Radio Tipps / Rockradio

Catabolic

Alter Hase
Sodele, da isser wieder, der Radio Fred. Gleich mal noch ein Tipp von mir:

Dienstag, 22. Dezember 2020 ab 18 Uhr
Das Preziosienkabinett - Vergessene Perlen der Rockmusik

2212.jpg


Morgen Dienstag präsentieren wir Euch eine 4 Stunden-Sendung mit Musik, die leider weitgehend unbeachtet blieb, aber qualitativ hervorragend war. Stilistisch führt das Preziosienkabinett uns durch verschiedene Schattierungen des sogenannten Contemporary Rock, wie er zwischen 1969 und 1973 genannt wurde. Darunter war im weitesten Sinne alles an Musik zu verstehen, das nicht in eine eindeutige stilistische Schublade passte, oder im schlechtesten Falle als nicht sehr verkaufsträchtig galt. Solche Songs und Alben wurden meist als 'Musik für Kenner' etikettiert und vermarktet. Damit wollte man vor allem eher anspruchsvollere Hörer, die nichts von den wöchentlichen Hitlisten wissen wollten, anlocken. Bescheidene Verkaufszahlen, schlechtes Radio Airplay und meistens auch akute Geldnot führten dazu, dass sich solche Musik kaum durchsetzen konnte. Heute gilt so manche Band aus dieser damaligen Rock-Grauzone als Kult, wie beispielsweise die Gruppen The Savage Resurrection, Blues Creation oder National Health, sowie Musiker wie Andrew Leigh und Lee Michaels. Sie alle und noch viele Weitere sind in dieser Sendung zu hören, in der es so einige Perlen zu entdecken gibt.

Viel Vergnügen mit dem Preziosienkabinett.

Tracklist:


01 Liquid Smoke - Let Me Down Easy
02 Man Made - Man Made
03 Andrew Leigh - Up The USA
04 Sweet Pain - Start Off With You
05 Pugh's Place - Drive My Car
06 Short Cross - Suicide Blues
07 The Fort Mudge Memorial Dump - The Singer
08 Druids Of Stonehenge - Six Feet Down
09 Freeport - Forty Long Faces
10 Houston Fearless - Mr. Soul
11 Lee Michaels - First Names
12 The M - The Time Now Here
13 The Savage Resurrection - Jammin'
14 Excalibur - Feelin's
15 Prosper - Dance Of An Angel
16 Spreadeagle - Brothers In The Sunshine
17 Young Flowers - 25 Öre
18 Pastiche - Flash Of The Moment
19 Mr. Toad - Bach's Cat
20 Arbete Och Fritid - The European Way
21 Eden Rose - Obsession
22 Morning Dew - Crusader's Smile
23 Om - No Ho Sap Ningu
24 Sergeant - Upside Down
25 The Underground Set - Shake 26
26 Mother Tuckers Yellow Duck - One Ring Jane
27 Sea Dog - I'm Going Down
28 Paper Garden - Sunshine People
29 Band Of Light - The Four Horsemen Of The Apocalypse
30 Satisfaction - Go Through Changes
31 Art Of Lovin' - Paul's Circus
32 Hell Preachers Inc. - Shalom
33 Ford Theatre - From A Back Door Window
34 Blues Creation - Sorrow
35 National Health - Dreams Wide Awake

Zu hören auf laut.fm/Kaleidoscopia
 

Catabolic

Alter Hase
Dienstag, 29. Dezember 2020 ab 18 Uhr
2020: 50 Songs des Jahres - Ein musikalischer Rückblick


2020.jpg

Dienstag in einer Woche präsentieren wir Euch einen ganz besonderen Jahresrückblick. In unserer 5 Stunden-Sendung mit Musik, die in diesem Jahr zu begeistern wusste, verabschieden wir uns von diesem turbulenten und nicht einfachen musikalischen Jahr, in der Hoffnung, dass es im neuen Jahr für all die vielen kreativen Menschen vor und hinter den Bühnen dieser Welt wieder bergauf geht. Für uns als Musikkonsumenten war 2020 ein ebenso besonderes wie spannendes Jahr. Mir persönlich fiel die hohe Qualität mancher Alben auf.

In praktisch jedem stilistischen Bereich wurde ich dieses Jahr fündig und die Alben, die mir besonders ans Herz gewachsen sind, kommen aus allen musikalischen Sparten. Noch einmal besonders empfehlen möchte ich zum Beispiel die Platte der Schweizer Punkrock Band Annie Taylor, das neue Album von Wobbler, die neue Savoy Brown LP, welche es sogar zur Platte des Monats in der Zeitschrift Good Times schaffte (!), oder auch das fabelhafte neue Bruce Springsteen Album "Letter To You".

Wenn ich noch meinen ganz persönlichen Song des Jahres wählen müsste, wäre das Mike Zito & Ally Venable's Chuck Berry Adaption des Songs "School Days". Songs wie dieser beweisen seit bald 70 Jahren, wie gut der Rock'n'Roll über die Jahrzehnte funktioniert hat und immer zeitlos geblieben ist. Ich freue mich schon auf das nächste Radio Kaleidoscopia Jahr, das wieder genauso bunt und ausgefallen werden soll - auch mit der Hilfe von Euch Hörern und Freunden. Ihr seid herzlich eingeladen, Sendungen (mit-) zu gestalten, Song- und Albenwünsche einzubringen oder Vorschläge für neue Sendungsideen zu platzieren, denn unser Motto lautet ja: We Are Music! Viel Spass mit unseren 50 ausgewählten Songs von 2020.

Playlist der Sendung:

01 Niedecken's BAP - Ruhe vor'm Sturm
02 AC/DC - Shot In The Dark
03 Bruce Springsteen - House Of A Thousand Guitars
04 Jeremiah Johnson - Ecstasy
05 Wobbler - By The Banks
06 Neal Morse - Seemingly Sincere
07 Jeremy Ivey - Things Could Get Much Worse
08 The Devil Makes Three - Spinning Like A Top
09 The Flower Kings - All I Need Is Love
10 Lucinda Williams - You Can't Rule Me
11 Cheap Wine - Sheep
12 Anthony Gomes - Make A Good Man (Wanna Be Bad)
13 Shirley King - All Of My Lovin'
14 Pattern-Seeking Animals - Why Don't We Run
15 Glass Hammer - The Watchman On The Walls
16 Ring Van Möbius - The Seven Movements Of The Third Majesty
17 Joe Bonamassa - Why Does It Take So Long To Say Goodbye
18 Causa Sui - Szabodelica
19 The Mavericks - Recuerdos
20 Gazpacho - Fireworker
21 Adam Sweet - Working On It
22 Nick Mason's Saucerful Of Secrets - Atom Heart Mother (live)
23 Chuck Prophet - Nixonland
24 The Pineapple Thief - Our Mire
25 Thundermother - Loud And Alive
26 Rick Wakeman & The English Rock Ensemble - South Pole
27 Walter Trout - All Out Of Tears
28 The Tangent - Jinxed In Jersey
29 Long Distance Calling - Hazard
30 Raw-Cats - Three Days On The Road
31 Thorbjorn Risager & The Black Tornado - On And On
32 Rory Gallagher - Moonchild (live from the Brighton Dome)
33 Kadavar - Children Of The Night
34 Flying Colors - You Are Not Alone
35 Chris Stapleton - Devil Always Made Me Think Twice
36 Pure Reason Revolution - Silent Genesis
37 DeWolff - Yes You Do
38 Robert Cray Band - This Man
39 Layla Zoe - Hippie Chick
40 Annie Taylor - She Loves You No More
41 Whitney Shay - Equal Ground
42 Savoy Brown - Jaguar Car
43 Roger Waters - Picture That (Live in Amsterdam)
44 Mike Zito & Ally Venable - School Days
45 Die Toten Hosen - I Can Tell
46 Fish - C Song (The Trondheim Waltz)
47 Snowy White - Commercial Suicide
48 Cyndie Lee - Rockin' Chair
49 Bette Smith - Pine Belt Blues
50 Stephen Dale Petit - The Ending Of The End

 

Catabolic

Alter Hase
Das alte Jahr nähert sich langsam seinem Ende zu. Morgen ist Heiligabend und da haben wir uns für dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Letztes Jahr haben wir tagsüber Weihnachtsmusik gesendet, abends und nachts dann das normale Radioprogramm. Dieses Jahr gibt's von heute abend 0:00 Uhr bis am zweiten Weihnachtstag 24:00 Uhr 72 Stunden nonstop Weihnachtsmusik. Die musikalische Bandbreite reicht vom klassischen Weihnachtslied bis zu den Klassikern etwa von Bing Crosby. Aber auch alle Schattierungen der Rockmusik werden berücksichtigt, ausserdem Blues, Jazz, Pop, Gospel und Soul. Nur einen einzigen Titel konnte ich trotz intensiver Suche auch dieses Jahr wieder nicht auftreiben. Falls Jemandem Wham's "Last Christmas" über den Weg läuft, einfach zurufen "bitte weitergehen".

Ich wünsche Euch allen stille und schöne Weihnachtstage.


weihnachten.jpg

 

Alexboy

Aktives Mitglied
Das alte Jahr nähert sich langsam seinem Ende zu. Morgen ist Heiligabend und da haben wir uns für dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Letztes Jahr haben wir tagsüber Weihnachtsmusik gesendet, abends und nachts dann das normale Radioprogramm. Dieses Jahr gibt's von heute abend 0:00 Uhr bis am zweiten Weihnachtstag 24:00 Uhr 72 Stunden nonstop Weihnachtsmusik. Die musikalische Bandbreite reicht vom klassischen Weihnachtslied bis zu den Klassikern etwa von Bing Crosby. Aber auch alle Schattierungen der Rockmusik werden berücksichtigt, ausserdem Blues, Jazz, Pop, Gospel und Soul. Nur einen einzigen Titel konnte ich trotz intensiver Suche auch dieses Jahr wieder nicht auftreiben. Falls Jemandem Wham's "Last Christmas" über den Weg läuft, einfach zurufen "bitte weitergehen".

Ich wünsche Euch allen stille und schöne Weihnachtstage.


Anhang anzeigen 11689

Danke, das wünsche ich auch!:)
 

Catabolic

Alter Hase
A propos Weihnachten...das ist im Moment grad das Lieblings-Weihnachtsvideo von meiner Frau und mir.
Bitte bis ganz zu Ende gucken.... ;)

 

Catabolic

Alter Hase
Silvester 20 Uhr bis Neujahr 2 Uhr - Rutsch ins neue Jahr mit einem Doppelkonzert

New Years Eve Double Live Feature: Jerry Garcia Band & Gov't Mule

Silvester Flyer.jpg

Feuerwerk ist dieses Jahr ja gestrichen, da muss natürlich eine Alternative her. Ein schönes Jam Rock Feuerwerk vielleicht ? Dann könnt Ihr Euch bei uns einklinken. An Silvester bringen wir ein 'New Years Eve Double Live Feature' mit zwei kompletten Konzerten der Jerry Garcia Band und von Gov't Mule.

Der Gig der Jerry Garcia Band fand in der Neujahrsnacht 1975/1976 im legendären Keystone Club in Berkeley, Kalifornien statt. Die Gov't Mule Party stieg in der Neujahrsnacht 2016/2017 im Beacon Theatre am Broadway in New York City.

Die Jerry Garcia Band startet mit ihrer Show am Silvester Abend um 20 Uhr und spielt etwas mehr als 2 Stunden. Gov't Mule folgen anschliessend mit einem knapp 4 stündigen Set und rocken uns ins neue Jahr.

Setlist Jerry Garcia Band:

01 Let It Rock (13:00)
02 Mother Nature's Son (2:00)
03 It Ain't No Use (11:36)
04 God Save The Queen (0:48)
05 They Love Each Other (7:49)
06 Pig's Boogie (10:41)
07 How Sweet It Is (To Be Loved By You) (8:25)
08 Catfish John (15:29)
09 Mystery Train (7:08)
10 Drums > New Year's Jam (13:14)
11 Mystery Train (1:48)
12 Tore Up Over You (10:46)
13 Tuning (0:48)
14 C.C. Rider (8:20)
15 (I'm A) Road Runner (9:43)
16 Knocking On Heaven's Door (11:00)
17 Deal (7:46)
18 My Sisters And Brothers (7:32)

Setlist Gov't Mule:

01 New Year's Eve (5:30)
02 Larger Than Life (7:38)
03 Thorazine Shuffle (10:52)
04 Funny Little Tragedy (4:31)
05 Thorazine Shuffle Reprise (1:53)
06 Child Of The Earth (6:23)
07 Which Way Do We Run (12:00)
08 Brighter Days (9:07)
09 Birth Of The Mule (13:08)
10 Sco-Mule (11:54)
11 Maggot Brain (14:54)
12 Flash Light (6:59)
13 Red Hot Mama (8:03)
14 Tight Rope (4:35)
15 Delta Lady (4:55)
16 Take It Easy (3:24)
17 Already Gone (4:53)
18 100 Days 100 Nights (4:56)
19 Midnight Rider (4:25)
20 Lucky Man (5:07)
21 Hallelujah (8:38)
22 Bird On A Wire (5:51)
23 Angel Band (1:09)
24 Mama Tried (3:23)
25 Shining Star (2:44)
26 Getaway (4:24)
27 Descending (6:50)
28 All The Young Dudes (5:54)
29 Rebel Rebel (5:18)
30 Kiss (4:49)
31 Let's Go Crazy (7:22)
32 Introductions (2:24)
33 Purple Rain (8:59)
34 All The Young Dudes Reprise (2:17)
 

Catabolic

Alter Hase
Dienstag, 5. Januar 2021, ab 18 Uhr
Band Special Van Halen

Van Halen Sendung.jpg


Eddie Van Halen gehörte zu den einflussreichsten Rock Gitarristen seiner Zeit und wurde im April 2020 sogar als einer der zwölf einflussreichsten Gitarristen aller Zeiten geehrt. Am 6. Oktober 2020 ist der Musiker im Alter von 65 Jahren gestorben. Aus diesem Grund starten wir mit unseren Band Specials im neuen Jahr mit einem dreistündigen Special zur Band Van Halen. 1976 sah Gene Simmons, der Kopf der Band Kiss, einen Auftritt von Van Halen und finanzierte die Produktion eines Demotapes. Die Band spielte zudem im Vorprogramm von Nils Lofgren, Santana und UFO. Später erhielten Van Halen einen Plattenvertrag bei Warner Brothers und veröffentlichten ihr Debutalbum knapp zwei Jahre später.

Ihre erfolgreichsten Alben waren das 1978 erschienene Debütalbum "Van Halen" (mit der als Single-Auskopplung erfolgreichen Coverversion von "You Really Got Me" der Band The Kinks) und die Ende 1983 veröffentlichte Platte "1984". Beide Alben bekamen im Laufe der Zeit Diamantauszeichnungen (= 10× Platin) für je mehr als 10 Millionen verkaufter Exemplare. Ausserdem werden beide Alben als Meilensteine des Rock'n'Roll angesehen, weil sie musikalische Innovationen beinhalten (die Songs "Runnin' With The Devil" und "Jump", veröffentlicht 1984 auf dem Album "1984", gehören zu den 500 einflussreichsten Rocksongs in der Rock And Roll Hall of Fame). Die zweite Produktion der Band, "Van Halen II", erreichte Platz 6 der US Charts, ebenso wie das folgende "Women And Children First". Ihr viertes Album "Fair Warning" kam bis auf Platz 5. Auch alle nachfolgenden Alben erreichten die Top 5.

Der Glam Metal der Band ist in den Jahren der Originalbesetzung als ausgesprochen roh und live zu bezeichnen. Tatsächlich wurden alle in diesem Zeitraum aufgenommenen Songs live, also im Studio zeitgleich am Stück eingespielt. Nachträgliche Aufnahmen bezogen sich lediglich auf den Gesang oder (in absoluten Ausnahmefällen) auf eine zusätzliche Gitarrenspur. Eddie Van Halens Gitarrenspiel war geprägt durch eine wiedererkennbare Rhythmusarbeit, die mit Soloeinlagen durchsetzt ist und diese auffällig integriert. Dennoch wurde Van Halen hauptsächlich durch seine Solistik populär. Mit dazu beigetragen hat seine Arbeit am Michael Jackson Song "Beat It", dessen Gitarrensolo die bis dahin in schwarze und weisse Musik geteilten USA mit einer passenden Vermischung aus beidem bekannt machte und zur Nachahmung animierte.

Der Einfluss Eddie Van Halens auf die Spieltechnik und den Klang der E-Gitarre prägte entscheidend die 80er und 90er Jahre. Das Van Halen Solo "Eruption" vom Debütalbum machte besonders das Tapping als Solotechnik populär. Eddie Van Halen besass sogar ein US-Patent über eine Gitarrenerweiterung, die das Tappen auf dem Instrument unterstützt und erleichtert.

Eine weitere Neuerung, die Van Halen hervorrief, war der sogenannte Brown Sound. Ein umgangssprachlicher Ausdruck für die Kombination von Eddies sehr lockerem Stil, seiner Experimentierfreudigkeit in Sachen Klangoptimierung und dem Einsatz von Effektgeräten, die einen unverwechselbaren, dunkel verzerrten und von vielen Musikern nachgeahmten Klang erzeugte. Nuancen wurden in Eddie Van Halens Spiel weniger durch den Einsatz des Tonpotis erreicht: Der Klang bleibt fest eingestellt und wird durch den Lautstärkeregler und den Anschlag der Gitarrensaite in der Klangfarbe verändert. Typisch waren auch der Einsatz eines 90er Phaser Effekts, eines ganz bestimmten Kompressors, um dem Ton ein dickes Sustain zu spendieren, eine Noise Gate und ab und zu Wah Wah Pedaleinsatz um die Mittenfrequenzen herum. Eddie Van Halen starb im Oktober 2020 an Kehlkopfkrebs. Sein musikalisches Vermächtnis präsentieren wir in unserer ersten Band Special Sendung im neuen Jahr und wünschen Euch viel Vergnügen beim abrocken.

Tracklist der Sendung:

01 Runnin' With The Devil
02 Eruption
03 You Really Got Me
04 Ain't Talkin' 'Bout You
05 I'm The One
06 Jamie's Cryin'
07 Atomic Punk
08 Feel Your Love Tonight
09 Little Dreamer
10 Ice Cream Man
11 Dance The Night Away
12 Beautiful Girls
13 Light Up The Sky
14 Spanish Fly
15 D.O.A.
16 Somebody Get Me A Doctor
17 Women In Love
18 And The Cradle Will Rock
19 Everybody Wants Some
20 Take Your Whiskey Home
21 Romeo Delight
22 Mean Street
23 Unchained
24 Dirty Movies
25 Push Comes To Shove
26 So This Is Love
27 One Foot Out The Door
28 Sinner's Swing
29 Little Guitars
30 Where Have All The Good Times Gone
31 Cathedral
32 Hang 'Em High
33 (Oh) Pretty Woman
34 Dancing In The Street
35 Jump
36 Panama
37 Top Jimmy
38 Hot For Teacher
39 I'll Wait
40 Girl Gone Bad
41 Why Can't This Be Love
42 5150
43 Best Of Both Worlds
44 When It's Love
45 Finish What Ya Started
46 Right Now
47 Top Of The World
48 She's The Woman
49 Tattoo
 
Oben