" finde, ist aber auch nicht so schwer. :D
Was Waters als Mensch angeht, so halte ich ihn auch, nach dem, was ich über ihn weiß, für eine zwiespältige Persönlichkeit. Besonders seine Einstellung zur Fuchsjagd ist widerwärtig. Anderes, wie z.B. die Sache mit der Rolex wurde ja schon erwähnt, wobei er auch nie gesagt hat, dass er derartigen Verlockungen nicht erlegen ist. Mit Bono würde ich ihn jedenfalls nicht in einen Topf werfen.
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Ich werde mir dieses Album nicht antun, egal wie billig es zu haben ist. Mag sein, dass es musikalisch gut ist, aber wenn derjenige, der es gemacht hat, bei mir dermaßen verpfiffen hat wie das bei Waters der Fall ist, kann ich mich einfach nicht auf seine Musik einlassen. Das ist so ähnlich wie mit t, mit dessen Musik kann ich auch nichts anfangen, allein weil ich ihn noch von der alten progrock-dt-Mailingliste kenne, wo er sich als fürchterlicher Klugscheißer aufführte, der mit unverständlichen Fachtermini um sich schmiss und andere Diskussionsteilnehmer nicht danach beurteilte, was sie schrieben, sondern danach, ob sie einen einschlägigen Hochschulabschluss hatten (den hatte ich nicht, also war ich für ihn von vornherein disqualifiziert).
 

Catabolic

Alter Hase
Ich werde mir dieses Album nicht antun, egal wie billig es zu haben ist. Mag sein, dass es musikalisch gut ist, aber wenn derjenige, der es gemacht hat, bei mir dermaßen verpfiffen hat wie das bei Waters der Fall ist, kann ich mich einfach nicht auf seine Musik einlassen. Das ist so ähnlich wie mit t, mit dessen Musik kann ich auch nichts anfangen, allein weil ich ihn noch von der alten progrock-dt-Mailingliste kenne, wo er sich als fürchterlicher Klugscheißer aufführte, der mit unverständlichen Fachtermini um sich schmiss und andere Diskussionsteilnehmer nicht danach beurteilte, was sie schrieben, sondern danach, ob sie einen einschlägigen Hochschulabschluss hatten (den hatte ich nicht, also war ich für ihn von vornherein disqualifiziert).

Höre ich mir auch irgendwie konsequent nicht an - weil: ich finde, das letzte richtig schöne Pink Floyd-Album war David Gilmour's erstes Soloalbum....*IRONIE*

So elitäre Schnösels wie von Dir beschrieben kenne ich leider auch ein paar, mit denen ich allerdings gottlob nix mehr zu tun habe inzwischen...nur wurde mir nicht der fehlende Hochschwulabschuss zum Vorwurf gemacht, sondern meine Vorliebe für Platten, die angeblich ******** sind. Lieber keinen Freund als ein Klugscheisser... ;)
 

Foxy`s Roadie

Mitglied
Muss ich auch noch watt zu sagen, dann aber back to topic: Als ich mal im Park Gitarre übte, meinte ein Typ, den ich schon flüchtig kannte, der aber bis dahin noch nicht negativ aufgefallen war, doch tatsächlich, dass der Park nicht zum Üben da ist. Auf meine Erwiderung, dass mein Kumpel Olli hier doch auch die ganze Zeit übe, meinte der dreckig grinsend: "Ja, aber auf einem anderen Level!" Wollte noch was erwidern, darauf er: "Red nicht gegen an! Du musst nicht immer gegen anreden. Das ist kein Gespräch!" Na ja, dann wurde ein heftiges Wortgefecht draus, obwohl das ja eigentlich nicht lohnt, aber manchmal kann auch ich nicht anders. Er ist dann aufgrund eines neuen Jobs (Er ist übrigens Atem-und Stimmtherapeut!) nach Berlin gezogen, hatte den aber wohl nur zwei Tage und kam nach knapp anderthalb Jahren leider nach Kiel zurück. Hat dann letztes Jahr wieder tierisch rumgenervt, es sich aber zum Glück auch bei vielen anderen mit seinem elitären Habitus verscherzt, seine Freundin gewürgt, hat deswegen ein Verfahren am Hals und ist nun obdachlos, oder Edel-Penner, wie er lautstark verkündet. o_O

So, das musste ich mal loswerden, passte hier gerade ganz gut.:D
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Muss ich auch noch watt zu sagen, dann aber back to topic: Als ich mal im Park Gitarre übte, meinte ein Typ, den ich schon flüchtig kannte, der aber bis dahin noch nicht negativ aufgefallen war, doch tatsächlich, dass der Park nicht zum Üben da ist. Auf meine Erwiderung, dass mein Kumpel Olli hier doch auch die ganze Zeit übe, meinte der dreckig grinsend: "Ja, aber auf einem anderen Level!" Wollte noch was erwidern, darauf er: "Red nicht gegen an! Du musst nicht immer gegen anreden. Das ist kein Gespräch!" Na ja, dann wurde ein heftiges Wortgefecht draus, obwohl das ja eigentlich nicht lohnt, aber manchmal kann auch ich nicht anders. Er ist dann aufgrund eines neuen Jobs (Er ist übrigens Atem-und Stimmtherapeut!) nach Berlin gezogen, hatte den aber wohl nur zwei Tage und kam nach knapp anderthalb Jahren leider nach Kiel zurück. Hat dann letztes Jahr wieder tierisch rumgenervt, es sich aber zum Glück auch bei vielen anderen mit seinem elitären Habitus verscherzt, seine Freundin gewürgt, hat deswegen ein Verfahren am Hals und ist nun obdachlos, oder Edel-Penner, wie er lautstark verkündet. o_O

So, das musste ich mal loswerden, passte hier gerade ganz gut.:D
Ach du heilige Sch....! Der brauch aber schon dringend professionelle Hilfe... o_O ...also Vorsicht wenn man durch Kiel schlendert? :D
 

Foxy`s Roadie

Mitglied
...also Vorsicht wenn man durch Kiel schlendert? :D
Na jaaaa, wenn du dich in Kiel mit jemandem unterhälst und der dann plötzlich sehr "komisch" wird, kannste davon ausgehen, dass er es ist. Sein Drogenproblem ist wohl auch schlimmer geworden, nach dem, was ich gehört habe. Zu Alk und Gras ist jetzt auch noch Koks hinzugekommen. Keine Ahnung, wo das noch endet. :confused:
 

Marifloyd

Inventar
Aber jetzt Schluss damit, höre "Is This The Life..." gerade zum dritten Mal und muss sagen, sie gefällt mir von mal zu mal besser.
Ich gestehe, dass ich inzwischen zu Roger Waters auch ein etwas zwiespältiges Verhältnis bekommen habe und dennoch seine Musik mag. Es kommt mir so vor, als wenn ich abnehmen will und dennoch einfach nicht auf meine Torte, Süßigkeiten, Chips, Bierchen, Mantaplatta ... verzichten kann. Halt konsequent inkonsequent. ;)
 

nixe

Inventar
Manchmal sagt man was, was man hinterher bereut & bei uns steht nicht immer so ein Fuzzy der schreibenden Zunft dahinter & krickselt mit!
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Man kann sein Engagement und seine Einstellung durchaus zweifelhaft finden, mir ist aber jemand der das Maul aufmacht tausendmal lieber als jemand der einem ins Gesicht grinst und dir dabei ein Messer in den Rücken rammt. Das Mobbing gegen ihn wegen seiner Anti-Israel Haltung finde ich ebenso überzogen, auch wenn ich die Kampagne für wenig hilfreich halte. Es gibt viele Musiker die andere Wege suchen sich der Thematik anzunehmen und gerade durch ihren Auftritt die Regierung in Tel Aviv provozieren; was ich persönlich als nutzbringender erachte.
Was bei mir allerdings nie und nimmer geht sind solche rassistischen A....löcher wie Ted Nugent oder Kid Rock.
Ich denke auch mal das Waters schon immer ein Typ mit Ecken und Kanten war, aber in wie vielen Bands gab es diese Probleme das Mitmusiker gemobbt wurden? Ihre Zahl ist Legion...
Mit seinem letzten Album bin ich aber auch noch nicht warm geworden, aber wenn es schon mal preisgesenkt ist wird es dann doch noch hier landen...
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Ja, Roger Waters ist mit solchen Typen wie Ted Nugent oder Kid Rock, die am liebsten eine Atombombe auf Mekka schmeißen würden usw., nicht zu vergleichen. Das Regime in Israel betreibt in der Tat eine verbrecherische Politik gegenüber den Palästinensern, das kann und sollte man kritisieren, und Kritik daran hat mit Antisemitismus nichts zu tun. Man ist ja auch nicht anti-deutsch, wenn man die Politik der AfD ablehnt. Es ist hier aber angesichts der historischen Umstände ein gehöriges Fingerspitzengefühl gefragt, das Waters und die BDS-Kampagne vermissen lassen.

Aber unabhängig davon ist Roger Waters nach dem (wenigen), was ich über ihn weiß, ein sehr schwieriger und eher unsympathischer Typ, den zu mögen mir nicht leicht fällt, und das hat Rückwirkungen auf meine Wahrnehmung seiner Musik. Er ist und bleibt derjenige, der Pink Floyd - im wahrsten Sinne des Wortes - vor die Wand gefahren hat, das muss man bei seiner Würdigung auch bedenken. The Wall ist ein Meisterwerk, ganz ohne Frage, aber es hat das Gefüge der Band überstrapaziert.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben