Queen

Welche 5 Studioalben sind Eure Favoriten ?

  • Queen

    Stimmen: 4 18,2%
  • Queen II

    Stimmen: 9 40,9%
  • Sheer Heart Attack

    Stimmen: 13 59,1%
  • A Night at the Opera

    Stimmen: 18 81,8%
  • A Day at the Races

    Stimmen: 13 59,1%
  • News of the World

    Stimmen: 12 54,5%
  • Jazz

    Stimmen: 4 18,2%
  • The Game

    Stimmen: 3 13,6%
  • Hot Space

    Stimmen: 1 4,5%
  • The Works

    Stimmen: 1 4,5%
  • A Kind of Magic

    Stimmen: 6 27,3%
  • The Miracle

    Stimmen: 4 18,2%
  • Innuendo

    Stimmen: 10 45,5%
  • Made in Heaven

    Stimmen: 1 4,5%
  • The Cosmos Rocks

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    22
Mein "Verhältnis" zu Queen zu beschreiben, ist nicht ganz einfach.
Das erste, was ich von Queen zu hören bekam, war Killer Queen, und ich bin voll darauf abgefahren, das war vor ziemlich genau 48 Jahren. Das Album dazu, Sheer Heart Attack, bekam ich von einem Kumpel auf Kassette überspielt. A Night At The Opera war seinerzeit sensationell, bis heute ein Album für die Insel. Bis zu The Came ging ich bei Queen mit, ab den 80ern war mir Queen zu popig - auch wenn hin und wieder ein paar recht "nette" Songs kamen.
1986 beim Open-Air in Mannheim mit über 85.000 und Queen als Headliner (auch Marillion- grauenhaften Sound, wahrscheinlich keine Zeit für einen vernünftigen Soundcheck, und Gary Moore- der war richtig klasse - waren mit dabei, sowie Level 42 die unglaublich schlecht waren). Es dämmerte bereits, als Queen auf die Bühne kamen, und wow!! was für ein Sound, und vor allem- was für eine Stimme. Man hätte glauben können, Freddie steht direkt vor dir, und nicht gut 40 Meter entfernt. Über der Bühne verlief in ca. 7-8 Meter Höhe ein Laufsteg, auf dem er wie entfesselt von einem Ende der Lautsprechertürme zum anderen unterwegs war, und mit Leichtigkeit die 85.000 zu kochen brachte. Mit kleinen Pausen dauerte der Gig über 2 Stunden, alleine die Zugaben dauerten über eine halbe Stunde, We Will Rock You bestimmt gut 10 Minuten.
Ich weiß gar nicht genau, wie viele Konzerte ich im Leben erlebt habe, es müssten so um die 350 gewesen sein, aber der Gig von Queen war der absolut beste überhaupt - sogar besser als zB 2 Jahre später wieder in Mannheim bei PinkFloyd und fast 100.000 , nicht unbedingt wegen der Musik, sondern für die hervorragende Show, dem super Sound und natürlich wegen Freddie.
79526b8e5e6b0f6cbafa48a7ebf8f947--festival-posters-concert-posters.jpg
Die Setliste vom Konzert
1-1QueenOne Vision
1-2QueenTie Your Mother Down
1-3QueenIn The Lap Of The Gods
1-4QueenSeven Seas Of Rhye
1-5QueenLiar / Tear It Up
1-6QueenA Kind Of Magic
1-7QueenUnder Pressure
1-8QueenAnother One Bites The Dust
1-9QueenWho Wants To Live Forever
1-10QueenI Want To Break Free
1-11QueenImpromptu / Gimmie Some Lovin’
1-12QueenGuitar Solo
1-13QueenNow I’m Here
2-1QueenLove Of My Life
2-2QueenIs This The World We Created ?
2-3Queen(You’re So Square) Baby I Don’t Care
2-4Queen With Fish From MarillionHello Mary Lou
2-5QueenTutti Frutti
2-6QueenBohemian Rhapsody
2-7QueenHammer To Fall
2-8QueenCrazy Little Thing Called Love
2-9QueenRadio Ga Ga
2-10QueenWe Will Rock You
2-11QueenFriends Will Be Friends
2-12QueenWe Are The Champions
2-13QueenGod Save The Queen
 
Grundsätzlich finde ich Queen toll, daran hat Freddie natürlich einen Riesenanteil. Einschränkend muss ich allerdings sagen, dass ich an ihre straighten Rocker nie so wirklich rangekommen bin. Für mich liegt ihre große musikalische Stärke einerseits in Balladen wie "Who Wants To Live Forever?", aber auch in besonderem Maß in den epischen Songs. Ein ganz großer Favorit:

 
Mein "Verhältnis" zu Queen zu beschreiben, ist nicht ganz einfach.
Das erste, was ich von Queen zu hören bekam, war Killer Queen, und ich bin voll darauf abgefahren, das war vor ziemlich genau 48 Jahren. Das Album dazu, Sheer Heart Attack, bekam ich von einem Kumpel auf Kassette überspielt. A Night At The Opera war seinerzeit sensationell, bis heute ein Album für die Insel. Bis zu The Came ging ich bei Queen mit, ab den 80ern war mir Queen zu popig - auch wenn hin und wieder ein paar recht "nette" Songs kamen.
1986 beim Open-Air in Mannheim mit über 85.000 und Queen als Headliner (auch Marillion- grauenhaften Sound, wahrscheinlich keine Zeit für einen vernünftigen Soundcheck, und Gary Moore- der war richtig klasse - waren mit dabei, sowie Level 42 die unglaublich schlecht waren). Es dämmerte bereits, als Queen auf die Bühne kamen, und wow!! was für ein Sound, und vor allem- was für eine Stimme. Man hätte glauben können, Freddie steht direkt vor dir, und nicht gut 40 Meter entfernt. Über der Bühne verlief in ca. 7-8 Meter Höhe ein Laufsteg, auf dem er wie entfesselt von einem Ende der Lautsprechertürme zum anderen unterwegs war, und mit Leichtigkeit die 85.000 zu kochen brachte. Mit kleinen Pausen dauerte der Gig über 2 Stunden, alleine die Zugaben dauerten über eine halbe Stunde, We Will Rock You bestimmt gut 10 Minuten.
Ich weiß gar nicht genau, wie viele Konzerte ich im Leben erlebt habe, es müssten so um die 350 gewesen sein, aber der Gig von Queen war der absolut beste überhaupt - sogar besser als zB 2 Jahre später wieder in Mannheim bei PinkFloyd und fast 100.000 , nicht unbedingt wegen der Musik, sondern für die hervorragende Show, dem super Sound und natürlich wegen Freddie.
Anhang anzeigen 21596
Die Setliste vom Konzert
1-1QueenOne Vision
1-2QueenTie Your Mother Down
1-3QueenIn The Lap Of The Gods
1-4QueenSeven Seas Of Rhye
1-5QueenLiar / Tear It Up
1-6QueenA Kind Of Magic
1-7QueenUnder Pressure
1-8QueenAnother One Bites The Dust
1-9QueenWho Wants To Live Forever
1-10QueenI Want To Break Free
1-11QueenImpromptu / Gimmie Some Lovin’
1-12QueenGuitar Solo
1-13QueenNow I’m Here
2-1QueenLove Of My Life
2-2QueenIs This The World We Created ?
2-3Queen(You’re So Square) Baby I Don’t Care
2-4Queen With Fish From MarillionHello Mary Lou
2-5QueenTutti Frutti
2-6QueenBohemian Rhapsody
2-7QueenHammer To Fall
2-8QueenCrazy Little Thing Called Love
2-9QueenRadio Ga Ga
2-10QueenWe Will Rock You
2-11QueenFriends Will Be Friends
2-12QueenWe Are The Champions
2-13QueenGod Save The Queen
Gänsehautfeeling beim lesen, vielen Dank für Deinen Bericht Lamneth :)
 
Grundsätzlich finde ich Queen toll, daran hat Freddie natürlich einen Riesenanteil. Einschränkend muss ich allerdings sagen, dass ich an ihre straighten Rocker nie so wirklich rangekommen bin. Für mich liegt ihre große musikalische Stärke einerseits in Balladen wie "Who Wants To Live Forever?", aber auch in besonderem Maß in den epischen Songs. Ein ganz großer Favorit:

Oh ja, Innuendo ist ein grandioses Spätwerk der Band.

Queen ist für mich auch zwiespältig. Man muss diesen theatralischen Operetten-Rock schon mögen. Die einfachen Rocknummern wechseln sich mit epischen Songs ab. Live ist Queen natürlich der Hammer, der Frontmann war eine echte Rampensau.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben