Waldmeister

Aktives Mitglied
Dyskalkulie. Ich könnte mir besseres vorstellen. Mathe hätte ich am liebsten nach dem 1. Schuljahr abgewählt. Also habt Mitleid.
das ist doch gar nicht so selten, glaube ich? also normales, bodenständiges rechnen hat mir schon immer durchaus spass gemacht (besonders dann, wenn es mit themen die mich interessieren, verknüpft war), aber die hochtrabenden dinge die man dann besonders nach der grundschule so lernt, da hatte ich oft richtige probleme und da gab es auch einige miese noten bei mir.
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
das ist doch gar nicht so selten, glaube ich? also normales, bodenständiges rechnen hat mir schon immer durchaus spass gemacht (besonders dann, wenn es mit themen die mich interessieren, verknüpft war), aber die hochtrabenden dinge die man dann besonders nach der grundschule so lernt, da hatte ich oft richtige probleme und da gab es auch einige miese noten bei mir.
Das isses. Um das Thema mal mit einzubinden, schon Oldies wie Archimedes oder Adam Riese hätten Mitleid mit den unbedarften Zahlenakrobaten haben können.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben