Offizielle Deutsche Album-Charts

Da hast Du meinen Post aber falsch interpretiert. Ich hatte die Frage gestellt, warum The Police Greatest Hits wieder in den Charts sind, sogar auf Platz 5 in der Vorwoche. Um dann festzustellen, dass die Scheibe als Halfspeed Mastering Mitte April neu herauskam. Und anscheinend haben derart viele Police-Fans zugeschlagen, dass das Ding tatsächlich in die Top 10 kam.
 
Ja da schau an.....ein gewisser Mr. Keb` Mo` ist doch tatsächlich auf Platz 64 eingestiegen.
Der rollt das Feld jetzt von hinten auf, nächste Woche ist er mindestens schon auf Platz 34, dann auf Platz 14 und übernächste Woche in den Top 10.....ganz ganz sicher. ;)
 
Die noch nicht mal im Vollsuff zu ertragenden J.B.O. auf der 12. Da hat der Fan Club von Katja Krasavice ordentlich eingekauft. Vom Niveau passt das prima zusammen. Immerhin haben die Black Keys sich etwas besser positioniert. Die Top 10 schenke ich mir, nichts für mich dabei(diesmal).
DUKE ELLINGTON MEETS COLEMAN HAWKINS. Nicht meine Baustelle, aber das eine fast 60 Jahre alte Aufnahme in den Charts auftaucht, ist schon ein Wunder.
 
Die noch nicht mal im Vollsuff zu ertragenden J.B.O. auf der 12. Da hat der Fan Club von Katja Krasavice ordentlich eingekauft. Vom Niveau passt das prima zusammen. Immerhin haben die Black Keys sich etwas besser positioniert. Die Top 10 schenke ich mir, nichts für mich dabei(diesmal).
DUKE ELLINGTON MEETS COLEMAN HAWKINS. Nicht meine Baustelle, aber das eine fast 60 Jahre alte Aufnahme in den Charts auftaucht, ist schon ein Wunder.
Habe mir die Duke Ellington gerade mal angehört UND direkt geordert. Absolut mein Ding, macht absolut gute Laune.
J.B.O., da stimme ich zu, war früher mal richtig spaßig, dieses Ding nervt.
Dass diese Ramm... gleich dreimal in den Charts sind, stimmt mich traurig bis wütend.- Na egal, bei mir gibt´s für diese Musik Hausverbot
 
Die noch nicht mal im Vollsuff zu ertragenden J.B.O. auf der 12. Da hat der Fan Club von Katja Krasavice ordentlich eingekauft. Vom Niveau passt das prima zusammen. Immerhin haben die Black Keys sich etwas besser positioniert. Die Top 10 schenke ich mir, nichts für mich dabei(diesmal).
DUKE ELLINGTON MEETS COLEMAN HAWKINS. Nicht meine Baustelle, aber das eine fast 60 Jahre alte Aufnahme in den Charts auftaucht, ist schon ein Wunder.
J.B.O. auf der 12 - das ist eigentlich ein Schlag in die Fresse jedes wirklich talentierten Musikers. Deutsche Charts verstand ich allerdings schon in den 70ern nicht ... aber da musste man sich wenigstens nur mit Bernd Clüver & Co. statt mit Rammstein auseinandersetzen.
Ich bring es bei den Charts auf genau 1/100 ... nämlich die "Iowa" von SLIPKNOT ... und da hab ich noch das originale Vinyl, das heutzutage ein paar Scheinchen mehr wert ist.
 
Das Totschlag Argument "Die oder der sind doch in den Charts ganz oben. Muss also gut sein", war schon vor 50 Jahren eher o_O Gekauft wurde, von der pauschal umschriebenen breiten Masse, was der Dudelfunk, Musiksendungen im TV oder massive Bewerbung, so oft nudelte, bis auch der/die letzte dem Willenlosen Zwang nachgab und kaufte.
 
Scheint mir doch eher was für "diese versoffene Vatertagsgemeinschaft" zu sein; habe mir nur die Wikipedia-Seite angesehen...
Reicht! Auch wenn es mir egal sein sollte, eine Band die ihr eigenes Heimatbier mitbringt dafür Werbung macht und ordentlich vorher(bestimmt)und auf der Bühne reichlich davon trinkt, ist irgendwie o_O
 

Das aktuelle Magazin

Oben