Rockradio

Catabolic

Aktives Mitglied
Da springen die doch locker drüber!
Nene, die blöken nur, wenn Jemand Fremder stehen bleibt, oder ein anderer Hund am Zaun vorbei marschiert. Die passen nur auf, springen aber nicht. Sind wir auch froh, dass wir den Zaun nicht höher machen mussten. Sonst wären wir uns vorgekommen wie im Knast ;-)
 

Catabolic

Aktives Mitglied
Freitag, 21. August 2020 ab 18 Uhr
Freitagsbühne

Freitagsbühne Flyer.jpg


Kommenden Freitag lade ich Euch im Rahmen der Sendereihe Live In Concert zur ersten Freitagsbühne ein: Konzertaufnahmen verschiedenster Bands und Musiker, die einfach Spass machen. Wer zum Einstand der neuen Sendung alles dabei ist, seht Ihr auf dem Flyer, Tracklist folgt.

Viel Vergnügen wünsche ich Euch.
 

Catabolic

Aktives Mitglied
Freitagsbühne 21. August 2020 Tracklist:

01 King King - All Your Life (9:47)
02 Jethro Tull - Heavy Horses (9:43)
03 Peter Gabriel featuring Sevara Nazarkhan - In Your Eyes (10:25)
04 Iron Maiden - Powerslave (7:22)
05 Jeff Jensen - All Along The Watchtower (9:11)
06 Kraan - Holiday am Marterhorn including Gipfelsturm (12:50)
07 Heart - No Quarter (6:56)
08 Jupiter Coyote - Rose Hill (11:56)
09 Judas Priest - You've Got Another Thing Comin' (8:39)
10 Lana Lane - Symphony Of Angels (7:52)
11 Steven Wilson - Home Invasion / Regret #9 (10:51)
12 Hookfoot - Here I Came (16:04)
13 Jimi Hendrix - Machine Gun (21:37)
14 Spock's Beard - Looking For Answers (5:24)
15 Steve Hackett - Dance On A Volcano (6:16)
16 James Gand - Lost Woman (17:38)
17 Camel - Arubaluba (7:41)
18 Guardian Angel - Barefootin' (6:06)
19 Grandloom - Grand Machine (13:48)
20 Hundred Seventy Split - I Can't Keep from Crying Sometimes (10:45)
21 Great Caesar's Ghost - Franklin's Tower (8:53)
22 Warren Haynes - Everyday Will Be Like A Holiday (10:04)
23 Ghost Town Blues Band - Whipping Post (15:58)
 

nixe

Inventar
auch wieder eine Corona Wiederholung:

Playlist für die Sendung Milestones - Mo. 19.08.2019 - 21.00

Milestones 19. 08. 2019
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
01. Spencer Davis Group - Morning Sun
02. United States of America - The Garden of earthly Delights
03. Cressida - Asylum
04. Pulsar Trio - Butterfly Toe
05. Ramases - Life Child
06. Arthur Brown & Kingdom Come - Conception
07. Folk: Buffy Sainte-Marie - Universal Soldier
08. Miles Davis - So what
09. Covertitel: Vanilla Fudge - Ticket to ride
10. Fugs - Marijuana
11. the Strawbs - Where is the Dream of your Youth?
12. Lange Rille / Rockkritik: the tangent - A few Steps down the wrong Road (Jens: 8; Andreas: 8; Hörer nixe: 7)
13. Museo Rosenbach - Superuomo
14. Brian Eno - Driving me backwards
15. Santana - Stone Flower
16. Elephants Memory - Old Man Willow
17. String Driven Thing - To see you
18. Badger - The Preacher (live)

Eine gute Nacht wünschen Andreas & Jens
 

nixe

Inventar
So, dann wollen wir mal ein bißchen Hot Tuna lauschen!
Beschreibung
Hot Tuna ist eine US-amerikanische Bluesrock-Band, ein Ableger von Jefferson Airplane, der ursprünglich Hot Shit hieß. Mit Hot Tuna traten Jack Casady und Jorma Kaukonen zunächst neben ihren Verpflichtungen mit Jefferson Airplane auf. Wikipedia
Herkunft: San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten (1969)
Mitglieder: Jorma Kaukonen, Jack Casady, Papa John Creach, MEHR
Genres: Blues, Bluesrock, Americana
 

Waldmeister

Aktives Mitglied
So, dann wollen wir mal ein bißchen Hot Tuna lauschen!
Beschreibung
Hot Tuna ist eine US-amerikanische Bluesrock-Band, ein Ableger von Jefferson Airplane, der ursprünglich Hot Shit hieß. Mit Hot Tuna traten Jack Casady und Jorma Kaukonen zunächst neben ihren Verpflichtungen mit Jefferson Airplane auf. Wikipedia
Herkunft: San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten (1969)
Mitglieder: Jorma Kaukonen, Jack Casady, Papa John Creach, MEHR
Genres: Blues, Bluesrock, Americana
würde mich interessieren, ob dir das dann zuviel blues ist oder nicht...
 

nixe

Inventar
So, bin gleich durch, wenn der PflegeDienst kommt!
@Catabolic
Es ist zwar nicht mein Ding, aber die setlist & das Cover sollten doch noch kommen, der Vollständigkeit halber!
 

Catabolic

Aktives Mitglied
Tracklist der HOT TUNA Sendung:

01 Song From The Stainless Cymbal
02 Sally, Where'd You Get Your Liquor From ?
03 Mann's Fate
04 Sunny Day Strut
05 Soliloquy For 2
06 New Song (For The Morning)
07 Extrication Love Song
08 Whinin' Boy Blues
09 Talkin' 'Bout You
10 Surphase Tension
11 Living Just For You
12 Let Us Get Together Right Down Here
13 Great Divide Revisited
14 Seeweed Strut
15 Oh Lord, Search My Heart
16 Ode For Billy Dean
17 I Don't Wanna Go
18 I Can't Be Satisfied
19 Half-Time Saturation
20 Water Song
21 Serpent Of Dreams
22 Know You Rider
23 In The Kingdom
24 I Wish You Would
25 Bar Room Crystal Ball
26 Song For The Fire Maiden
27 Keep On Truckin'
28 Hit Single #1
29 Drivin' Around
30 Death Don't Have No Mercy
31 Day To Day Out The Window Blues
32 Sunrise Dance With The Devil
33 Sea Child
34 Invitation
35 Don't You Leave Me Here
36 Corners Without Exits
37 Bowlegged Woman, Knock-Kneed Man
38 Walkin' Blues
39 Uncle Sam Blues
40 It's So Easy
41 Free Rein
42 Easy Now
43 99 Year Blues
44 I Am The Light Of This World
45 Watch The North Wind Rise
46 Letter To The North Star
47 How Long Blues
48 Hot Jelly Roll Blues
49 Highway Song
50 Funky #7
51 True Religion
52 Sleep Song
53 Santa Claus Retreat
54 I See The Light
55 Hesitation Blues
56 Baby What You Want Me To Do

Hot Tuna.jpg
 

nixe

Inventar
Ed Ward muß mal ein schlaues Kerl*chen gewesen sein, das er unsere Probleme lösen kann?
Nicht falsch verstehen, der Spruch ist gut!
 

Catabolic

Aktives Mitglied
Die morgige Samstagssendung habe ich hier nicht gepostet, weil ich davon ausgehe, dass das mal stilistisch etwas ist, was kaum einen hier interessiert. Es ist ein Portrait der Indie-Band NADA SURF. Die sind sehr melodieselig, kommen selten über 4 Minuten Songlänge hinaus. Ich mag die Band sehr, aber ich mag ja so Einiges nicht Mehrheitsfähiges... ;):rolleyes::D

Samstag, 22. August 2020
NADA SURF - You Know Who You Are


Die beiden Musiker Matthew Caws und Daniel Lorca trafen sich als Schüler an der Privatschule Lycée Français de New York. Nachdem sie 1991 die Schule abgeschlossen hatten, gründeten sie ihre erste, sehr kurzlebige Band. Schon ein Jahr später wendeten sie sich einem neuen Projekt zu, das sie auf den Namen NADA SURF tauften. Mit der Single "Popular" von ihrem Debütalbum "High/Low" aus dem Jahre 1996 konnten sie einen ersten kleineren Erfolg verzeichnen. "High/Low" erreichte Platz 63 der US-amerikanischen Billboard Charts. Probleme mit der Plattenfirma führten dazu, dass das zweite Album "The Proximity Effect" zwei Jahre später nur in Europa auf den Markt kam. Aber auch hier wurde das Album trotz guter Kritiken nicht sonderlich vermarktet, weshalb es weitgehend erfolglos blieb. Daraufhin kaufte die Band die Rechte an dem Album zurück und veröffentlichte es auf dem eigenen Label MarDev.

2002 kam das Album "Let Go" heraus, das mit "Là pour ça" auch einen französischen Titel enthielt. Das war auch ein Hinweis darauf, dass NADA SURF in Frankreich über eine relativ grosse Fangemeinde verfügte. Der Song "Inside Of Love" des Albums erreichte den 73. Platz der britischen Charts. Über den blossen Chartserfolg hinaus erspielte sich die Band mit "Let Go" jedoch gerade auch in Deutschland eine treue und begeisterte Fangemeinde und verhalf sich zu einem Status als Heroen der Indieszene. Inzwischen sind die konstant weiterarbeitenden Musiker zu einem festen Bestandteil der Alternative Rockszene geworden. Ich wünsche Euch viel Vergnügen beim Kennenlernen dieser Band.

Flyer Nada.jpg

Tracklist:

01 Happy Kid
02 Bright Side
03 Là pour ça
04 Ice On The Wing
05 Let The Fight Do The Fighting
06 Killian's Red
07 I Like What You Say
08 The Way You Wear Your Head
09 Fruit Fly
10 Clear Eye Clouded Mind (Acoustic Version)
11 Run
12 Robot
13 Waiting For Something (Acoustic Version)
14 Evolucion
15 The Future
16 Neither Heaven Nor Space
17 I Wanna Take You Home
18 Agony Of Lafitte
19 Looking Through
20 From Now On
21 No Quick Fix
22 No Snow On The Mountain
23 Looking Through (Acoustic Version)
24 Treading Water
25 Paper Boats
26 When I Was Young (Acoustic Version)
27 Are You Lightning ?
28 Love And Anger
29 Hi-Speed Soul
30 I Like What You Say (Acoustic Version)
31 Teenage Dreams
32 Inside Of Love
33 Whose Authority (Acoustic Version)
34 Troublemaker
35 You Were So Warm
36 Clear Eye Clouded Mind
37 The Moon Is Calling
38 Blonde On Blonde
39 Waiting For Something
40 Here Goes Something
41 Jules And Jim
42 Everyone's On Tour
43 Concrete Bad
44 When I Was Young (Acoustic Version)
45 Beautiful Beat
46 80 Windows
47 Love Goes On
48 When I Was Young
49 Fools
50 Looking Through (Acoustic Version)
51 Whose Authority
52 Amateur
53 Enjoy The Silence
54 Blizzard Of '77
55 See These Bones
56 Electrocution
57 The Future (Acoustic Version)
58 End Credits
 

nixe

Inventar
Natürlich war ich schon neugierig & habe im Radio nachgeschaut. Kenne diese Band natürlich nicht & mein Interesse hält sich in Grenzen. Aber das ist ja nur meine Meinung!
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben