Prog Musik- Was hört ihr gerade?

Fenimore

Aktives Mitglied
Ein richtiges Brett von den Briten! Mit the octopus haben Amplifier ein modernes Prog Meisterwerk abgeliefert...

Im vergangenen Oktober gab es via Pre-Order eine Vinyl-Ausgabe. Und manchmal ist man so blöd, dass man zu lange überlegt. Ergo: ausverkauft. Heutiger Kurs ca. 150,- €
 
  • Sad
Reaktionen: Jan

Fenimore

Aktives Mitglied
Das geht rein... muss ich mir mal auf Wiedervorlage setzen!!! Du kennst wieder Sachen :rolleyes:

Lazertüth (wer kommt denn bitte auf solch einen Namen... tztztz)
Hab mir ja zwei Ausgaben des englischen Prog bestellt. Auf der Beilagen-CD waren zwei Songs von Lazertüth aus Massachusetts. Bei der Digitalausgabe des Magazins ist halt keine CD dabei ;)
 

Jan

Aktives Mitglied
Yes, Sir. In Öl gepresst :p


Wenn du brav bist, schicke ich dir die Beilage-CD. Dann hast du zumindest zwei Songs von denen (The Rider und Andromeda)
Diese Band sollte ich aufgrund fehlender CD-Veröffentlichung einfach aus dem Hirn werfen. Ich krieg schon wieder Puls vom Feinsten und nein, bin nicht brav!!! Aber ist ja auch egal, denn gerade digital erworben....:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Fenimore

Aktives Mitglied
Band sollte ich aufgrund fehlender CD-Veröffentlichung einfach aus dem Hirn werfen. Ich krieg schon wieder Puls vom Feinsten und nein, bin nicht brav!!! Aber ist ja auch egal, denn gerade digital erworben....:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Immer mehr Bands gehen dazu über nur noch Download anzubieten. M.E. der falsche Weg, wenn man die Entwicklung betrachtet. Download-Quote geht Richtung Null, die Leute streamen meist, sofern es um digitale Quellen geht.
Der richtige Weg wäre meiner Meinung nach einen Teil des Albums auf die Streamingportale zu stellen und dann CD/LP mit Zusatzmaterial zu veröffentlichen. Allerdings ist die Entwicklung von Land zu Land unterschiedlich. In den Staaten verliert die CD noch mehr als in DE. Deshalb wohl bei den US-Bands so oft nur Download.
Ich bin sicher, dass zwei Formate überleben: Streaming und Vinyl.
Andererseits ist das populärste Medium in Afrika und Süd-Amerika immer noch die... Musikkassette. Das liegt an den Einkommensverhältnissen.
Ich habe es mir angewöhnt bei Bands einfach nachzufragen, ob Vinyl oder CD geplant sind. Die sollen ruhig mitkriegen was gefragt ist.
 

Jan

Aktives Mitglied
Immer mehr Bands gehen dazu über nur noch Download anzubieten. M.E. der falsche Weg, wenn man die Entwicklung betrachtet. Download-Quote geht Richtung Null, die Leute streamen meist, sofern es um digitale Quellen geht.
Der richtige Weg wäre meiner Meinung nach einen Teil des Albums auf die Streamingportale zu stellen und dann CD/LP mit Zusatzmaterial zu veröffentlichen. Allerdings ist die Entwicklung von Land zu Land unterschiedlich. In den Staaten verliert die CD noch mehr als in DE. Deshalb wohl bei den US-Bands so oft nur Download.
Ich bin sicher, dass zwei Formate überleben: Streaming und Vinyl.
Andererseits ist das populärste Medium in Afrika und Süd-Amerika immer noch die... Musikkassette. Das liegt an den Einkommensverhältnissen.
Ich habe es mir angewöhnt bei Bands einfach nachzufragen, ob Vinyl oder CD geplant sind. Die sollen ruhig mitkriegen was gefragt ist.
auch wenn ich deinen Beitrag nur ungerne lese, pflichte ich dir uneingeschränkt bei. So wird wohl die Zukunft aussehen, obs dem Schrat aus dem Wald wohl passt oder nicht... :rolleyes:
 

Fenimore

Aktives Mitglied
auch wenn ich deinen Beitrag nur ungerne lese, pflichte ich dir uneingeschränkt bei. So wird wohl die Zukunft aussehen, obs dem Schrat aus dem Wald wohl passt oder nicht... :rolleyes:
Außer der Schrat geht mit der Zeit und legt sich einen Plattenspieler zu. Es gibt auch welche mit USB-Anschluss, dann kannst du Vinyl digitalisieren für deinen Focus. :D
 

Jan

Aktives Mitglied
höre gerade das Album A Dream In Static von Earthside

Sehr, sehr feines Debutalbum der Amis!!


mit gesanglicher Unterstützung eines Herrn Tompkins (TesseracT)



mit gesanglicher Unterstützung eines Herrn Strid (Soilwork)

finde auch, dass die Postrock-Fraktion Gefallen am Album finden könnte.


 

Fenimore

Aktives Mitglied
höre gerade das Album A Dream In Static von Earthside

Sehr, sehr feines Debutalbum der Amis!!


mit gesanglicher Unterstützung eines Herrn Tompkins (TesseracT)


mit gesanglicher Unterstützung eines Herrn Strid (Soilwork)

finde auch, dass die Postrock-Fraktion Gefallen am Album finden könnte.


Und Daniel Tompkins TesseracT mischt auch mit. Das Album schlummert in meiner Playlist, höre ich mal wieder an. Seit dem Debüt ist ja nichts mehr passiert, schade. Zumal die Band alle Formate anbietet :D
 

Jan

Aktives Mitglied
Und Daniel Tompkins TesseracT mischt auch mit. Das Album schlummert in meiner Playlist, höre ich mal wieder an. Seit dem Debüt ist ja nichts mehr passiert, schade. Zumal die Band alle Formate anbietet :D
ja, bei einem Song... Die Band hat nur 4 Tracks mit Gesang im Angebot, der Rest rumst instrumental aus den Boxen. Wobei ich mit rumsen jetzt etwas zu dick aufgetragen habe. Ziemlich gute Scheibe, die allerdings auch bei mir den Dornröschenschlaf gehalten hat!
 

Fenimore

Aktives Mitglied
ja, bei einem Song... Die Band hat nur 4 Tracks mit Gesang im Angebot, der Rest rumst instrumental aus den Boxen. Wobei ich mit rumsen jetzt etwas zu dick aufgetragen habe. Ziemlich gute Scheibe, die allerdings auch bei mir den Dornröschenschlaf gehalten hat!
Insgesamt ein tolles Album. Überdurchschnittlich.
 
  • Like
Reaktionen: Jan

Fenimore

Aktives Mitglied

Erik Hammarström, trommelt bei Änglagård und All Traps on Earth, mit seinem Soloalbum. Alle Instrumente eingespielt, sicher keine einfache Kost aber für Leute mit offenen Ohren Sehr interessant. Progressive Musik auch wenn es kein ProgRock ist.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben