Prog Musik - Was hört ihr gerade?

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
Ich sah Sie vor 10 Jahren auf dem Felsen und haben Spass gemacht .


Solstice Promo

Britische Band die Anfang der 80er mit zur N.W.O.B.P.R. gezählt wurde und eine der wenigen Bands war, die außer den "großen Fünf" (Marillion, IQ, Pallas, Pendragon, Twelfth Night) ein Vinyl-Album auf dem Markt hatte.

Der Gitarrist Andy Glass spielte mit Mike Pointer und Doug Irvine in der Band "Electric Gypsy", die nach Auflösung der Formation eine Gruppe namens "(Sil)marillion" gründeten ;-).



Solstice Sacred Run Live at The Stables

Anhang anzeigen 11501
Es gibt die Proggies, die gleichnamige Death Metal Band aus den USA und dann noch die epische Doom Band ebenfalls aus England! Holzauge sei wachsam!
 

Jester1969

Mitglied
ja, so ist es. Bis auf den Gesang, klingt es wirklich vielversprechend. Bei Song 5 war bei mir Schluss.
Jetzt läuft Puscifer ... Existential Reckoning
Puscifer, nu ja, ich höre da kein Tool raus, eher manchmal etwas Pure Reason Revolution. Hab 2 Versuche unternommen. Beim zweiten Mal kam ich bis UPgrade. Insgesamt gibt es schon die ein oder andere Stelle die mir gefällt, aber insgesamt zündet es nicht.
Deshalb wollte ich zumindest mal den Querverweis zu A Perfect Circle checken, denn für die hab ich mir bisher noch keine Zeit genommen. Also Eat The Elephant gestartet und was soll ich sagen - passt! Dann noch ein Song der TalkTalk heißt - was will man mehr.

 

Fenimore

Aktives Mitglied

Jakub Zytecki (DispercE), bringt nächste Woche ein Live-Album heraus. Neben dem Australier Plini gehört für mich Zytecki zu den aktuell interessantesten Gitarristen.
 

Georg

Alter Hase
Ich hab Volume 2 auf CD entdeckt... aber da kann ich mir auch nen Plattenspieler kaufen.. und Vinyl nehmen...

Anhang anzeigen 11514
Alternativ vielleicht die 4CD-Edition von Blissard so ca. 35€
auf jeden Fall ist da auch "wheel" drauf (CD4), aber gaaanz anders:
hier die Wheel-Version von Timothy monsters, ist ähnlich der Aufnahme auf der 4CD reissue Blissard
 
Zuletzt bearbeitet:

Georg

Alter Hase
Ich hab Volume 2 auf CD entdeckt... aber da kann ich mir auch nen Plattenspieler kaufen.. und Vinyl nehmen...

Anhang anzeigen 11514
Roadwork, Vol. 2: The MotorSource Massacre wurde 1995 beim Konigsberg Jazzfestival aufgenommen und ursprünglich 2001 veröffentlicht. Zu dieser einmaligen Show gesellten sich Motorpsycho zu Deathprod und The Source , einem Jazzquartett mit dem Saxophonisten Trygve Seim , dem Posaunisten Øyvind Braekke und dem Bassisten Ingebrigt Håker Flaten und Schlagzeuger Per Oddvar Johansen. Das Ergebnis ist eine erstaunliche, wenn auch ungleichmäßige Kombination aus Free Jazz und psychedelischem Noise-Rock mit vielen Horn-Soli, tiefem Bass und weitläufigen Jam-Songs. Die Version von „The Wheel“ ist hier über 22 Minuten lang und führt nahtlos in den fast 10-minütigen „Finske Skoger“ und die ähnlich langen „Dreams“ - alles in allem ist es im Grunde genommen eine 40-minütiges Medley, das wie eine Kreuzung zwischen Bitches Brew und den Melvins klingt .
 
  • Like
Reaktionen: JFK

toni

Alter Hase
Bevor wir hier noch total einschlafen !


The Web (1997 Remaster) · Marillion

Wir haben hier doch viele gemeldete Mitglieder ,
aber die haben wohl kein interesse an diesem Forum ,

Schade !


Aber warum meldet man sich dann an ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben