OstRock & Prog

Avantgarde aus der DDR
Kriminelle Tanzkapelle - Glücklich (1985)
Bandprojekt des Karl-Marx-Städter Dichters Fritz Hendrik Melle (voc, sax) mit
Frank Bretschneider (synth, g, tapes, rhythm), an den Aufnahmen waren außerdem Eberhard Schubert (strings), Silke & Ina Herrmann (back-voc) sowie Jan Kummer (tambourin) beteiligt, die letzten beiden gründeten zur gleichen Zeit mit Frank Bretschneider die legendäre Avantgarde Band AG Geige.
(aus: Parocktikum Wicki, siehe: http://parocktikum.de/wiki/index.php/Main_Page)
Erschienen auf dem Kassettenlabel klangFarBe
 
Zuletzt bearbeitet:
Avantgarde aus der DDR
Kriminelle Tanzkapelle - Glücklich (1985)
Bandprojekt des Karl-Marx-Städter Dichters Fritz Hendrik Melle (voc, sax) mit
Frank Bretschneider (synth, g, tapes, rhythm), an den Aufnahmen waren außerdem Eberhard Schubert (strings), Silke & Ina Herrmann (back-voc) sowie Jan Kummer (tambourin) beteiligt, die letzten beiden gründeten zur gleichen Zeit mit Frank Bretschneider die legendäre Avantgarde Band AG Geige.
(aus: Parocktikum Wicki, siehe: http://parocktikum.de/wiki/index.php/Main_Page)
Erschienen auf dem Kassettenlabel klangFarBe
Mit dem Namen sind die an den Politapparatschiks vorbei gekommen?
 
Ich hoffe, dass weepingElf hier nicht vorbeischaut, die Avantgardisten werden ja nicht gerne in der "reinen Proglehre" gesehen
Ach, ich bin schon längst dabei, mir diese Gralshüterei abzugewöhnen, und schaffe das mittlerweile ganz gut. In den beiden Prog-Bereichen wird ja so einiges gepostet, was meiner Meinung nach nur so am Rande zum Prog gehört, und ich sage dazu lieber nichts ;)
 
Avantgarde aus der DDR
Kriminelle Tanzkapelle - Glücklich (1985)
Interessante Musik. Natürlich kein Prog im eigentlichen Sinne, aber bemerkenswert. Anscheinend gab es doch so was Ähnliches wie Krautrock im DDR-Underground. Mich täte es jedenfalls überhaupt nicht wundern, wenn es Kassettenmitschnitte von privaten Krautsessions gäbe, eher würde mich das Gegenteil wundern. Die eine oder andere Amon-Düül-II-, Can- oder wasauchimmer-Platte dürfte doch den Weg durch den Eisernen Vorhang gefunden und Musiker inspiriert haben.
 
... Bei uns lief aber auch viel. DT64 , Vom Band für's Band, Duett, Beatkiste, Notenbude, Luftfracht, Trend etc.
Und damals hat niemand in die Titel reingequatscht, da machte das Mitschneiden tatsächlich Spaß....
Hui, das macht ja richtig Spaß zu lesen, nicht nur ich habe in der FF-Dabei immer geschaut, was kommt beim Berliner Rundfunk von 15:00...15:30 und dann 15:30...16.00 Uhr. Je immer eine Plattenhälfte. DA habe ich Mike Oldfield 'Tubular Bells' mitgeschnitten... und ... und...

Aus DD, HRO usw. da kommt ihr her :)

Aber @nixe hat es schon irgendwo genau gesagt: 'Wir wussten gar nicht, was für Perlen wir hier im Osten hatten'.
 
Hui, das macht ja richtig Spaß zu lesen, nicht nur ich habe in der FF-Dabei immer geschaut, was kommt beim Berliner Rundfunk von 15:00...15:30 und dann 15:30...16.00 Uhr. Je immer eine Plattenhälfte. DA habe ich Mike Oldfield 'Tubular Bells' mitgeschnitten... und ... und...

Aus DD, HRO usw. da kommt ihr her :)

Aber @nixe hat es schon irgendwo genau gesagt: 'Wir wussten gar nicht, was für Perlen wir hier im Osten hatten'.
Wenn der Wind günstig stand und das tat er eigentlich immer, war es möglich auch im finsteren Ostwestfalen das Radioprogramm der DDR zu empfangen. Vor allen Dingen die Sache mit der einen LP Hälfte ist mir noch Erinnerung geblieben. Die nicht immer gute alte Zeit die man vorm Radio mit dem Finger auf dem Aufnahmeknopf verbrachte, unwiederbringlich.
 
...Ja, aber ich war so sauer, weil ich lieber english gehört habe...
Ich ja auch!! Man MUSSTE es ja hören! Auch ich war voreingenommen!! Ostrock ... eher Mist usw.
Dieses Aufgezwungene hat mich zu einer ablehnenden Haltung geführt. Bis auf OMEGA, deren Musik mochte ich schon immer, später SILLY, hier fand ich die Texte dann auf einmal Toll, als 'Stern Meißen' zum Pop wechselte vermisste ich Ihre epischen Sagen usw. usf.

Grobi: HR2/3 kam manchmal bei uns an ... lecker Sender!
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben