Psychotic Waltz / Deadsoul Tribe / The Shadow Theory

toni

Alter Hase
1606141711294.png

Psychotic Waltz ist der Name einer Progressive-Metal-Band, die 1988 im US-amerikanischen El Cajon gegründet wurde

Geschichte
Die Originalbesetzung fand sich zwischen 1982 und 1988. Dan Rock und Buddy Lackey besuchten die gleiche Highschool. Rock traf Norm Leggio und Brian McAlpin. Dieser zog sich als Folge eines schweren Autounfalls eine Querschnittlähmung zu, setzte jedoch seine Tätigkeit als Gitarrist im Rollstuhl fort. Ebenfalls ein Schulkamerad von Dan Rock ist Mike Clift, der Schöpfer des Artworks der ersten beiden Alben.

Das erste Demo veröffentlichten Psychotic Waltz noch unter dem Namen Aslan, der sich auf den Löwen aus Die Chroniken von Narnia bezog. Die Umbenennung erfolgte, weil es bereits eine andere Band gleichen Namens gab. Die ersten beiden Alben waren hauptsächlich in Europa erfolgreich. A Social Grace und Into the Everflow erhielten in den Szenemagazinen durchweg gute Kritiken und wurden teilweise zum Album des Monats gekürt.

Für das Album Mosquito wurde Ward Evans durch Phil Cuttino ersetzt. Auf der im Anschluss an die Veröffentlichung von Bleeding stattfindenden Tour ersetzte Steve Cox Brian McAlpin. Neben musikalischen Differenzen, die häufig Bands auseinandertreiben, war es im Falle von Psychotic Waltz vor allem ein langwieriger Gerichtsprozess: Nach dem Dreh des Videoclips zum Song Faded verklagte ein Komparse die Band, weil angeblich eines der Setlichter schuld an seiner Blindheit gewesen sein soll.

Buddy Lackey benannte sich nun um in Devon Graves, siedelte von Los Angeles nach Wien über und gründete die Band Deadsoul Tribe. Dan Rock widmete sich Darkstar, einem Projekt, das er schon ins Leben gerufen hatte, als Psychotic Waltz noch existierten. Daneben war er zusammen mit Norm Leggio in End Amen aktiv. Norm Leggio und Steve Cox gründeten nach dem Ende von Psychotic Waltz die Band Teabag. Auch Brian McAlpin war weiterhin als Musiker tätig.

Gegen Ende des 20. Jahrhunderts erschienen noch zwei Sampler mit bisher unveröffentlichtem Material der Band. Im Jahr 2004 veröffentlichte Metal Blade zwei Boxsets, die jeweils zwei Alben (Into the Everflow & Bleeding sowie A Social Grace & Mosquito) und Bonusmaterial in Form von Demoaufnahmen und Live-Videos enthielt.

Im September 2010 wurde eine Reunion mit der Besetzung der ersten beiden Alben bekannt gegeben und im Anschluss eine Tour mit Nevermore und Symphony X angekündigt und durchgeführt. Die Band trat 2017 auf dem Wacken Open Air auf.

Für Anfang 2020 wurde ein neues Studioalbum angekündigt. The God-Shaped Void wurde am 14. Februar 2020 veröffentlicht. Am 13. Dezember 2019 wurde die Single Devils and Angels veröffentlicht.

Studioalben

Psychotic Waltz
Allgemeine Informationen
Genre(s)Progressive Metal
Gründung1988, 2011
Auflösung1997
Websitewww.psychoticwaltz.com

Gründungsmitglieder
Bass, TambourinWard Evans (bis 1994)
Schlagzeug, PerkussionNorm Leggio
Leadgitarre, Akustische GitarreBrian McAlpin (bis 1996)
Leadgitarre, Akustische Gitarre,
Piano, Vibraslap
Dan Rock
Gesang, Querflöte,
Piano, Keyboard, Akustische Gitarre
Buddy Lackey

Aktuelle Besetzung
BassWard Evans (wieder ab 2011)
Schlagzeug, PerkussionNorm Leggio
Leadgitarre, Akustische GitarreBrian McAlpin (wieder ab 2011)
Leadgitarre, Akustische GitarreDan Rock
Gesang, Querflöte,
Piano, Keyboard, Akustische Gitarre
Devon Graves (aka Buddy Lackey)

Info von :






I Remember · Psychotic Waltz " A Social Grace "
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
1606142558850.png

Deadsoul Tribe war eine österreichische Progressive-Metal-Band aus Wien, die im Jahr 2001 gegründet wurde und sich 2009 auflöste.

Geschichte
Die Band wurde im Jahr 2001 von Devon Graves gegründet, nachdem er vorher bereits unter dem Namen Buddy Lackey bei Psychotic Waltz tätig war. Der US-Amerikaner Graves war vorher der Liebe wegen von San Diego nach Wien gezogen. Neben Graves bestand die Band aus dem Schlagzeuger Adel Moustafa, dem Bassisten Roland Ivenz und dem Gitarristen Volker Wilschko. Auf dem 2002 über InsideOut erschienen, selbstbetitelten Debütalbum spielte Graves noch die E-Gitarre, den Bass, das Keyboard, die Flöte, sorgte für Perkussion und übernahm den Gesang. Im selben Jahr nahm die Band zudem am ProgPower Europe teil. In der Folgezeit wurde Gitarrist Wilschko durch Roland „Rollz“ Kerschbaumer ersetzt. 2003 schloss sich das zweite Album A Murder of Crows an, das bereits wie der Vorgänger von Graves produziert worden war. Im Jahr 2004 spielte die Band auf dem Rock Hard Festival, ehe Ende August das dritte Album The January Tree erschien. Im August nahm die Band am Metalcamp im slowenischen Tolmin teil und spielte im selben Monat auf dem Summer Breeze. Im September schlossen sich Auftritte zusammen mit Threshold an. Zudem spielte die Band weitere Konzerte, unter anderem auch in Heidelberg. Danach arbeitete die Band an ihrem nächsten Album, das Anfang November 2005 unter dem Namen The Dead Word erschien. Anfang 2006 ging die Band dann zusammen mit Sieges Even auf Tour. Anfang Oktober verunfallte Kerschbaumer mit seinem Skateboard, wobei er sich das Bein brach und sich an der Schulter verletzte. Bei einem Auftritt in Ankara Mitte Oktober spielte er daraufhin im Rollstuhl. Danach begannen die Arbeiten zum nächsten Album, das zunächst als Doppelalbum gedacht war. Der Tonträger, jedoch mit nur einer CD, erschien Ende August 2007 unter dem Namen Lullaby for the Devil. Im Jahr 2008 nahm die Band am ProgPower Scandinavia teil. Danach wurde es still um die Band. Graves versuchte vergeblich Psychotic Waltz wiederzubeleben und beendete das Projekt Deadsoul Tribe und gründete daraufhin die Band The Shadow Theory.

Diskografie
  • 2002: Deadsoul Tribe
  • 2003: A Murder of Crows
  • 2004: The January Tree
  • 2005: The Dead Word
  • 2007: A Lullaby for the Devil


Letzte Besetzung
Gesang, E-Gitarre, QuerflöteDevon Graves
SchlagzeugAdel Moustafa (ab 2001)
E-BassRoland Ivenz (ab 2001)
E-GitarreRoland „Rollz“ Kerschbaumer (ab 2002)

Info von :



shadow.jpg
Haben leider nur diese Scheibe im Jahr 2010 veröffentlicht.




Deadsoul Tribe - Coming Down
 
Zuletzt bearbeitet:

JFK

Aktives Mitglied
oha! Bin glühender Fan von Psychotic Waltz von Anfang an. Die vier Ur-Alben habe ich im Blut und kommen mit auf die Insel. Die Neue kann denen nach meiner Neunmalhörung noch nicht das Wasser reichen aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Auch mit Deadsoul Tribe Material bin ich voll bestückt. Finde alle Alben saustark aber für eine selbstbewuste detailliertere Aussage habe ich sie nicht oft genug gehört.

Psychotic Waltz habe ich schon dreimal Live gesehen:

30-05.1995 Psychotic Waltz (Mosquito Tour) Karlsruhe, Irish House
20.09.1997 Psychotic Waltz / mit Sieges Even ? Offenbach Hafenbahn
und zuletzt
06.10 2019 Psychotic Waltz, Ghost Ship Octavius Mannheim/MS Conexxion Complex

und von The Shadow Theory habe ich noch nie was gehört!!! Kommt sofort auf die Fahndungsliste !!
@toni Danke für die Info :):):)

und ein unsterbliches Progmetal Stück aus Zeiten als Devon's (genauer Buddy's) Stimme noch magisch war:

 

toni

Alter Hase
psychotic_waltz_logo 1.jpg

Ich habe mal eine Basis gelegt und ich hoffe das darauf was Entstehen kann .
Aber dafür braucht es auch etliche Helfer , also gehen Wir es gemeinsam an.
Ein sensationelles Album und davon


A Psychotic Waltz · Psychotic Waltz
 

moonmadness

Mitglied
Ich war sehr froh PW dank später Gnade in 2016 (oder 17?) noch einmal in Originalbesetzung live sehen zu können, mehr als zwanzig Jahre nach dem ich sie entdeckt hab ... wurden damals halt recht gut im Rock Hard gepusht ,) Der Rensen konnte gar nicht genug über sie feiern LOL

Das war damals, wie heute, schon irgendwie eine Band mit Charakter. Irgendwie retro aber dann halt auch sehr 90s ...
 

toni

Alter Hase
Psychotic Waltz habe ich leider nur einmal live geniessen dürfen , aber das war ein voll fetter Abend .
Da wurde der ganze Abend nur heisses Metall verarbeitet . ;)

power_of_metal2011.jpg



Psychotic Waltz - Ashes, Spiral Tower - live in Pratteln 06-03-2011

Ein paar Schnappschüsse aus der Kompaktkamera

pw4.jpg pw7.jpg pw8.jpg pw14.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase

Psychotic Waltz - Into the Everflow - live in Pratteln 06-03-2011

Ein paar Schnappschüsse aus der Kompaktkamera

pw1.jpg pw5.jpg pw11.jpg pw9.jpg pw10.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JFK

toni

Alter Hase
Deadsoul Tribe habe ich 2 mal live erleben dürfen , dass erste mal in Burgdorf als Headliner eines kleinen Festivals und 2 mal mit Sieges Even im Z7.


Deadsoul Tribe - Let The Hammer Fall
 

Georg

Alter Hase

JFK

Aktives Mitglied
Hab ich heute zufällig gehört und dachte, das muss in den Thread

Vom Album Bleeding

Psychotic Waltz - Locust

 

Alexboy

Aktives Mitglied
Schön, dass Du Dich weiter intensiv um die Wichtige Musik hier kümmerst!:)
Ich würde gerne mehr zu Deinen Bands beitragen, aber meine Sammlung enthält kaum Scheiben Deiner bevorzugten Gruppen, sollte die eine oder andere Scheibe dann doch bei mir auftauchen, werde ich natürlich meinen Senf dazugeben!
Bleib gesund, und so wie Du bist, bis bald!;)
 

toni

Alter Hase
Da hätten wir ja noch etliche mehr und nun mal einen einfach so aufgegriffen



Sisters of the Dawn · Psychotic Waltz
"The God-Shaped Void"
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben