Neuentdeckungen

Jan

Aktives Mitglied
Arcane Roots spielen ziemlich geilen Alternative-Rock, wie ich finde! Die Londoner haben sich leider bereits 2018 aufgelöst... what a pity!!!



wenn Du mir jetzt sagst, an wen die mich erinnern...? Manoman, mir will es nicht einfallen. Klingt richtig gut! If nothing breaks nothing moves geht mal richtig gut ab! Die Briten werde ich mir wohl etwas genauer vornehmen. Bei einer englischen Kritik spricht der Rezensent u.a. von Math Rock. Den Vergleich kann ich bis dato zwar noch nicht herstellen; aber vielleicht weiß ich bald mehr!
 

stellar80

Alter Hase
Nein... aber die kann man als Vergleich sicherlich auch nehmen. Man ey, es liegt mir auf der Zunge :rolleyes:
Du und Bandnamen... wait, waren es nicht diese Engländer?! Nein... ähm, Finnen... oder doch die Kanadier?!! Ach menno!
Nein, im Ernst... keine Ahnung! Wenn die Alben da sind und ich mich eingängiger damit beschäftigt habe, kann ich dir vielleicht helfen... aber bis dahin bist du sicherlich selbst drauf gekommen... warte, ich hab's... es sind doch die Schweden... man ey!
 

Jan

Aktives Mitglied
Du und Bandnamen... wait, waren es nicht diese Engländer?! Nein... ähm, Finnen... oder doch die Kanadier?!! Ach menno!
Nein, im Ernst... keine Ahnung! Wenn die Alben da sind und ich mich eingängiger damit beschäftigt habe, kann ich dir vielleicht helfen... aber bis dahin bist du sicherlich selbst drauf gekommen... warte, ich hab's... es sind doch die Schweden... man ey!
Stellllaaaar...
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Du und Bandnamen... wait, waren es nicht diese Engländer?! Nein... ähm, Finnen... oder doch die Kanadier?!! Ach menno!
Nein, im Ernst... keine Ahnung! Wenn die Alben da sind und ich mich eingängiger damit beschäftigt habe, kann ich dir vielleicht helfen... aber bis dahin bist du sicherlich selbst drauf gekommen... warte, ich hab's... es sind doch die Schweden... man ey!
Australier?
 

stellar80

Alter Hase
Aufmerksam geworden, weil die Stimme im ersten Track (in den anderen auch zwischendurch) ziemlich an Herrn Gildenlöw erinnert... damit ich es bis nach der Schule nicht vergessen habe, poste ich die Italiener hier einfach mal und entscheide dann später, was ich davon halte...

Habt alle einen guten Start in die Woche!!!

TERRA


 

Jan

Aktives Mitglied
Aufmerksam geworden, weil die Stimme im ersten Track (in den anderen auch zwischendurch) ziemlich an Herrn Gildenlöw erinnert... damit ich es bis nach der Schule nicht vergessen habe, poste ich die Italiener hier einfach mal und entscheide dann später, was ich davon halte...

Habt alle einen guten Start in die Woche!!!

TERRA


not bad! Die Stimme klingt wirklich nach Gildenlöw! Hab mich mal kurz auf der Bandcampseite von den Römern herumgetrieben. Alleine die Aufmachung der CD ist ein Kauf wert. Sind allerdings nur noch 3 übrig ;)



ziemlich abgefahren & stylisch & gut
 

Jan

Aktives Mitglied
Post-Rock, und dann auch noch aus Deutschland... Ein stranges Déja-Vu seit gestern abend ;) Gerne stelle ich kurz die Band Collapse Under the Empire hier vor. Klar, bei dem Namen werden sie ihrem Genre richtig gerecht, muss ein Art Bandnamen-Generator geben, der dann Solches ausspuckt :cool: Spass beiseite; gegründet 2008 in HH als Duo interpretieren sie ihren Sound so:

With our melancholic melody constructions, we resemble Post Rock, but our style goes way beyond the usual Post Rock instrumental band. Drawing influences from Trip Hop, Shoe Gazing, Synthpop and Progressive Hard Rock we are really about pushing the boundaries of Post Rock by creating interpretive soundscapes that inspire listeners and fans to construct a personal narrative. We use aspects of film music, instrumental rock, dark and electronic rock to produce tracks that tell a story and tie into an overall larger concept. These concepts are relatable to fans because they speak of the trials of human existence.

Auf ihrer Website gibt es Interessantes zu lesen, so auch bspw. eine Abhandlung des Genres Post Rock an sich.


ein aktueller Song, der runtergeht wie Öl:


Gig von einem Dunkfestival (das Postrock-Mekka-Live-Event):





 

Fenimore

Aktives Mitglied
Post-Rock, und dann auch noch aus Deutschland... Ein stranges Déja-Vu seit gestern abend ;) Gerne stelle ich kurz die Band Collapse Under the Empire hier vor. Klar, bei dem Namen werden sie ihrem Genre richtig gerecht, muss ein Art Bandnamen-Generator geben, der dann Solches ausspuckt :cool: Spass beiseite; gegründet 2008 in HH als Duo interpretieren sie ihren Sound so:

With our melancholic melody constructions, we resemble Post Rock, but our style goes way beyond the usual Post Rock instrumental band. Drawing influences from Trip Hop, Shoe Gazing, Synthpop and Progressive Hard Rock we are really about pushing the boundaries of Post Rock by creating interpretive soundscapes that inspire listeners and fans to construct a personal narrative. We use aspects of film music, instrumental rock, dark and electronic rock to produce tracks that tell a story and tie into an overall larger concept. These concepts are relatable to fans because they speak of the trials of human existence.

Auf ihrer Website gibt es Interessantes zu lesen, so auch bspw. eine Abhandlung des Genres Post Rock an sich.


ein aktueller Song, der runtergeht wie Öl:


Gig von einem Dunkfestival (das Postrock-Mekka-Live-Event):

Tolles Video, lohnt genauer Betrachtung.

Von der Band hab ich eine schöne LP-Box.
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Bend the Future „Pendellösung“

Ist es Euch auch schon mal passiert? Nach wenigen Sekunden wusste ich, dass wird zumindest DIE Entdeckung des Jahres für mich. Top 10 der Jahresbestenliste garantiert. Leider wird die LP erst in 2021 veröffentlicht (Tonzonen.de)
Trotz des deutschsprachigen Albumtitels handelt es sich um Franzosen aus Grenoble.

Aussage der Band zum Aufnahmeprozess:
„Der Erstellungsprozess, die Zusammensetzung, dauerte etwa 3 bis 4 Monate. Die Aufnahmezeit war ziemlich kurz, insgesamt 5 Tage im Studio, einschließlich der Einrichtung des ersten Tages. Das Mischen und Mastern dauerte nicht lange, es war in 2 Wochen erledigt und der Rest drehte sich um Veröffentlichungs- und Promotion-Daten.„ So gehört sich das.

Bis zum Release gibt es die Musik auf:
Weiterhin ein Geheimtip aus Grenoble. Bend the Future haben heute eine neue Single veröffentlicht. Zweites Album ist in Arbeit. Dabei kommt das Debütalbum erst 2021 bei Tonzonen.de heraus. Vielleicht auch beide gleichzeitig ?

Musik würde ich als jazzig angehauchten Prog bezeichnen, im aktuellen Song sogar mit orientalischen Einsprengseln.

und ein Stück vom Debüt.

 

Marifloyd

Inventar
Weiterhin ein Geheimtip aus Grenoble. Bend the Future haben heute eine neue Single veröffentlicht. Zweites Album ist in Arbeit. Dabei kommt das Debütalbum erst 2021 bei Tonzonen.de heraus. Vielleicht auch beide gleichzeitig ?

Musik würde ich als jazzig angehauchten Prog bezeichnen, im aktuellen Song sogar mit orientalischen Einsprengseln.

und ein Stück vom Debüt.

Feiner Tipp! :)
 

stellar80

Alter Hase
Post-Rock, und dann auch noch aus Deutschland... Ein stranges Déja-Vu seit gestern abend ;) Gerne stelle ich kurz die Band Collapse Under the Empire hier vor. Klar, bei dem Namen werden sie ihrem Genre richtig gerecht, muss ein Art Bandnamen-Generator geben, der dann Solches ausspuckt :cool: Spass beiseite; gegründet 2008 in HH als Duo interpretieren sie ihren Sound so:

With our melancholic melody constructions, we resemble Post Rock, but our style goes way beyond the usual Post Rock instrumental band. Drawing influences from Trip Hop, Shoe Gazing, Synthpop and Progressive Hard Rock we are really about pushing the boundaries of Post Rock by creating interpretive soundscapes that inspire listeners and fans to construct a personal narrative. We use aspects of film music, instrumental rock, dark and electronic rock to produce tracks that tell a story and tie into an overall larger concept. These concepts are relatable to fans because they speak of the trials of human existence.

Auf ihrer Website gibt es Interessantes zu lesen, so auch bspw. eine Abhandlung des Genres Post Rock an sich.


ein aktueller Song, der runtergeht wie Öl:


Gig von einem Dunkfestival (das Postrock-Mekka-Live-Event):

Wow, das ist echt klasse! Und Feni hat recht... was ein starkes Video zu Beyond Us! Und die Parallelen zu LDC sind nicht zu überhören... ähnlich eingängig und melodiös! Gefällt sehr! So... Ausrufezeichen sind jetzt aus! ;)
 
  • Like
Reaktionen: Jan

stellar80

Alter Hase
Hab auch etwas (zumindest für mich) Neues aufgetan. Hier ist der Ex-Tesseract-Sänger Elliot Coleman am Werk... muss man mögen. Good Tiger spielen wohl einen Mix aus Alternative und Progressive Rock... ich werf's einfach mal in die Runde... bin mir noch nicht sicher, wie ich es finde.


Können auch die etwas härtere Schiene:

Und ein Shorty, der Opener des aktuellen Albums (aus 2020), irgendwie abgefahren:
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben