Neuankündigungen / Neuerscheinungen

toni

Alter Hase

CYCLOPEAN WALLS – Enter The Dreamlands
~ 2021 (Steel Gallery Records) – Stil: Prog Metal ~

Hört mal rein :


Cyclopean Walls - The Doom That Came To Sarnath HD

Cyclopean Walls - The Dweller In Darkness HD (Steel Gallery Records) 2021


Cyclopean Walls - The Garden HD



 

toni

Alter Hase

DRIFTING SUN
Forsaken Innocence

Drifting Sun • Forsaken Innocence



 

toni

Alter Hase
AMAROK
Hero

am.jpg

‎Amarok ist eine polnische Band von Michał Wojtas, Marta Wojtas, Konrad Zieliński und Kornel Popławski. Die Amarok-Aufnahmen wurden von Künstlern wie Colin Bass (Camel), Mariusz Duda (Riverside, Lunatic Soul) und anderen besucht.

‎Amarok ist ein Art-Rock-Musikprojekt, das 1999 vom Gitarristen, Multiinstrumentalisten und Sänger Michał Wojtas und dem Gitarristen Bartosz Jackowski gegründet wurde. Zwischen 2001 und 2004 veröffentlichte Amarok drei internationale Alben. Seit 2003 verwandelte sich die Formation in Michałs Soloprojekt.‎

‎2017, nach einer 12-jährigen Pause, wurde Amarowks viertes Album "Hunt" veröffentlicht. Special Guests waren wieder Colin Bass und Mariusz Duda. Marta Wojtas, die die Texte schrieb, schloss sich ebenfalls dauerhaft dem Line-Up an. Im Jahr 2019 arbeitete Michal mit dem britischen Choreografen James Wilton zusammen, was zu Amroks fünftem Album "The Storm" für die gleichnamige Show führte. Ab 2021 hat Amarok sein Line-Up um zwei weitere Musiker erweitert – Konrad Zielinski (dr) und Multiinstrumentalist Kornel Poplawski. Amroks sechstes Album "Hero" wurde im Herbst 2021 veröffentlicht.‎

Songs / Tracks Listing

1. It's Not the End (5:23)
2. Surreal (5:01)
3. Hail! Hail! Al (6:28)
4. The Orb (4:58)
5. The Dark Parade (5:24)
6. Hero (7:11)
7. What You Sow (7:23)

Line-up / Musicians

- Michal Wojtas / lead & backing vocals, electric & acoustic guitar, synthesizers, theremin, electric drums, cello, harmonium, flute
- Marta Wojtas / voice, frame drum, percussion, rainsticks, wind gong, djembe
- Kornel Popławski / bass, violin, backing vocals
- Konrad Zieliński / drums


Amarok - Hero (Official)

Amarok - It’s Not The End

Surreal · Amarok



@Marifloyd , dass sollte was für Dich sein !
Gruss
 

Marifloyd

Inventar
AMAROK
Hero

Anhang anzeigen 14949

‎Amarok ist eine polnische Band von Michał Wojtas, Marta Wojtas, Konrad Zieliński und Kornel Popławski. Die Amarok-Aufnahmen wurden von Künstlern wie Colin Bass (Camel), Mariusz Duda (Riverside, Lunatic Soul) und anderen besucht.

‎Amarok ist ein Art-Rock-Musikprojekt, das 1999 vom Gitarristen, Multiinstrumentalisten und Sänger Michał Wojtas und dem Gitarristen Bartosz Jackowski gegründet wurde. Zwischen 2001 und 2004 veröffentlichte Amarok drei internationale Alben. Seit 2003 verwandelte sich die Formation in Michałs Soloprojekt.‎

‎2017, nach einer 12-jährigen Pause, wurde Amarowks viertes Album "Hunt" veröffentlicht. Special Guests waren wieder Colin Bass und Mariusz Duda. Marta Wojtas, die die Texte schrieb, schloss sich ebenfalls dauerhaft dem Line-Up an. Im Jahr 2019 arbeitete Michal mit dem britischen Choreografen James Wilton zusammen, was zu Amroks fünftem Album "The Storm" für die gleichnamige Show führte. Ab 2021 hat Amarok sein Line-Up um zwei weitere Musiker erweitert – Konrad Zielinski (dr) und Multiinstrumentalist Kornel Poplawski. Amroks sechstes Album "Hero" wurde im Herbst 2021 veröffentlicht.‎

Songs / Tracks Listing

1. It's Not the End (5:23)
2. Surreal (5:01)
3. Hail! Hail! Al (6:28)
4. The Orb (4:58)
5. The Dark Parade (5:24)
6. Hero (7:11)
7. What You Sow (7:23)

Line-up / Musicians

- Michal Wojtas / lead & backing vocals, electric & acoustic guitar, synthesizers, theremin, electric drums, cello, harmonium, flute
- Marta Wojtas / voice, frame drum, percussion, rainsticks, wind gong, djembe
- Kornel Popławski / bass, violin, backing vocals
- Konrad Zieliński / drums


Amarok - Hero (Official)

Amarok - It’s Not The End

Surreal · Amarok



@Marifloyd , dass sollte was für Dich sein !
Gruss
Hallo @toni , das klingt sehr, sehr gut. Toller Tipp!
 

toni

Alter Hase
Nine Skies
Anhang anzeigen 13949
5.20
Release: 04.06.2021

Die französische Progressive Rock Band Nine Skies meldet sich zurück.


Nine Skies - 5.20 Album Teaser (feat. Steve Hackett, Damian Wilson, John Hackett)

Nine Skies - Porcelain Hill (feat. Damian Wilson)

Nine Skies - Wilderness (feat. Steve Hackett)


 

Andie Arbeit

Aktives Mitglied
Zu Santana: guter Artikel in der Süddeutschen, wie ich finde. Quasi den Nagel auf den Kopf getroffen.
Ich denke, das Album kommte in die Hütte. Die letzten Alben von ihm fand ich durch die Bank gut und hörenswert. Ich mag den Mann und seine Musik eben. Und gerade auch nicht nur die ollen Kamellen.
Da ich auf die LP noch bis März hätte warten müssen, habe ich mir die CD gekauft (und bereits wieder verkauft). Nun habe ich die MP3 auf meinem PC, mittlerweile mehrfach gehört und werde einfach nicht warm mit dem Teil. Stufe die CD ähnlich ein, wie sie auch im eclipsed Magazin (neueste Ausgabe) beschrieben wird.
Mittlerweile überlege ich, ob ich mir die LP im März tatsächlich zulegen werde.
 

Jester.D

Alter Hase
Hab gestern im Autoradio einen Song gehört, der mir sehr gefallen hat. Hab dann, da ich gerade eingeparkt hatte, schnell Shazam angeworfen und als Interpretin Barbara Parvi ermittelt. Da ich den komischen Grand Brie nicht verfolge wusste ich nicht, dass die den zweiten Platz belegt hat. Ist mir auch egal. Die CD habe ich mir jedenfalls vorgemerkt:



 

Music is Live

Alter Hase
AMAROK
Hero

Anhang anzeigen 14949

‎Amarok ist eine polnische Band von Michał Wojtas, Marta Wojtas, Konrad Zieliński und Kornel Popławski. Die Amarok-Aufnahmen wurden von Künstlern wie Colin Bass (Camel), Mariusz Duda (Riverside, Lunatic Soul) und anderen besucht.

‎Amarok ist ein Art-Rock-Musikprojekt, das 1999 vom Gitarristen, Multiinstrumentalisten und Sänger Michał Wojtas und dem Gitarristen Bartosz Jackowski gegründet wurde. Zwischen 2001 und 2004 veröffentlichte Amarok drei internationale Alben. Seit 2003 verwandelte sich die Formation in Michałs Soloprojekt.‎

‎2017, nach einer 12-jährigen Pause, wurde Amarowks viertes Album "Hunt" veröffentlicht. Special Guests waren wieder Colin Bass und Mariusz Duda. Marta Wojtas, die die Texte schrieb, schloss sich ebenfalls dauerhaft dem Line-Up an. Im Jahr 2019 arbeitete Michal mit dem britischen Choreografen James Wilton zusammen, was zu Amroks fünftem Album "The Storm" für die gleichnamige Show führte. Ab 2021 hat Amarok sein Line-Up um zwei weitere Musiker erweitert – Konrad Zielinski (dr) und Multiinstrumentalist Kornel Poplawski. Amroks sechstes Album "Hero" wurde im Herbst 2021 veröffentlicht.‎

Songs / Tracks Listing

1. It's Not the End (5:23)
2. Surreal (5:01)
3. Hail! Hail! Al (6:28)
4. The Orb (4:58)
5. The Dark Parade (5:24)
6. Hero (7:11)
7. What You Sow (7:23)

Line-up / Musicians

- Michal Wojtas / lead & backing vocals, electric & acoustic guitar, synthesizers, theremin, electric drums, cello, harmonium, flute
- Marta Wojtas / voice, frame drum, percussion, rainsticks, wind gong, djembe
- Kornel Popławski / bass, violin, backing vocals
- Konrad Zieliński / drums


Amarok - Hero (Official)

Amarok - It’s Not The End

Surreal · Amarok



@Marifloyd , dass sollte was für Dich sein !
Gruss

schöne Musik von Amarok...

bewegt sich zwischen Riverside, Lunatic Soul, Porcupine Tree, Steven Wilson (bis HCE) und Marillion....
weitermachen so....
 

toni

Alter Hase
1634641106944.png
van.jpg

Vanexa ist eine italienische Heavy-Metal-Band, die 1978 gegründet wurde.
Das ist nun das 5. Album " The Last in Black "

Vanexa | Armless
"The Last in Black"


Perfect! · Vanexa
"The Last in Black"

Earthquake · Vanexa
"The Last in Black"
 

toni

Alter Hase
Twelve Foot Ninja Vengeance Coverartwork
Twelve Foot Ninja - Vengeance
  • Veröffentlichung: 2021
  • Label: Volkanik
  • Spielarten: Progressive Rock/Metal, Nu Metal / Crossover
  • Band-Website
  • Bandcamp



Twelve Foot Ninja - Over and Out feat. Tatiana Shmayluk

Twelve Foot Ninja - START THE FIRE

Noch ein interessantes Interview:

Diesen Clip ansehen und nach dem Interview versteht man es
Twelve Foot Ninja - LONG WAY HOME
 
Zuletzt bearbeitet:

Music is Live

Alter Hase
Anhang anzeigen 14952
Anhang anzeigen 14953

Vanexa ist eine italienische Heavy-Metal-Band, die 1978 gegründet wurde.
Das ist nun das 5. Album " The Last in Black "

Vanexa | Armless
"The Last in Black"


Perfect! · Vanexa
"The Last in Black"

Earthquake · Vanexa
"The Last in Black"
Heavy Metal... jaaa... ???

so mach sogenannte Progmetal Band hat weniger breit gefächertes Songwriting zu bieten.... ihre Instrumentalparts sind doch sehr edel.... fein ausgemischt, mit geilen Duellen.... tolle Klänge, nicht unbedingt üblich für -> Heavy Metal.....

einigen wir uns bei Vanexa auf progressiven Heavy Metal... ??? :D
tut meinem Seelenohr gut... ;)
 

toni

Alter Hase
Enneade
enne.jpg
"Withered Flowers And Cinnamon"

Enneade's drittes Album, das veröffentlicht wird. Aufgenommen von Thibault Bernard (Convulsound) bei Warm Audio. 37 Minuten abwechslungsreiche Musik, wie es Enneade zu tun weiß. Beachten Sie die aktive Teilnahme von Kunio Suma (Bi Kyo Ran) und das Talent von Olivier Sola (Saxophon).

Die "groupe progressif" (= Selbstbezeichnung) ENNEADE wurde 1996 in Frankreich, in Lyon, gegründet. Der Bandname, eigentlich ein Begriff aus der ägyptischen Mythologie, welcher die Einheit der neun Fruchtbarkeitsgottheiten beschreibt, bezieht sich darauf, dass sich hier verschiedene Musiker mit verschiedenen Hintergründen zu einer Einheit zusammengefunden haben. Verarbeitet werden Einflüsse aus den 70ern ebenso wie solche aus dem zeitgenössischen Prog.

Die Band selbst charakterisiert sich darüberhinaus einfach mit den Begriffen Rock (= Musik, die um 1954 in den USA erfunden wurde) und Progressiv (= Vorwärtsstrebend, sich weiterentwickelnd).

Enneade is :
Julien Fayolle : Bass & glockenspiel
Frédéric Lacousse : Drums
Christian Greven : vocals & keyboards
Christophe Goulevitch : Guitars
Georges-Marc Lavarenne : Guitars & mellotron




Autumn (teaser)

Elements · Enneade
Teardrops in Morning Dew
℗ Galileo Records GmbH

 

Music is Live

Alter Hase
Enneade
Anhang anzeigen 14958
"Withered Flowers And Cinnamon"

Enneade's drittes Album, das veröffentlicht wird. Aufgenommen von Thibault Bernard (Convulsound) bei Warm Audio. 37 Minuten abwechslungsreiche Musik, wie es Enneade zu tun weiß. Beachten Sie die aktive Teilnahme von Kunio Suma (Bi Kyo Ran) und das Talent von Olivier Sola (Saxophon).

Die "groupe progressif" (= Selbstbezeichnung) ENNEADE wurde 1996 in Frankreich, in Lyon, gegründet. Der Bandname, eigentlich ein Begriff aus der ägyptischen Mythologie, welcher die Einheit der neun Fruchtbarkeitsgottheiten beschreibt, bezieht sich darauf, dass sich hier verschiedene Musiker mit verschiedenen Hintergründen zu einer Einheit zusammengefunden haben. Verarbeitet werden Einflüsse aus den 70ern ebenso wie solche aus dem zeitgenössischen Prog.

Die Band selbst charakterisiert sich darüberhinaus einfach mit den Begriffen Rock (= Musik, die um 1954 in den USA erfunden wurde) und Progressiv (= Vorwärtsstrebend, sich weiterentwickelnd).

Enneade is :
Julien Fayolle : Bass & glockenspiel
Frédéric Lacousse : Drums
Christian Greven : vocals & keyboards
Christophe Goulevitch : Guitars
Georges-Marc Lavarenne : Guitars & mellotron




Autumn (teaser)

Elements · Enneade
Teardrops in Morning Dew
℗ Galileo Records GmbH

ich muss mal feststellen, dass du wieder einmal die Quelle der Neuentdeckungen für mich bist.... ;)
sehr interessant diese Franzosen, wobei ich beim Teaser schon weggehen wollte.... der machte mich nicht wirklich an, nicht weil er schlecht ist, eher weil ich z.Z. bei den härteren Tönen bin....
daher dann die Überraschung zweiten Song... der gefiel um Längen besser... abwechslungsreich, rollender Groove zur Start.... verspielte Parts und interessanter Gesang....

wenn du so weitermachst, muss ich einen Musikkredit aufnehmen, habe sowieso schon eine viel zu volle Merkliste wo noch ältere Vorschläge von dir bei sind, wie vom Jan.... und manch andere.... :D
 

toni

Alter Hase

Sleep Token
This Place Will Become Your Tomb


Herkunft: UK
Release: 24.09.21
Label: Spinefarm Records
Dauer:
52:05
Genre: Progmetal / Progressive / Alternative / Metalcore

Foto Credit: Andy Ford

Anonym, schweigsam und maskiert. So präsentiert sich das Musikerkollektiv um Sleep Tokken seit dem ersten Erscheinen des Konglomerats aus London, UK.
Die Gerüchteküche tobte vom ersten Moment an, wollten und wollen doch alle noch immer wissen, wer sich hinter dieser grandiosen Stimme verbirgt, wer diese Gänsehaut erzeugenden Hymnen komponiert. Die Band selbst beschreibt sich als Anhänger eines Kults. Anhänger, die sich durch das Anbeten des alten Wesens Sleep vereinen, welches dadurch an Macht gewinnt. Ein vermeintlich märchenhafter Gedanke.
Diese mysteriöse und undurchsichtige Geschichte rund um die Band passt so perfekt zu den Klanglandschaften, die uns auch auf dem zweiten Album This Place Will Become Your Tomb begegnen.
Den Beginn des zwölf Track Albums macht Atlantic, das sich mit einem schmeichelnden Piano Intro ankündigt. Dieser Opener ist perfekt, zeigt er doch schon, welch immense Klangbreite die Band an den Tag legt. Prasselnder Regen im Hintergrund findet ebenso seinen Platz wie die unverwechselbare Stimme, die in Hypnosis erstmals so richtig abgeht.
You will be mine…” – ein bittersüßes Versprechen
Doch egal ob die kraftvolle Ballade Mine, Like That oder das HIER ausgekoppelte The Love You Want. Sie alle haben eine sehr eigenständige und überwältigende Attitüde. Alle Songs gehören zusammen und stammen aus derselben Feder, doch jeder Track steht alleine und besticht durch progressive Elemente, die jede Line sehr einzigartig machen.
Spätestens beim Albumteiler Fall For Me wird klar, dass sich der Protagonist und Geist hinter Sleep Token an keine Vorgaben hält, Grenzen verschwimmen lässt und sich das Genre biegt, wie er es für richtig hält. Regelrecht poppig mit Synth Einsatz trällert da die Stimme “I am yours in the end so wont you fall for me?” aus dem Lautsprecher und ich frage ernsthaft, wer hier widerstehen kann bei solch einer Hookline?
Kopfüber in eine Welt voller Dunkelheit, Macht und Kontrolle
Diese Vision eines einzelnen, in einem Album den Fans eine Welt zu Füssen zu legen, die sie alle in den Bann zieht, gelingt Sleep Token spielerisch. Man taucht mit Tracks wie Alkaline HIER tief ein in die Welt von Macht und Kontrolle, begleitet von einem Gefühl der Dunkelheit und des Bösen, während Distraction mit dem gefühlvollen und aufrüttelnden Piano wieder versöhnt und bittersüß verzaubert, ehe es progressiv und melodisch explodiert.
Progressive und alternativ mit einem enorm anziehenden und vereinnehmenden Klanglandschaft besticht auch Descending. Tief und vibrierend schlängelt sich eine symbiotische Melodie in die Gehörgänge, von der man wünscht, sie möge nie verstummen.
Selten verzaubert eine Ballade so wie Telomeres, kaum lässt ein Song einen so mitgehen wie High Water mit den Growls, Shouts und den imposanten Riffing, ehe der Closer Missing Limbs eingeläutet wird. Beeindruckt und sprachlos wird man hier zurückgelassen. Gerade noch fähig, auf Repeat zu drücken.
Fazit
Dieses Album ist unüberhörbar, besticht durch Ideenvarianten und wahnsinnig ansprechendes Songwriting genauso wie durch die perfekte Symbiose von Stimme, Genre, Songwriting.
Unumstrittende Kaufempfehlung bei 9 / 10

Line Up

unbekannt
Tracklist
01. Atlantic
02. Hypnosis
03. Mine
04. Like That
05. The Love You Want
06. Fall For Me
07. Alkaline
08. Distraction
09. Descending
10. Telomeres
11. High Water
12. Missing Limbs
Links
Facebook Sleep Token
Webseite Sleep Token

Sleep Token - Hypnosis
 

toni

Alter Hase
Twelve Foot Ninja Vengeance Coverartwork
Twelve Foot Ninja - Vengeance
  • Veröffentlichung: 2021
  • Label: Volkanik
  • Spielarten: Progressive Rock/Metal, Nu Metal / Crossover
  • Band-Website
  • Bandcamp



Twelve Foot Ninja - Over and Out feat. Tatiana Shmayluk

Twelve Foot Ninja - START THE FIRE

Noch ein interessantes Interview:

Diesen Clip ansehen und nach dem Interview versteht man es
Twelve Foot Ninja - LONG WAY HOME
Nehmt euch noch mal etwas Zeit für diese Band !
Es sollte doch nicht

Twelve Foot Ninja- Dead End
sein !
 

Jester.D

Alter Hase
Lady Antebellum heißen jetzt Lady A und haben eine neues Album am Start.



Es ist das achte Album der Country-Superstars.

Ja, auch hier leider ein ziemliches doofes Cover-Pic, aber die Musik entschädigt mich (und vielleicht nicht nur mich) dafür um so mehr.

 

toni

Alter Hase
it´s Tea Time...
heute gibt es kurzen, kräftigen Edelschwarztee... schmeckt ganz ordentlich.... ;) :D
und gefeiert wird dabei auch noch.... :p:cool:
am 26.11.2021 soll es Nachschlag geben...:)

The Tea Party - Black River
The Tea Party
„Blood Moon Rising“

Das kanadische Rock-Trio The Tea Party wird mit dem Album „Blood Moon Rising“, das am 26. November 2021 über InsideOutMusic erscheint, ihre erste neue Musik in Europa seit dem Album „The Ocean At The End“ von 2014 veröffentlichen.
„Blood Moon Rising“ enthält 11 Tracks, die The Tea Party im Laufe der letzten 5 Jahre in Kanada und Australien aufgenommen haben, und ergänzt die selbstveröffentlichte „Black River“-EP mit einem weiteren Stapel faszinierender neuer Rockkompositionen und sogar zusätzlichem Bonusmaterial.
Eine fantastische Möglichkeit, das 30-jährige Bestehen der Band zu feiern…

Tracklist:

1. Black River
2. Way Way Down
3. Sunshower
4. So Careless
5. Our Love
6. Hole In My Heart
7. Shelter
8. Summertime
9. Out On The Tiles (Led Zeppelin Cover)
10. The Beautiful
11. Blood Moon Rising (Wattsy’s Song)
———————————
12. Isolation (Joy Division Cover) *
13. Everyday Is Like Sunday (Morrissey Cover) *
14. Way Way Down (Bonus Live Version) *
* Digipak CD/Digital Album Bonus – Not on Vinyl!
Stuart Chatwood (Bass, Keyboards) von The Tea Party hat sich gemeldet, um sich wie folgt zu „Blood Moon Rising“ zu äußern:
„Die Zusammenstellung von „Blood Moon Rising“ war eine epische Tortur, die in zwei Teile aufgeteilt wurde, wobei die Aufnahmen und das Abmischen überall auf der Welt stattfanden. Nach vielen Jahren Abwesenheit vom europäischen Markt sind wir begeistert, mit einer so abwechslungsreichen Sammlung von Rocksongs zurückzukehren. In der Zeit seit der Veröffentlichung von „The Ocean at the End“ war die Band fleißig auf Tournee in Kanada, den USA und Australien, was einige monumentale Orchesterauftritte einschloss.
Wieder einmal hat Jeff Martin die Produktion geleitet, wobei die ursprünglichen australischen Sessions für „Black River“ 2015 stattfanden. Wir beendeten die Aufnahmen in Vancouver in den legendären Armoury Studios, zu deren früheren Kunden AC/DC, REM, INXS und andere gehörten. Auf den elf Tracks des Albums erkundet die Band ihre Rock-, Akustik- und Blues-Einflüsse. Besonders erwähnenswert ist der Titeltrack, der unserem langjährigen Tontechniker John Watt gewidmet ist, der leider während der Aufnahmen zum Album verstorben ist.
Da die Welt durch Covid ins Chaos gestürzt wurde, weiß die Band noch nicht, wann die Welttournee für das Album beginnen wird, aber wir hoffen, dass das europäische Publikum zum ersten Mal seit 2001 wieder dabei sein kann. Setzt euch Kopfhörer auf und genießt die Reise!“
pic (C) francesca ludikar

The Tea Party line-up:
Jeff Martin – Vocals, Guitar
Stuart Chatwood – Bass, Keyboards
Jeff Burrows – Drums, Percussion

Mit einer über dreißigjährigen Karriere und neun Major-Label-Veröffentlichungen haben The Tea Party, bestehend aus Jeff Martin, Jeff Burrows und Stuart Chatwood, erfolgreich die Aufmerksamkeit der Fans auf der ganzen Welt gewonnen. Sie haben weltweit fast 2 Millionen Platten verkauft und sind unzählige Male durch Kanada, die Vereinigten Staaten, Europa und Australien getourt. Ein Großteil des Erfolgs der Band ist auf ihre überlebensgroße Bühnenpräsenz zurückzuführen, die Einflüsse aus Industrial Rock, Blues, Progressive Rock und Musik des Nahen Ostens enthält und von den Medien als „Moroccan Roll“ bezeichnet wird.


 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
The Spacelords

The Spacelords kündigen ihr neues Album „Unknown Species“ an, das am 3. Dezember über Tonzonen Records erscheinen wird. Voller Energie präsentiert sich das Psychedelic-Rock-Trio auf seinem neuen Studioalbum. Die drei Tracks entfalten ihre ganze Schönheit in gewohnter Manier. Das heißt, die Struktur der einzelnen Stücke lässt Raum für die nötige Entfaltung, packt genau im richtigen Moment zu, um den Hörer mit Präzision und Höchstgeschwindigkeit in den Orbit zu katapultieren. „Unknown Species“ bietet Space Rock und Psychedelic der besten Sorte. Drei lange Stücke zwischen 8 Minuten und über 20 Minuten sind der perfekte Hörgenuss für jeden Spacelords-Fan.

Tracklist

1. F.K.B.D.F.
2. Unknown Species
3. Time Tunnel

VÖ: 03. Dezember 2021
Label: Tonzonen Records
LP: 2000 Stück (1500 violett gelb | 500 blau gelb), Gatefold, Poster, CD: Digipack
pic: (C) tonzonenrecords
Band:
Matthias „Hazi“ Wettstein – guitars, effects
Ekhard „Akee“ Kazmaier – bassguitar, effects
Marcus Schnitzler – drums, soundscapes

Die Spacelords wurden im Frühjahr 2008 von Matthias „Hazi“ Wettstein (Gitarre), Marcus Schnitzler (Schlagzeug) und Klaus Werz (Bass) gegründet. Klaus verließ die Band im Mai 2014. Mit Ekhard „Akee“ Kazmaier an der Bassgitarre haben die Spacelords seit Juni 2014 ihr perfektes Lineup gefunden. Mit einer eleganten Kombination aus spacigen Melodien und kraftvollen Riffs haben sie ihren einzigartigen Sound geschaffen.




The Spacelords "Liquid Sun"
 

The Wombat

Aktives Mitglied
Hab gestern im Autoradio einen Song gehört, der mir sehr gefallen hat. Hab dann, da ich gerade eingeparkt hatte, schnell Shazam angeworfen und als Interpretin Barbara Pravi ermittelt. Da ich den komischen Grand Brie nicht verfolge wusste ich nicht, dass die den zweiten Platz belegt hat. Ist mir auch egal. Die CD habe ich mir jedenfalls vorgemerkt:



Sehr charmant. Ein guter Brie aus Fronkreisch kommt immer gut. ;)
Sie hat übrigens meiner bescheidenen Meinung nach vollkommen zu Recht bei Grand Brie den 2. Platz belegt.
 

nixe

Inventar
The Tea Party
„Blood Moon Rising“

Das kanadische Rock-Trio The Tea Party wird mit dem Album „Blood Moon Rising“, das am 26. November 2021 über InsideOutMusic erscheint, ihre erste neue Musik in Europa seit dem Album „The Ocean At The End“ von 2014 veröffentlichen.
„Blood Moon Rising“ enthält 11 Tracks, die The Tea Party im Laufe der letzten 5 Jahre in Kanada und Australien aufgenommen haben, und ergänzt die selbstveröffentlichte „Black River“-EP mit einem weiteren Stapel faszinierender neuer Rockkompositionen und sogar zusätzlichem Bonusmaterial.
Eine fantastische Möglichkeit, das 30-jährige Bestehen der Band zu feiern…

Tracklist:

1. Black River
2. Way Way Down
3. Sunshower
4. So Careless
5. Our Love
6. Hole In My Heart
7. Shelter
8. Summertime
9. Out On The Tiles (Led Zeppelin Cover)
10. The Beautiful
11. Blood Moon Rising (Wattsy’s Song)
———————————
12. Isolation (Joy Division Cover) *
13. Everyday Is Like Sunday (Morrissey Cover) *
14. Way Way Down (Bonus Live Version) *
* Digipak CD/Digital Album Bonus – Not on Vinyl!
Stuart Chatwood (Bass, Keyboards) von The Tea Party hat sich gemeldet, um sich wie folgt zu „Blood Moon Rising“ zu äußern:
„Die Zusammenstellung von „Blood Moon Rising“ war eine epische Tortur, die in zwei Teile aufgeteilt wurde, wobei die Aufnahmen und das Abmischen überall auf der Welt stattfanden. Nach vielen Jahren Abwesenheit vom europäischen Markt sind wir begeistert, mit einer so abwechslungsreichen Sammlung von Rocksongs zurückzukehren. In der Zeit seit der Veröffentlichung von „The Ocean at the End“ war die Band fleißig auf Tournee in Kanada, den USA und Australien, was einige monumentale Orchesterauftritte einschloss.
Wieder einmal hat Jeff Martin die Produktion geleitet, wobei die ursprünglichen australischen Sessions für „Black River“ 2015 stattfanden. Wir beendeten die Aufnahmen in Vancouver in den legendären Armoury Studios, zu deren früheren Kunden AC/DC, REM, INXS und andere gehörten. Auf den elf Tracks des Albums erkundet die Band ihre Rock-, Akustik- und Blues-Einflüsse. Besonders erwähnenswert ist der Titeltrack, der unserem langjährigen Tontechniker John Watt gewidmet ist, der leider während der Aufnahmen zum Album verstorben ist.
Da die Welt durch Covid ins Chaos gestürzt wurde, weiß die Band noch nicht, wann die Welttournee für das Album beginnen wird, aber wir hoffen, dass das europäische Publikum zum ersten Mal seit 2001 wieder dabei sein kann. Setzt euch Kopfhörer auf und genießt die Reise!“
pic (C) francesca ludikar

The Tea Party line-up:
Jeff Martin – Vocals, Guitar
Stuart Chatwood – Bass, Keyboards
Jeff Burrows – Drums, Percussion

Mit einer über dreißigjährigen Karriere und neun Major-Label-Veröffentlichungen haben The Tea Party, bestehend aus Jeff Martin, Jeff Burrows und Stuart Chatwood, erfolgreich die Aufmerksamkeit der Fans auf der ganzen Welt gewonnen. Sie haben weltweit fast 2 Millionen Platten verkauft und sind unzählige Male durch Kanada, die Vereinigten Staaten, Europa und Australien getourt. Ein Großteil des Erfolgs der Band ist auf ihre überlebensgroße Bühnenpräsenz zurückzuführen, die Einflüsse aus Industrial Rock, Blues, Progressive Rock und Musik des Nahen Ostens enthält und von den Medien als „Moroccan Roll“ bezeichnet wird.


freu mi
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben