Prog Musik - Was hört ihr gerade?

Gast 9

Guest
Gerade vorher einen Coversong der jungen und aussichtsreichen britischen Band gepostet. Hier die Single-Auskopplung von der EP the thing with feathers aus dem Jahr 2019. Das Klavier steht sicherlich im Vordergrund, aber mit was für einer Wucht da die Tasten bedient werden ist schon aller Ehren wert. Gänsehaut-Track für mich…
Ich hoffe auf baldige Liverpooler Neuigkeiten in Punkto neuem Album.
New-Art-Prog-Rock! So soll es sein… :cool:

 
61Hgb9mFv-L.jpg

1972 - Steeleye Span - Below the Salt
 
OTktNjYzNy5qcGVn.jpeg




Uiuiui, wenn das mit die beste Platte von Stxy ist, will ich die anderen wohl gar nicht erst kennen lernen.

Ein Konzeptalbum, das klingt ja schon mal gut. Allerdings sagt das Wort halt wenig über musikalische Qualitäten aus.

PT ist ein AOR-Album durch und durch. Und dabei leider nicht auf der guten Seite des AOR (die es ja durchaus gibt.) Ziemlich belanglose Nummern zum Mitgröhlen und Abrocken, aber wo sind denn bitte die zündenden Ideen, der Esprit, der Anspruch? Der süßliche Gesang gepaart mit 4/4 Stampfmusik und ein paar halbwegs originellen Keyboardläufen reichen mir wirklich nicht, sorry. Dass Styx mit so was vor allem in den USA Platinverkäufe erzielte, wundert mich nicht.

Snowblind und Half Penny... retten das Album zum Abschluss gerade noch vor´m Totalabsturz.


Wertung: 5 / 15
 
Jep, habe ich auch in der Sammlung. Wird die nächsten Tage hier auch mal laufen.

Heute lasse ich den Tag aber damit ausklingen:

folderphf9p.jpg


Ich glaube demnächst werde ich mal etwas den italienischen Prog auskundschaften.

seeeehr gut. 100 likes für diese ankündigung. :):)

wie war denn überhaupt die anhörung von le orme´s debüt? hatte nicht gefragt...

per un amico ist ein enorm subtiles, vielschichtiges album. es gefiel mir sofort sehr, aber sehr viele kleinigkeiten und eigenheiten fielen mir dann erst mit der zeit so richtig auf.
 
wie war denn überhaupt die anhörung von le orme´s debüt? hatte nicht gefragt...

Das Debüt habe ich nicht gehört, habe erst mit "Collage" angefangen. Aber das hat auch sofort "Klick" gemacht. Ich verstehe zwar kein Wort, aber ich finde die italienische Sprache ist wie gemacht für Prog. Bin übrigens erst auf diese ganze Italo Prog Sache aufmerksam geworden, weil Aldo Tagliapietra von Le Orme auf dieser Version von "Lucky Man" eine Strophe singen darf.
 
Das Debüt habe ich nicht gehört, habe erst mit "Collage" angefangen. Aber das hat auch sofort "Klick" gemacht. Ich verstehe zwar kein Wort, aber ich finde die italienische Sprache ist wie gemacht für Prog. Bin übrigens erst auf diese ganze Italo Prog Sache aufmerksam geworden, weil Aldo Tagliapietra von Le Orme auf dieser Version von "Lucky Man" eine Strophe singen darf.

stimmt, mein fehler. in der birne ist irgendwie collage als debüt abgespeichert, dabei war das ja ihr zweites. zu elp hatte ich übrigens jahrlang ein etwas distanziertes verhältnis. mittlerweile ist das nicht mehr so. aber ein ähnliches phänomen gab es bei einigen grösseren namen, quer durch alle genres.

was italo-jazzrock angeht, das debüt von arti e mestieri oder all das area zeug kann ich sehr empfehlen.
 
Lohnt sich hier mal ein Ohr zu riskieren.

Haavard - Mot Soleglad (featuring Kristoffer Rygg, Ulver)​

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben