Prog Musik- Was hört ihr gerade?

Fenimore

Aktives Mitglied
Die hatte ich mir am Eclipsed-Stand beim "Mr.Eclipsed" Marcus Wicker persönlich gekauft; hat aber mindestens eine halbe Stunde gedauert, da Marcus eine ausführliche mündliche Rezension (ohne Punkt und Komma!) gleich mitgeliefert hatte ;)
Diese Unterhaltungen, welche es früher in Plattenläden gab, fehlen mir am meisten. Plattenhändler waren mehr oder weniger Freaks. Um schnelle Mark ging es da selten.
 

Marifloyd

Inventar
Mit "Warmer Than The Sunshine" höre ich auf dem neuen Neal Morse ein Album, dass mich an einiges von Spock's Beard erinnert. Hören und sich nach 3:22 Minuten ein eigene Meinung bilden.

 

Fenimore

Aktives Mitglied
Mit "Warmer Than The Sunshine" höre ich auf dem neuen Neal Morse ein Album, dass mich an einiges von Spock's Beard erinnert. Hören und sich nach 3:22 Minuten ein eigene Meinung bilden.

Na ja, ich hab das Album komplett angehört und... wieder vergessen. Es blieb leider nichts hängen. Aber es werden sich sicher Fans finden.
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
Death,Cynic, Chick Corea, Rush, Joe Satriani, Mr. Bungle und als alles umschließende Klammer Voivod. Das sind die Einflüsse die die Australier als am prägensten angeben.Wer mit den Kanucks seine liebe Not hat sollte

Alarum-Circle`s End

noch mehr meiden wie der Teufel das Weihwasser.

Alle anderen hören bei YouTube zur Probe

 
  • Like
Reaktionen: Jan

Fenimore

Aktives Mitglied

Die Jungs von Meridian Blank (Kreta) haben ihre CD fertig, irgendwie glauben sie aber nicht an einen Verkaufserfolg. Geplant war es, sie über die Bandcampseite der Band zu vermarkten. Bis jetztnicht im Angebot. Hmmm...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Jan

Jan

Aktives Mitglied
Death,Cynic, Chick Corea, Rush, Joe Satriani, Mr. Bungle und als alles umschließende Klammer Voivod. Das sind die Einflüsse die die Australier als am prägensten angeben.Wer mit den Kanucks seine liebe Not hat sollte

Alarum-Circle`s End

noch mehr meiden wie der Teufel das Weihwasser.

Alle anderen hören bei YouTube zur Probe
wäre echt entspannter, wenn Du den Youtube-Link einfach posten würdest. Aber ich kann mir die Antwort schon denken und... na ja... ziemlich guter Tip anyway *top*

edit - Death & Cynic in einem Post (okay, Rush + Satriani auch noch) zu erwähnen, das muss gecheckt werden!!!
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
wäre echt entspannter, wenn Du den Youtube-Link einfach posten würdest. Aber ich kann mir die Antwort schon denken und... na ja... ziemlich guter Tip anyway *top*

edit - Death & Cynic in einem Post (okay, Rush + Satriani auch noch) zu erwähnen, das muss gecheckt werden!!!
Das mit den Links ist das so eine Sache. Gefällt einigen nicht, deswegen lieber nicht! Was die Referenzen betrift, dass habe ich so von der Band übernehmen. Kommt irgendwie hin, meiner Meinung nach
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
Spricht und versteht hier jemand Malaysisch? Ich hätte gerne mehr über die textliche Aussagen gewusst. Bleibt also die Musik! Gefälliger Prog-Metal aus Malaysia.

Metalasia - Silantra... Bermulanya Sebuah Epik
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
JOLLY

Die in New York beheimatete Band nennt für ihre Musik Einflüsse von Tears For Fears über Radiohead bis zu Pink Floyd. Die vier Mitglieder lernten sich über Internet-Foren kennen und planten, eine erste EP mit eigenem Material zu veröffentlichen, als das schweizerische Plattenlabel Galileo Records auf ihre bei YouTube verbreitete Musik aufmerksam wurde und ihnen einen Plattenvertrag für eine erste eigene CD anbot. Das dabei entstandene Album Forty Six Minutes, Twelve Seconds Of Music brachte der Band erste Live-Auftritte außerhalb der USA ein – gemeinsam mit Pure Reason Revolution und Riverside – und verschaffte Jolly einen Plattenvertrag mit InsideOut Music.
Auf dem daraufhin veröffentlichten Album The Audio Guide To Happiness Vol. I erfand Jolly die werbewirksame Legende von angeblich das Unterbewusstsein beeinflussenden binauralen Tönen, die den Hörer der Jolly-Musik glücklich machen würden (hierfür wurden ein Professor einer New Yorker Universität und ein Feldversuch an 5000 Studenten angeführt).

jolly3.jpg





Ich habe sie 3 mal live gesehen und sie waren einen Wucht , vor allem der Schlagzeuger ist Extraklasse

jolly 1.jpg


jolly2.jpg
 

Jan

Aktives Mitglied
JOLLY

Die in New York beheimatete Band nennt für ihre Musik Einflüsse von Tears For Fears über Radiohead bis zu Pink Floyd. Die vier Mitglieder lernten sich über Internet-Foren kennen und planten, eine erste EP mit eigenem Material zu veröffentlichen, als das schweizerische Plattenlabel Galileo Records auf ihre bei YouTube verbreitete Musik aufmerksam wurde und ihnen einen Plattenvertrag für eine erste eigene CD anbot. Das dabei entstandene Album Forty Six Minutes, Twelve Seconds Of Music brachte der Band erste Live-Auftritte außerhalb der USA ein – gemeinsam mit Pure Reason Revolution und Riverside – und verschaffte Jolly einen Plattenvertrag mit InsideOut Music.
Auf dem daraufhin veröffentlichten Album The Audio Guide To Happiness Vol. I erfand Jolly die werbewirksame Legende von angeblich das Unterbewusstsein beeinflussenden binauralen Tönen, die den Hörer der Jolly-Musik glücklich machen würden (hierfür wurden ein Professor einer New Yorker Universität und ein Feldversuch an 5000 Studenten angeführt).

Anhang anzeigen 9672





Ich habe sie 3 mal live gesehen und sie waren einen Wucht , vor allem der Schlagzeuger ist Extraklasse

Anhang anzeigen 9674


Anhang anzeigen 9673
in Valkenburg beim Midsummer Prog live gesehen und voll überzeugt. Diskografie komplett und jede Veröffentlichung ein Knaller! Völlig untypisch, dass die Band noch in New York beheimatet ist. Diese Art von Künstler haben es unter dem Trump-Regime wahrlich nicht einfach... Im persönlichen Gespräch während dem Festivals in Holland haben die 4 sympathischen Herren mir das auch so bestätigt. Hoffentlich werden wir in Zukunft noch einiges von denen hören. Ein regelrechtes Beispiel dafür, wie Alternative und Prog funktioniert :)
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben