PROG - Der Runde Tisch

das wäre für mich sehr einfach , Riverside liebe ich ja sehr und mit Van der Graaf Generation kann ich nicht viel anfangen.
ABER bei Riverside liebe ich doch etliche Alben sehr !
Da ist es wie bei PF sie bringen immer etwas Neues und ich liebe es !
War ja nur ein Beispiel. Nimm Riverside und Lazuli. :D Das ist fies, ich weiß...
 
Die 10 grössten Acts:
SANTANA ?
Im Heft und auch bisher hier :confused:
tja, Marifloyd, nixe oder ich werden das ganz sicher noch ändern.:D
Clapton, Marley und noch etliche andere dürften da noch dazu kommen.
...ach Toni; das "Eingekästeln" ist wirklich Stress pur...und dann immer noch im Hinterstübchen: gehört das jetzt noch in den "Progbereich"? Ich habe meinen Beitrag vorher nur 5x geändert, inzwischen ich hätte ich es schon mindestens 50x geändert:confused::confused::eek::eek:
Rolling Stones, Santana, Jimi Hendrix Bob Marley, Lou Reed, Cream, Krautrock, Eric Burden, The Who, u.s.w. gehören natürlich auch zu meinen persönlichen grössten Acts; ich war davon ausgegangen es sollten "Progacts" sein...
 
...ach Toni; das "Eingekästeln" ist wirklich Stress pur...und dann immer noch im Hinterstübchen: gehört das jetzt noch in den "Progbereich"? Ich habe meinen Beitrag vorher nur 5x geändert, inzwischen ich hätte ich es schon mindestens 50x geändert:confused::confused::eek::eek:
Rolling Stones, Santana, Jimi Hendrix Bob Marley, Lou Reed, Cream, Krautrock, Eric Burden, The Who, u.s.w. gehören natürlich auch zu meinen persönlichen grössten Acts; ich war davon ausgegangen es sollten "Progacts" sein...
Die Acts waren doch nicht nur Prog bezogen?
 
Also ich beschränke mich in diesem Ranking auf den Bereich Progressiv und was so damit zusammenhängt. Den reinen Rockbereich lasse ich außer Acht. Ansonsten wären da sofort Bands wie Rolling Stones, Beatles, Led Zeppelin, The Doors, Deep Purple, Santana, Black Sabbath, Queen, Alice Cooper, David Bowie, und, und, und zu nennen. Wie soll man sich da einschränken. Und so verstehe ich mein Voting auch nur als Versuch diesem weiten und einzigartigen Musikfeld zu würdigen.

Die größten Acts (Bands, die ich selbst live erlebt habe.)

Pink Floyd, Emerson Lake & Palmer, Yes, Jethro Tull, Steven Wilson, Manfred Mann’s Earthband, Crippled Black Phoenix

(Bands, die ich gerne live erlebt hätte)

Marillion, Genesis, Spock’s Beard, Transatlantic, Neal Morse, Porcupine Tree, Elbow, Ayreon, The Moody Blues, Procol Harum, The Alan Parsons Project, Pain Of Salvation, Arena, Camel, Focus, Haken, Long Distance Calling, Motorpsycho



Die größten Prog Alben

1969 – 1977

Pink Floyd - The Dark Side Of The Moon
Yes – Tales From Topographic OceansEmerson
Lake & Palmer - Emerson, Lake & Palmer
Genesis - Selling England By The Pound
Jethro Tull – Thick As A Brick



1978 – 1999

Marillion – Brave
Porcupine Tree - The Sky Moves Sideways
Peter Gabriel – So



1999 – 2018

Spock’s Beard - V
Transatlantic – SMPT



Mein Weg zum Prog

In diesem Jahr werde ich 60 Jahre alt. Während dieser Zeit haben sich viele Musikrichtungen in mir breit gemacht. Es ging etwa im Alter von 9 Jahren los, als ich mir ein Album von den „Equals“ von meinem ersparten Taschengeld geleistet habe. Es folgten später T. Rex - Electric Warrior und Slade.

Aber da gab es noch meinen vier Jahre älteren Bruder, der für meine musikalische Sozialisation mitverantwortlich ist. Aus seinem Zimmer erschallten Klänge von Pink Floyd – Meddle und Atom Heart Mother. Auch mit Emerson Lake & Palmer, Yes und Eloy machte er mich vertraut. Die Zündschnur hatte Feuer gefangen und lodert noch immer. Viele Konzerte folgten. Meine Highlights diesbezüglich waren sicherlich zwei grandiose Konzerte von Pink Floyd, aber auch einige Konzerte von Jethro Tull, Emerson Lake & Palmer, Mafred Mann’s Eartband, Karthogo und Steven Wilson. Natürlich habe ich noch viel mehr Konzerte in meinem besucht, aber die kamen auch aus anderen Musikbereichen.

Vor etlichen Jahren war ich im Krankenhaus, als mir mein damals 15 jähriger Sohn mir eine Musikzeitschrift ans Krankenbett brachte, die sich „eclipsed“ nannte. Danach habe ich dieses Blatt sofort abonniert und noch einige Jahre später entschloss ich mich erstmals dazu einem Forum beizutreten. Aus diesem „eclipsed“ Forum bekomme ich nun seitdem viele Informationen und fühle mich unter den anderen Musikverrückten pudelwohl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben