Neuankündigungen / Neuerscheinungen

Waldmeister

Alter Hase
Du hast hier in diesen zwei Jahren aber auch genug erlebt, oder?
Natürlich gehe ich nicht freiwillig, kann Euch doch nicht alleine lassen!
schon, aber ich bin sehr weit davon weg, abzuhauen. die einzige phase, in der das wirklich ordentlich gewackelt hatte, war nachdem kieran, dandy und captain weg waren und der off topic bereich auch. da konnte ich ca. eine woche lang nur wenig mit dem forum anfangen. als ich dann langsam anfing, wieder zu posten, ging das allerdings recht schnell fast komplett weg und nach wenigen tagen war ich wieder "im flow".
 

Jester.D

Alter Hase
Okay, ich fasse mal (für mich) zusammen, was ich an neuen CDs ins Auge gefasst habe:

- Ad Infinitum
- Lady A
- Joanne Shaw Taylor
- Barbara Pravi
- Dream Theater
- Robert Plant & Alison Krauss
- Griff
- Carly Pearce
- Zaz
- Abba
- Night Ranger
- Terra Odium
- Tori Amos
- Ganes
- Yvonne Catterfeld
- Silje Nergaard
- Rebecca Clark
- Brandee Younger
- Deep Purple ???
- Eric Clapton ???
- Joe Bonamassa ???
- Norah Jones ???

Nuja. Ein bisschen wird noch aussortiert, aber viele Überraschungen sollten nun nicht mehr dazukommen. :rolleyes:
 

Jester.D

Alter Hase
Nuja. Ein bisschen wird noch aussortiert, aber viele Überraschungen sollten nun nicht mehr dazukommen. :rolleyes:
Jajaja... :cool:



Ab 12. November

Info:

Die Deluxe-Ausgabe des Meisterwerks aus dem Jahr 1970

mit zusätzlichen drei CDs mit Aufnahmen, die bis zu den Anfängen der Band im Jahr 1965 zurückreichen, bis hin zu ihren letzten Aufnahmen von 1971 und 1972.
Zusammengestellt von Mo Foster und einem Begleitbuch mit Liner Notes von Foster.
Ein neues, erweitertes, remastered Vier-CD-Klappbox-Set der legendären Progressive-Jazz-Rock-Gruppe Affinity.

Die Ursprünge der Band gehen auf das Jahr 1965 an der University of Sussex in Brighton zurück, als Lynton Naiff (Keyboards), Grant Serpell (Schlagzeug) und Nick Nicholas (Kontrabass) das US Jazz Trio gründeten, um bei Universitätsveranstaltungen und lokalen Gigs aufzutreten. Als Serpell ein Jahr später seinen Abschluss machte, wurde er durch Mo Foster ersetzt, der zuvor Bassgitarre in seiner Schulband gespielt hatte, nun aber zum Schlagzeug gewechselt war.

1968 rekrutierten Naiff, Serpell und Foster Mike Jopp an der Gitarre und die hervorragende Sängerin Linda Hoyle, um Affinity zu gründen. Die Band gab ihr Live-Debüt im Oktober 1968 und trat bald in der BBC-Radiosendung Jazz Club auf. Der legendäre Saxophonist und Clubbesitzer Ronnie Scott hörte eine Aufnahme dieses Auftritts und stimmte daraufhin zu, die Band zu managen und regelmäßig in seinem weltberühmten Jazzclub zu buchen.

Affinity erregten bald viel positive Aufmerksamkeit in den Medien und unterschrieben 1969 bei dem neu gegründeten Vertigo-Label. Ihr gleichnamiges Debütalbum, produziert von John Anthony, erschien 1970. Dank herausragender Titel wie "Three Sisters", "Night Flight" und einfallsreicher Coverversionen von Bob Dylans "All Along The Watchtower" und Alan Hulls "I Am And So Are You" (mit einem Bläserarrangement von Led Zeppelins John Paul Jones) erhielt Affinity hervorragende Kritiken, und die Sunday Times lobte das Spiel von Organist Lynton Naiff und Sängerin Linda Hoyle.


Rezensionen
»Das einzige Album der britischen Band Affinity mag zuzeiten gewirkt haben wie der Versuch, alles, was in der Szene zwischen Psychedelic und Progressive Rock zirkulierte, zu überbieten.« (Good Times, Oktober/November 2021)

 

Georg

Alter Hase
Das neue, 5. Album, von Regal Worm heißt The Hideous Goblink und ist schon am 15. Oktober erschienen. Wer abgefahrenen Canterbury-Sound mit psych- und space-Elementen oder Gong mag, wird hier gut bedient:
 

Georg

Alter Hase
Neues aus Aachen. Die "Dirks" das sind Dirk Jan Müller (Orgel, Synthesizer), Dirk Bittner (Gesang, Gitarre, Percussion) sowie der Bassist Tom Rückwald und Georg Monheim am Schlagzeug, kurz Electric Orange, haben ihr 17. Album (zumindest nach meiner Diskographie) herausgebracht.
Es heißt Psi-Hybrid
hier: subcutaneous star
 

Music is Live

Alter Hase
Ich bereue es schon wieder, dass ich in dieses Forum zurückgekehrt bin .

nein, tust du nicht.... !!!! (ich erlaube mir diese Hoffnung als Tatbestand anzusehen)
alles ist im Wandel... manches zum besseren, manches eben nicht...
man braucht aber nicht alle damit Verbunden emotionen zulassen....

ich denke eine freundliche Pn an Xenadmin bzw. Mike könnte da helfen.....
bei Neuvorstellungen macht es natürlich total Sinn....
 

Music is Live

Alter Hase
schon, aber ich bin sehr weit davon weg, abzuhauen. die einzige phase, in der das wirklich ordentlich gewackelt hatte, war nachdem kieran, dandy und captain weg waren und der off topic bereich auch. da konnte ich ca. eine woche lang nur wenig mit dem forum anfangen. als ich dann langsam anfing, wieder zu posten, ging das allerdings recht schnell fast komplett weg und nach wenigen tagen war ich wieder "im flow".
genauso sehe ich dies auch,

wenn mir hier die Luft zu stickig wird, zieht man sich ein wenig zurück....
tat ich ja auch irgendwie, doch es ist wie mit Dream Theater....
irgendwann habe ich von denen auch mal die Schnauze voll, weil "überhört".... doch dieser Zusant ist immer nur Temporär....
die "alte Liebe" kommt zurück.....
Musik ist eben doch treuer als so manche Frau.... :D :p

also, ärgert man sich hier, legt man eine kleine Pause ein....
und wird doch wieder neugierig..... der beste Weg.... für mich.....
 

toni

Alter Hase
Windom Ende - Perspective Views

w1.jpg
Studio Album, released in 2021
This item contains 2 CD's, the first contains the original 'Perspective Views', the second 'For Better Times'.

Songs / Tracks Listing
1. The Dream (10:58)
2. Starless Sky (8:07)
3. Walk This Way (7:33)
4. Within the Shadow (2:49)
5. Revolution (9:24)
6. Ghost of the Past (10:22)

Bonus DIsc:
1. Equality 11:45
2. Differently Alike 07:26
3. Found Home 06:08

Eine Progressive Rock Band aus Falun/Stockholm, Schweden.
w.jpg
Members :

The Dream · Windom End
Perspective Views



 

stellar80

Alter Hase
The Paradox Twin


"The Paradox Twin" stammt aus Berkshire und wird von Hauptsongwriter Danny Sorrell geleitet und ist ein Progressive-Rock-Quartett, das sich 2018 mit seinem Debütalbum "The Importance of Mr Bedlam" meldete.

"The Importance of Mr Bedlam" wurde von John Mitchell produziert und enthält Gastspots von John Mitchell und Kim Seviour, die dem Ethos der Cross-Collaboration von White Star Records entsprechen.

Danny sagt, dass er, um vollständig in den Songwriting-Prozess einzutauchen, versucht, in dieser Zeit keine Musik zu hören, um nicht zu viele offensichtliche Einflüsse in die Klanglandschaften der Band einzuschleichen. Wenn er jedoch über den Kernsound der Band spricht, behauptet er, dass er die Werke von Steven Wilson, Opeth und My Dying Bride und die poetische Kunstfertigkeit, die mit diesen Acts einhergeht, genießt.

Der Paradox Twin ist Danny Sorrell, Diane Fox, Leland Freeman, Rob McGregor.

The Paradox Twin
Anhang anzeigen 14965

Silence from Signals




Anhang anzeigen 14966
I Am Me. I Am Free · The Paradox Twin
"Silence from Signals"
Wow, der Song ist richtig stark... da werde ich mal näher nachhorchen.
 

toni

Alter Hase
Hunka Munka
hu.jpg
"Foreste Interstellari"

Rock Progressivo Italiano • Italy
Fast 50 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten und einzigen Soloalbums Dedicato A Giovanna G. (von 1972) ist Hunka Munka (der Spitzname für Keyboarder Roberto Carlotto) zurück, und diesmal ist es keine skurrile, Hammond-freundliche Mischung aus Prog, Rock und Pop, sondern Vintage-Keyboard-getränkter 24-Karät-Prog!

Die meisten der 9 Kompositionen liefern bombastische Mid- und Up-Tempo-Beats, mit Kaskaden von Hammond, Minimoog und Mellotron, einigen schweren Gitarren-Leads, angenehmem italienischem Gesang und einer kraftvollen Rhythmusgruppe. Oft kommen mir Dutch Trace und japanese Ars Nova und Gerard in den Sinn. Vor allem in La Dama Della Foresta (von Kirchen-Hammond-Intro und schillernden Minimoog-Flügen bis hin zu majestätischen Mellotron-Chören, gekrönt mit Rockgitarrenriffs und Propulsie-Drums) und dem epischen Titeltrack (zwischen sanft und bombastisch, vom verträumten Klavier bis zu Orchesterkeyboards und viel Hammond). Die kürzeren Tracks sind instrumentale Klangcollagen mit Klavier und himmlischen Frauenstimmen .


Brucerai · Hunka Munka
Foreste interstellari
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
Dieser Song muss auch gehört werden , um sich wenigstens ein kleines Bild zu machen.
Nun , der Titelsong , nehmt Euch die Zeit ,ich hätte es lieber nur in einen Post gepackt !

Foreste interstellari · Hunka Munka
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
Wenn ich schon mal in Italien bin. :p


Premiata Forneria Marconi – I Dreamed Of Electric Sheep

Premiata Forneria Marconi – I Dreamed Of Electric Sheep
Herkunft:
Italien
Release: 22.10.2021
Label: InsideOut Music / Sony Music
Dauer: 40:48
Genre: Progressive Rock / Italo Prog

Foto Credit: Orazio Tuglio
Die italienischen Kultprogger Premiata Forneria Marconi, kurz P.F.M. beehren uns mit einem neuem Album. Und zwar mit einem, dass selbst in der über fünf Dekaden reichen und wechselhaften Geschichte der Formation eine Ausnahmestellung nehmen wird.
Werfen wir also einen genaueren Blick auf I Dreamed Of Electric Sheep, das wie von InsideOut Music gewohnt in verschiedenen Varianten von digital über Doppel CD bis zu einem Monster Paket mit zwei CDs und zwei Vinyls erscheinen wird.
Ein Meisterwerk in zwei Sprachen
Zum einen ist besonders, dass das Album einmal auf Englisch und einmal komplett auf Italienisch eingesungen wird. Die Ho Sognato Pecore Elettriche bezeichnete Variante gibt dem Vorgetragenen eine besondere Art der Authentizität und überzeugt als hochmoderner Italo Prog. Das lässt sich natürlich auch über die englische Variante sagen. Beide zeigen Premiata Forneria Marconi als modernen Progressive Rock Band mit zeitgemäßen Sounds, knackigen Rhythmen und bravuröser Melodik.
Thematisch orientieren sich die Italiener an dem berühmten Träumen Androiden von elektrischen Schafen? von Philip K. Dick und dessen Verfilmung in Form des Klassikers Blade Runner. In Zeiten, in denen die Menschen sich in eine virtuelle Welt zurückziehen und ein Sozialleben in digitaler Form ausleben, beziehen sich Premiata Forneria Marconi explizit auf die Frage, wo die genaue Grenze zwischen einer realen Existenz und gelebter Virtualität ist.
Illustre Gastmusiker bereichern das Album
Eine weitere Besonderheit sind zwei illustre Gäste, die sich auf diesem Album verewigt haben. Zum einen gibt Ian Anderson von Jethro Tull ein Gastspiel zu besten. In Kindred Souls sowie dem italienischen Gegenstück Il Respiro Del Tempo sind seine charakteristischen Querflötenklänge zu hören. Zum anderen darf der Meister Steve Hackett sein unnachahmliches Gitarrenspiel als Beitrag zu dieser wunderbaren Platte abgeben.
Aber auch ohne die beiden prominenten Gastbeiträge überzeugt I Dreamed Of Electric Sheep als vorzügliche, temporeiche und dennoch tiefe progressive Rock Platte.
Fazit
Das neue Album I Dreamed Of Electric Sheep und sein italienisches Gegenstück überzeugt als handwerklich toll gemachter Progressive Rock aus dem Hause Premiata Forneria Marconi. Er ist modern und steht trotzdem ganz in der Tradition der zahlreichen Meisterwerke der Kult Italiener.

Line Up
Franz Di Cioccio – Gesang, Schlagzeug
Patrick Djivas – Bass, Keyboards
Marco Sfogli – Gitarren, Chor
Lucio Fabbri – Violine, Viola, Chor
Alessandro Scaglione – Keyboards, Piano, Chor
Alberto Bravin – Keyboards, Akustische Gitarre, Hintergrundgesang, Chor
Ian Anderson – Flöte
Steve Hackett – elektrische Gitarre
Flavio Premoli – Mini Moog
Luca Zabbini – Hammond Orgel, Piano, Mini Moog

Links
Facebook Premiata Forneria Marconi
Webseite Premiata Forneria Marconi


PREMIATA FORNERIA MARCONI (PFM) - AtmoSpace
 

Music is Live

Alter Hase
Rock ´n Roll...

sagt ja wohl alles....

Slash ft. Myles Kennedy and The Conspirators
The River Is Rising


mannoman, Slash soll blos weg von dem Axl.... macht alleine viel besseren Rock ´n roll....

Neues Album -> VÖ =11.02.2022
 
Hunka Munka
Anhang anzeigen 14993
"Foreste Interstellari"

Rock Progressivo Italiano • Italy
Fast 50 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten und einzigen Soloalbums Dedicato A Giovanna G. (von 1972) ist Hunka Munka (der Spitzname für Keyboarder Roberto Carlotto) zurück, und diesmal ist es keine skurrile, Hammond-freundliche Mischung aus Prog, Rock und Pop, sondern Vintage-Keyboard-getränkter 24-Karät-Prog!

Die meisten der 9 Kompositionen liefern bombastische Mid- und Up-Tempo-Beats, mit Kaskaden von Hammond, Minimoog und Mellotron, einigen schweren Gitarren-Leads, angenehmem italienischem Gesang und einer kraftvollen Rhythmusgruppe. Oft kommen mir Dutch Trace und japanese Ars Nova und Gerard in den Sinn. Vor allem in La Dama Della Foresta (von Kirchen-Hammond-Intro und schillernden Minimoog-Flügen bis hin zu majestätischen Mellotron-Chören, gekrönt mit Rockgitarrenriffs und Propulsie-Drums) und dem epischen Titeltrack (zwischen sanft und bombastisch, vom verträumten Klavier bis zu Orchesterkeyboards und viel Hammond). Die kürzeren Tracks sind instrumentale Klangcollagen mit Klavier und himmlischen Frauenstimmen .


Brucerai · Hunka Munka
Foreste interstellari
Liest sich sehr altmodisch. Ungehört Daumen nach oben.
 

toni

Alter Hase

SEIMS – Four
~ 2021 (Bird’s Robe Records) – Stil: Experimental Rock ~

Als verzwicktes Ein-Mann-Projekt im Studio begann Multi-Instrumentalist Simeon Bartholomew 2012 SEIMS. Doch dann trat er mit WE LOST THE SEA und TORTOISE sowie bei Prog-Events und dem Math Rock-Festival „Bahamasfest“ auf und fand gefallen an Bühnenshows. Mit OPETH, THIS WILL DESTROY YOU und SWANS sollte es sogar 2020 auf die Bühne des Festivals „ArcTanGent“ gehen, doch dieses Vorhaben musste aus wohlbekannten Gründen auf 2022 verschoben werden. Daher rauschte Simeon Bartholomew schnell zurück ins Studio und verbarrikadierte sich solange bis ´Four´ fertiggestellt war. Er selbst übernahm auf dem Post-Math-Rock-Klassik-Werk erneut Bass, Gitarren, Synthesizer, Klavier und Gesang. PLINI-Schlagzeuger Chris Allison setzte sich für ihn an sein Lieblingsinstrument, Peter Hollo, bekannt von TANGENTS oder FOUR PLAY, an die Celli und Kat Hunter, Susie Bishop sowie Monique Mezzatesta übernahmen die nötige Dosierung von Streichern.
SEIMS präsentiert Cinematic Math Rock – mit Geige, Bratsche, Kontrabass, Flügelhorn, Posaune, Trompete, Cello und Harfe.
So einfach im Detail umschrieben tönt SEIMS freilich nicht. Wer bei SEIMS Math und Post Rock erwartet, erhält Kammerrock, wer Kammerrock erhofft, bekommt Math und Post Rock. Wer obendrein momentan all den entgangenen Gesprächen und Unterhaltungen nachtrauert, darf sich bei ´Four´ an Kompositionen laben, die diese Gespräche kompensieren möchten, in dem sie passend zum Zeitgeist falsch verstandene und falsch interpretierte Aussagen bei Gesprächen und Unterhaltungen musikalisch thematisieren.
Wie jeden angeregten Dialog, den niemand im Nachhinein missen möchte, wird der Zuhörer auch auf ´Four´ nicht verzichten und es niemals mehr vergessen wollen.
Natürlich wird es experimentell (´Showdown Without A Victim´), zudem an zwei Stellen, hier (´Biting Tongues´) und da (´The Mountain’s Scream´), ausnahmsweise sogar nicht wortlos instrumental, da Gesang erklingt. Mit Klavier und Jazz endet es natürlicherweise immer im Math Rock (´Elegance Over Confidence´) und in der Aufwallung beim Post Rock (´Cavalcade´). Mit dem Streichquartett wird es selbstverständlich äußerst neo-klassisch (´Nuance Lost In Translation´) oder akustisch geprägt ein Kammerspiel (´Understatement´). Denn ´Four´ ist bestimmt kein Trauerspiel , nicht, dass das missverstanden wird.

https://store.seims.net/album/four
https://artascatharsis.bandcamp.com/album/four
https://www.facebook.com/seimsmusic/

SEIMS - The Mountain's Scream (Official Music Video)



Experimental Rock passt da wirklich sehr ,
spannend , speziell und toll , was die Australier uns präsentieren!
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Oben